Traktorenlexikon: Zetor 10011/10045

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Zetor“
ZETOR 10011/10045
Bild noch nicht vorhanden
Basisdaten
Hersteller/Marke: ZETOR
Modellreihe: CRYSTAL (UR 2)
Modell: 10011/10045
Bauweise: Halbrahmen-Bauweise
Produktionszeitraum: 1980–1984
Stückzahl: 249 beide
Maße
Eigengewicht: 3.793 (A: 4.232) kg
Länge: 4.140 mm
Breite: 1.950 mm
Höhe: 2.470 mm
Radstand: 2.385 mm
Bodenfreiheit: 315 mm
Spurweite: vorne: 1.350-1.800 (A: 1.630) mm
hinten: 1.500-1.775 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 3.620 (A: 4.350) mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 4.120 (A: 6.130) mm
Standardbereifung: vorne: 7.50-20 ASF (A: 12.4-24 AS)
hinten: 18.4-34 AS
Motor
Nennleistung: 69,9 kW, 95 PS
Nenndrehzahl: 2.200/min
Zylinderanzahl: 4
Hubraum: 4.561 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Heck- oder Allradantrieb
Getriebe: 16 V/8 R
Höchstgeschwindigkeit: 30 km/h

Mit der UR-2 Baureihe folgte ZETOR dem Ruf nach mehr Leistung. Die als CRYSTAL-Serie bezeichneten Schlepper, bildeten die Grundlage für eine völlig neue Generation von Hochleistungstraktoren. Vorgaben der Regierung führten zur Zusammenarbeit mit UTB und Ursus, um Komponenten und weitere Bauteile unter den Ländern aufzuteilen. Beim ZETOR 10011/10045 wurde erstmals ein aufgeladenes Aggregat verwendet. Ansonsten entsprach die Ausstattung der Crystal-Serie.


Motor[Bearbeiten]

  • ZETOR, Typ: Z-8002 T, stehender wassergekühlter Viertakt-Vierzylinder-Turbomotor mit Direkteinspritzverfahren nach System-Saurer, Druckumlaufschmierung, zweistufiger CITIC-PALIVA-Kraftstofffilter, MOTORPAL-Reihen-Einspritzpumpe, mechanischer MOTORPAL-Leistungsregler, zahnradgetriebene Nockenwelle, nasse-auswechselbare Zylinderlaufbuchsen, MOTORPAL-Mehrloch-Einspritzdüse, Sechsring-Leichtmetallkolben, hängende Ventile, fünffach-gelagerter Kurbelwelle, SANDRIK-Ölbadluftfilter incl. Zyklon-Vorabscheider, HOLSET-Abgasturbolader, ZETOR-Schalldämpfer, Zentrifugal-Wasserpumpe und Lamellenkühler mit Ventilator.



  • Bohrung = 110 mm, Hub = 110 mm
  • Verdichtung = 17:1
  • Drehmoment bei Höchstleistung = 290 Nm
  • Max. Drehmoment = 310 Nm bei 1.650 U/min.
  • Geregelter Drehzahlbereich = 550 bis 2.420 U/min.
  • Einspritzmenge = 75 mm³/Hub und Nenndrehzahl
  • Max. Einspritzdruck = 163 bar
  • Max. Ladedruck = 1,41 bar


  • Motorpal-Einspritzpumpe, Typ: PP 4 M 85 KLd-2480
  • Motorpal-Einspritzdüse, Typ: DOP 150 S 535-4360
  • Motorpal-Leistungsregler, Typ: RV 1 M 225/1100-2501
  • Holset-Turbolader, Typ: 3 LD-12
  • IFE-Mann-Luftfilter, Typ: VTCP-500
  • Kraftstofffilter, Typ: FD 10 RP 2,4
  • Ölfilter, Typ: RDP 3 A
  • Kühlerventilator mit vier Blätter und 460 mm Durchmesser


Kupplung[Bearbeiten]

  • Pedal-betätigte, trockene ZETOR-Einscheibenkupplung,

325 mm Scheiben-Durchmesser


  • Handhebel-betätigte Zapfwellenkupplung als Mehrscheibenkupplung ausgebildet


Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes ZETOR-Gruppengetriebe mit Dreihebel-Bedienung
  • Wechselgetriebe mit vier Gängen
  • Gruppengetriebe mit zwei Vorwärts- und einer Rückwärtsgruppe, in die Gruppen: L-S und R unterteilt
  • Unter Last schaltbarer Drehmomentverstärker als Untersetzungsgetriebe ausgeführt, in die Stufen: "Schildkröte" und "Hase" unterteilt


16 Vorwärts- und 8 Rückwärtsgänge


Gang Gesamtübersetzung
Gruppe-L (Schildkröte)
1.Gang 348,35:1
2.Gang 221,05:1
3.Gang 139,10:1
4.Gang 97,72:1
Gruppe-L (Hase)
1.Gang 119,42:1
2.Gang 75,76:1
3.Gang 47,56:1
4.Gang 33,50:1
Gruppe-S (Schildkröte)
1.Gang 260,40:1
2.Gang 165,22:1
3.Gang 103,98:1
4.Gang 73,03:1
Gruppe-S (Hase)
1.Gang 89,26:1
2.Gang 56,63:1
3.Gang 35,65:1
4.Gang 25,04:1
Gruppe-R (Schildkröte)
1.Gang 254,75:1
2.Gang 161,64:1
3.Gang 101,72:1
4.Gang 71,45:1
Gruppe-R (Hase)
1.Gang 190,43:1
2.Gang 120,83:1
3.Gang 76,04:1
4.Gang 53,40:1



Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Geschwindigkeiten mit Bereifung 18.4-34 AS


bei Motordrehzahl (U/min) 2.200
Gruppe-L (Schildkröte)
1.Gang 1,81 km/h
2.Gang 2,85 km/h
3.Gang 4,53 km/h
4.Gang 6,45 km/h
Gruppe-L (Hase)
1.Gang 5,28 km/h
2.Gang 8,32 km/h
3.Gang 13,25 km/h
4.Gang 18,82 km/h
Gruppe-S (Schildkröte)
1.Gang 2,42 km/h
2.Gang 3,82 km/h
3.Gang 6,06 km/h
4.Gang 8,63 km/h
Gruppe-S (Hase)
1.Gang 7,06 km/h
2.Gang 11,13 km/h
3.Gang 17,68 km/h
4.Gang 27,17 km/h
Gruppe-R (Schildkröte)
1.Gang 2,47 km/h
2.Gang 3,90 km/h
3.Gang 6,20 km/h
4.Gang 8,82 km/h
Gruppe-R (Hase)
1.Gang 3,31 km/h
2.Gang 5,22 km/h
3.Gang 8,29 km/h
4.Gang 11,80 km/h


Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Handhebel-betätigte, unabhängige Motorzapfwelle, als Wegzapfwelle schaltbar
  • Stummel = 1 3/8"- 6 Keile (29,0 x 34,9 x 8,7 mm) und 1 3/8"- 21 teilig (34,9 x 31,8)
  • Zweifach schaltbar, 540 und 1.000 U/min.


540 U/min. bei 1.890 U/min.- Motordrehzahl

  • Oder 629 U/min. mit Nenndrehzahl


1.000 U/min. bei 2.174 U/min.- Motordrehzahl

  • Übertragbare Leistung = 66,3 kW

Oder 1.012 U/min. mit Nenndrehzahl

  • Übertragbare Leistung = 66,8 kW


Wegzapfwelle mit 0,174 m Fahrtstrecke je Zapfwellenumdrehung



Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedal-betätigte, hydraulische Scheibenbremse, auf die Differential-Seitenwellen wirkend, als Einzelradbremse ausgebildet


227 mm Scheiben-Durchmesser


  • Max. mittlere Verzögerung = 5,5 m/s² mit 451 N-Pedaldruck


  • Handhebel-betätigte Feststellbremse auf die Scheibe der Betriebsbremse wirkend


  • Optional mit Druckluft-Anhängerbremsanlage


Achsen[Bearbeiten]

  • Pendelnd-gelagerte, gefederte und ausziehbare Stahl-Vorderachse mit Höhenregulierung

Vierfach-verstellbare Spurweite = 1.350, 1.500, 1.650 und 1.800 mm


"Oder:"

  • Pendelnd-gelagerte UTB-Lenktrieb-Vorderachse mit zentraler Gelenkwelle

Spurweite = 1.630 mm



  • URSUS-Hinterachse mit Ritzel, Kegelradgetriebe und Planeten-Endübersetzung
  • Pedal-betätigte Differentialsperre

Verstellbare Spurweite = 1.500 bis 1.725 mm


  • Vordere Achslast = 1.311 kg (Allrad = 1.760 kg)
  • Hintere Achslast = 2.482 kg (Allrad = 2.472 kg)


Lenkung[Bearbeiten]

  • PILMET WROCLAW-Kugelumlauflenkung mit Universalgelenken incl. hydraulischer Lenkhilfe


Ein einfachwirkender Lenkzylinder

  • Förderleistung = 10,0 l/min. bei 85 bar und 1.200 U/min.


Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Hydraulischer Kraftheber mit mechanischer ZETORMATIC-Regelhydraulik
  • Einfachwirkender Hubzylinder und ein externer Hubzylinder mit 50 mm Kolbendurchmesser und 287 mm Kolbenhub
  • Dreipunktaufhängung der Kategorie II


Funktionen: Heben, Senken, Schwimmstellung und Senkdrossel

  • Lage-, Zugwiderstands- und Mischregelung


  • Max. Förderleistung von 35,0 l/min. bei 169 bar und 34,0 l/min. bei 154 bar

Leistung der Hydraulik = 8,7 kW


  • Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 4.041 kg


Steuergeräte[Bearbeiten]

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung


  • Zwei Batterien, 90 Ah
  • Elektrischer PAL-MAGNETON-Anlasser, Typ: 12 V-4,0 PS
  • PAL-MAGNETON-Lichtmaschine, Typ: 14 V-35 A


Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge über alles = 4.140 mm
  • Breite mit Spurweite 1.500 mm = 1.950 mm
  • Höhe über Kabine = 2.470 mm
  • Höhe über Auspuff = 2.365 mm


  • Radstand = 2.385 mm
  • Kleinste Bodenfreiheit = 315 mm


Bereifung[Bearbeiten]

Standardbereifung:

  • Vorne = 7.50-20 AS Front (Allrad = 12.4-24 AS)
  • Hinten = 18.4-34 AS


Optional:

  • Vorne = 11.2-24 AS
  • Hinten = 16.9-34, 15-34, 13.6-36 und 12.4-36 AS


Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 125,0 l
  • Motoröl = 10,0 l
  • Kühlsystem = 21,0 l, mit Heizung = 23,0 l
  • Getriebe, Hinterachse und Hydraulik = 50,0 l
  • Allrad-Vorderachse = 3,5 l
  • Endantriebe = 2,5 l
  • Ölbadluftfilter = 2,1 l


Verbrauch[Bearbeiten]

  • Kraftstoffverbrauch = 20,5 l/h oder 259 g/kWh bei 66,6 kW und 2.174 U/min.


Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerplattform mit auf Silentblöcken gelagerter, schallisolierte (85 dB) ZETOR-Sicherheitskabine, mit zwei arretierbaren Türen, gefedertem Fahrersitz, Öldruck- und Ladeanzeige, Wasserdruckmanometer, Traktormeter mit Betriebsstundenzähler, Tankanzeige, Warmwasserheizung, ausstellbare Heckscheibe, Hebedach, Sonnenblende, zwei Außenspiegeln und Scheibenwischer.



Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Zusatzgewichte
  • Heckscheinwerfer
  • Beifahrersitz


Literatur & Weblinks[Bearbeiten]

  • ZETOR-Traktoren (Arthur Nutbey) Seite 39-42
  • dlg.- testberichte. de (OECD-Nr. 670 und 671)
  • konedata. net
  • www. cals. cz. >zetorservice>



Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Zetor“