Traktorenlexikon: Zetor 10641 (2002-2007)

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Zetor“
ZETOR 10641
Bild noch nicht vorhanden
Basisdaten
Hersteller/Marke: ZETOR
Modellreihe: Forterra-II-Baureihe
Modell: 10641
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 2002–2007
Maße
Eigengewicht: 4.275 kg
Länge: 4.245 mm
Breite: 2.190 mm
Höhe: 2.780 mm
Radstand: 2.397 mm
Bodenfreiheit: 448 mm
Spurweite: vorne: 1.700/2.000 mm
hinten: 1.650-1.800 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 4.950 mm
Standardbereifung: vorne: 14.9 R 24 AS
hinten: 18.4 R 38 AS
Motor
Nennleistung: 74,3 kW, 101 PS
Nenndrehzahl: 2.200/min
Zylinderanzahl: 4
Hubraum: 4.156 cm³
Drehmomentanstieg: 22 %
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Allradantrieb
Getriebe: 24 V/18 R
Höchstgeschwindigkeit: 40 km/h

Im Jahr 2002 modernisierte ZETOR die Forterra-Baureihe. Dabei änderte sich das Design, die Motortechnik und die Wartungsintervalle. Zusätzlich steigerte man die hydraulische Leistung. Eine weitere Änderung betrifft die Angabe der Nenndrehzahl, die fällt gegenüber der ersten Generation etwas niedriger aus. Dafür verfügt die neue Motortechnik des ZETOR 10641 über eine Maximalleistung.


Motor[Bearbeiten]

  • Zetor, Typ: Z-1303 stehender wassergekühlter Viertakt-Vierzylinder-Turbomotor mit Direkteinspritzverfahren, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, zweistufiger ATESO-Kraftstofffilter, MOTORPAL-Reihen-Einspritzpumpe, mechanischer MOTORPAL-Fliehkraftregler, zahnradgetriebene Nockenwelle, nasse-auswechselbare Zylinderlaufbuchsen, MOTORPAL-Vierloch-Einspritzdüse, Sechsring-Leichtmetallkolben, hängende Ventile, CZ-Abgasturbolader incl. Ladeluftkühlung, fünffach-gelagerter Kurbelwelle, SANDRIK-Trockenluftfilter incl. Zyklon-Vorabscheider, ZETOR-Schalldämpfer, Zentrifugal-Wasserpumpe und Lamellenkühler mit Ventilator.


  • Nennleistung = 101 PS bei 2.200 U/min.
  • Max. Leistung = 109 PS bei 2.200 U/min.


  • Bohrung = 105 mm, Hub = 120 mm
  • Verdichtung = 17:1
  • Max. Drehmoment = 429 Nm bei 1.500 U/min.
  • Geregelter Drehzahlbereich = 700 bis 2.460 U/min.
  • Max. Einspritzdruck = 228 bar
  • Max. Ladedruck = 2,34 bar


  • Motorpal-Einspritzpumpe, Typ: PP 4 M 10 K1f 3461
  • Motorpal-Einspritzdüse, Typ: DOP 150 S 428-4104
  • Motorpal-Drehzahlregler, Typ: RV 3 M 350/1100-3341
  • CZ-Turbolader, Typ: C-1413
  • Sandrik-Trockenluftfilter, Typ: SPP-500
  • ATESO-Kraftstofffilter, Typ: 443.741.111.001
  • Zetor-Schalldämpfer, Typ: 15.000.0114
  • Kühlerventilator mit acht Blätter mit 460 mm Durchmesser


Kupplung[Bearbeiten]

  • Pedal-betätigte, trockene ZETOR-Einscheibenkupplung, Typ: 10.021.000

325 mm Scheiben-Durchmesser


  • Handhebel-betätigte Zapfwellenkupplung als nasse Mehrscheibenkupplung ausgebildet


Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes, unter Last schaltbares ZETOR-Gruppengetriebe, Typ: 16.121.000 mit Dreihebel-Bedienung, in der 40 km/h.- Ausführung
  • Synchronisiertes Wechselgetriebe mit vier Gängen
  • Unsynchronisiertes Gruppengetriebe mit drei Gruppen, in die Gruppen: L, M und H unterteilt
  • Zweistufiges unter Last schaltbares Getriebe, in die Stufen: Lo und Hi unterteilt
  • Synchronisiertes-mechanisches Wendegetriebe zum Fahrtrichtungswechsel
  • Bei den Rückwärtsgängen war der vierte Gang gesperrt !


24 Vorwärts- und 18 Rückwärtsgänge


Gang Gesamtübersetzung (40 km/h)
Stufe-Lo/Gruppe-L
1.Gang 331,97:1
2.Gang 215,04:1
3.Gang 141,96:1
4.Gang 99,17:1
Stufe-Lo/Gruppe-M
1.Gang 286,77:1
2.Gang 185,76:1
3.Gang 122,63:1
4.Gang 85,66:1
Stufe-Lo/Gruppe-H
1.Gang 248,02:1
2.Gang 160,66:1
3.Gang 106,06:1
4.Gang 74,09:1
Stufe-Hi/Gruppe-L
1.Gang 80,29:1
2.Gang 52,01:1
3.Gang 34,34:1
4.Gang 23,99:1
Stufe-Hi/Gruppe-M
1.Gang 69,36:1
2.Gang 44,93:1
3.Gang 29,66:1
4.Gang 20,72:1
Stufe-Hi/Gruppe-H
1.Gang 59,99:1
2.Gang 38,86:1
3.Gang 25,65:1
4.Gang 17,92:1
RÜCKWÄRTSGÄNGE
Stufe-Lo/Gruppe-L
1.Gang 287,11:1
2.Gang 185,98:1
3.Gang 122,78:1
Stufe-Lo/Gruppe-M
1.Gang 248,02:1
2.Gang 160,66:1
3.Gang 106,06:1
Stufe-Lo/Gruppe-H
1.Gang 214,51:1
2.Gang 138,95:1
3.Gang 91,73:1
Stufe-Hi/Gruppe-L
1.Gang 69,44:1
2.Gang 44,98:1
3.Gang 29,70:1
Stufe-Hi/Gruppe-M
1.Gang 59,99:1
2.Gang 38,86:1
3.Gang 25,65:1
Stufe-Hi/Gruppe-H
1.Gang 51,88:1
2.Gang 33,61:1
3.Gang 22,19:1



Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

"Geschwindigkeiten der 40 km/h.- Variante, mit Bereifung 18.4 R 38 AS"


bei Motordrehzahl (U/min) 2.200 (40 km/h)
Stufe-Lo/Gruppe-L
1.Gang 2,05 km/h
2.Gang 3,16 km/h
3.Gang 4,79 km/h
4.Gang 6,86 km/h
Stufe-Lo/Gruppe-M
1.Gang 2,37 km/h
2.Gang 3,66 km/h
3.Gang 5,54 km/h
4.Gang 7,94 km/h
Stufe-Lo/Gruppe-H
1.Gang 2,74 km/h
2.Gang 4,23 km/h
3.Gang 6,41 km/h
4.Gang 9,18 km/h
Stufe-Hi/Gruppe-L
1.Gang 8,47 km/h
2.Gang 13,1 km/h
3.Gang 19,8 km/h
4.Gang 28,3 km/h
Stufe-Hi/Gruppe-M
1.Gang 9,80 km/h
2.Gang 15,1 km/h
3.Gang 22,9 km/h
4.Gang 32,8 km/h
Stufe-Hi/Gruppe-H
1.Gang 11,3 km/h
2.Gang 17,5 km/h
3.Gang 26,5 km/h
4.Gang 37,9 km/h
RÜCKWÄRTSGÄNGE
Stufe-Lo/Gruppe-L
1.Gang 2,37 km/h
2.Gang 3,66 km/h
3.Gang 5,54 km/h
Stufe-Lo/Gruppe-M
1.Gang 2,74 km/h
2.Gang 4,23 km/h
3.Gang 6,41 km/h
Stufe-Lo/Gruppe-H
1.Gang 3,17 km/h
2.Gang 4,89 km/h
3.Gang 7,41 km/h
Stufe-Hi/Gruppe-L
1.Gang 9,79 km/h
2.Gang 15,1 km/h
3.Gang 22,9 km/h
Stufe-Hi/Gruppe-M
1.Gang 11,3 km/h
2.Gang 17,5 km/h
3.Gang 26,5 km/h
Stufe-Hi/Gruppe-H
1.Gang 13,1 km/h
2.Gang 20,2 km/h
3.Gang 30,6 km/h


Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Handhebel-betätigte, unabhängige und unter Last schaltbare Motorzapfwelle, als Wegzapfwelle schaltbar
  • Stummel = 1 3/8"- 6 Keile (Form-1) und 1 3/8"- 21 teilig (Form-2)
  • Zweifach schaltbar, 540/1.000 U/min.


Übersetzungsverhältnis der 540 er-Zapfwelle = 3,5431:1


  • 540 U/min. bei 1.913 U/min.- Motordrehzahl

Oder 621 U/min. mit Nenndrehzahl


  • Wegzapfwelle mit Gruppe-L = 26,2640 Zapfwellenumdrehungen pro Radumdrehung
  • Wegzapfwelle mit Gruppe-H = 6,3525 Zapfwellenumdrehungen pro Radumdrehung


Übersetzungsverhältnis der 1.000 er-Zapfwelle = 1,95:1


  • 1.000 U/min. bei 1.950 U/min.- Motordrehzahl

Oder 1.128 U/min. mit Nenndrehzahl


  • Wegzapfwelle mit Gruppe-L = 47,7208 Zapfwellenumdrehungen pro Radumdrehung
  • Wegzapfwelle mit Gruppe-H = 11,5422 Zapfwellenumdrehungen pro Radumdrehung



Optional mit integrierter Frontzapfwelle

  • Stummel = 1 3/8"- 21 teilig


Übersetzungsverhältnis = 1,9545


  • 1.000 U/min. bei 1.955 U/min.- Motordrehzahl

Oder 1.126 U/min. mit Nenndrehzahl

  • Übertragbare Leistung = 35,0 kW


Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedal-betätigte, hydraulisch-nasse ZETOR-Scheibenbremsen, Typ: 16.227.000, je vier Scheiben auf die Differential-Seitenwellen wirkend, als Einzelradbremse ausgebildet


  • ZETOR-Vorderachsbremse, Typ: 16.225.000 als trockene Scheibenbremse auf die Kardanwelle wirkend


  • Handhebel-betätigte Feststellbremse auf die Betriebsbremse wirkend


  • Optional mit Druckluft-Anhängerbremsanlage


Achsen[Bearbeiten]

  • Elektrohydraulisch-schaltbare, pendelnd-gelagerte CARRARO-Vorderachse, Typ: 20.19 mit seitlicher Gelenkwelle und Lamellen-Selbstsperrdifferential

Zwei Spurweiten mittels Radumschlag = 1.700 und 2.000 mm


  • Starre ZETOR-Hinterachse, Typ: 16.154.000 mit Kegelraddifferential und Portalreduktion
  • Pedal-betätigte, elektropneumatische Klauen-Differentialsperre

Verstellbare Spurweite = 1.650 bis 1.800 mm


  • Vordere Achslast = 1.745 kg
  • Hintere Achslast = 2.530 kg


Lenkung[Bearbeiten]

  • Hydrostatische DANFOSS-Lenkung, Typ: 125 ON 150 N 2019 oder EATON, Typ: 261-1356.002

Ein doppelt-wirkender Lenkzylinder mit 125 bar Betriebsdruck


Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Hydraulischer ZETOR-Regelkraftheber, Typ: 10.940.404 mit elektronischer Unterlenkerregelung
  • Einfachwirkender Hubzylinder und ein Zusatz-Hubzylinder
  • Optional mit zwei Zusatz-Hubzylinder
  • Dreipunktaufhängung der Kategorie II mit Schnellkuppler
  • Sicherheitsventil des Zylinder auf 210 bar eingestellt


Funktionen: Heben, Senken, Schwimmstellung und Lage-, Misch- und Zugwiderstandsregelung


  • Konstant-Stromsystem mit max. Förderleistung = 66,0 l/min. bei 193 bar und 60,0 l/min. bei 162 bar


Leistung der Hydraulik = 16,2 kW


  • Max. durchgehende Hubkraft = 4.986 kg

Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 5.782 kg


  • Optional mit integriertem Front-Kraftheber

Dreipunktaufhängung der Kategorie II


  • Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 2.447 kg


Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Drei hintere doppelt-wirkende Steuergeräte und ein vorderes doppelt-wirkendes Steuergerät
  • Zusätzlich vier hintere einfachwirkende Steuergeräte und zwei vordere einfachwirkende Steuergeräte


Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO


  • Batterie, 12 V-165 Ah
  • MAGNETON-Anlasser, Typ: 443.115.144.763 (12 V-3,5 kW)
  • MAGNETON-Lichtmaschine, Typ: 443.113.516.673 (14 V-980 W)



Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge über alles = 4.245 mm
  • Breite je nach Spurweite = 2.190 bis 2.315 mm
  • Höhe über Kabine = 2.780 mm
  • Höhe über Auspuff = 2.785 mm


  • Radstand = 2.397 mm
  • Kleinste Bodenfreiheit = 448 mm


  • Betriebsgewicht = 4.275 kg
  • Zul. Gesamtgewicht = 7.200 kg


Bereifung[Bearbeiten]

Standardbereifung:

  • Vorne = 14.9 R 24 AS
  • Hinten = 18.4 R 38 AS


Optional:

  • Vorne = 420/70 R 24, 12.4 R 28, 380/70 R 24 und 13.6 R 24 AS
  • Hinten = 480/70 R 38, 520/70 R 38 und 16.4 R 38 AS


Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 180,0 l
  • Motoröl = 10,0 l
  • Kühlsystem = 23,5 l
  • Getriebe und Hydraulik = 52,0 l
  • Allrad-Vorderachse = 6,5 l
  • Endantrieb-Vorderachse je 0,6
  • Lenkung = 4,5 l
  • Vordere Zapfwelle = 1,2 l


Verbrauch[Bearbeiten]

  • Kraftstoffverbrauch = 20,04 l/h oder 270 g/kWh bei 68,0 kW und 2.100 U/min.


Kabine[Bearbeiten]

  • Auf Silentblöcken gelagerte, schallisolierte Sicherheitskabine, Typ: UBK-7641 mit zwei arretierbaren Glastüren, gefederter GRAMMER-Fahrersitz, Typ: DS 85 H/3 A, Öldruck- und Ladeanzeige, Wasserdruckmanometer, Tankanzeige, Seitenschaltung, hängende Pedale, Traktormeter mit Betriebsstundenzähler, Warmwasserheizung, zwei Außenspiegeln, Scheibenwischer, ausstellbarer Heckscheibe und Arbeitsscheinwerfer.


  • Alternative Fahrersitze: GRAMMER, Typ: DS 85 H/90 A oder LS 95 H1/90 AR und ZETOR-Mars 7211-5400


Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Druckluftbremse
  • Zusatzgewichte
  • Frontzapfwelle
  • Fronthubwerk
  • Vordere Kotflügel
  • Hitch oder Zugpendel
  • Frontlader


Literatur & Weblinks[Bearbeiten]

  • ZETOR-Traktoren (Arthur Nutbey) Seite 58
  • konedata. net (ZETOR)
  • dlg.-testberichte. de (OECD-Nr. 2/1774/1)
  • www. cals. cz. >zetorservice>



Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Zetor“