Traktorenlexikon: Zetor 2011

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Zetor“
Zetor 2011
Zetor 2011 (1967)
Basisdaten
Hersteller/Marke: Zetor
Modellreihe: UR1 Serie 0
Modell: 2011
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1963–1967
Stückzahl: 7.349
Maße
Eigengewicht: 1.300 kg
Länge: 2.980 mm
Breite: 1.620 mm
Höhe: 1.455 mm
Radstand: 1.745 mm
Bodenfreiheit: 360 mm
Spurweite: vorne: 1.275-1.725 mm
hinten: 1.275-1.800 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 3.200 mm
Standardbereifung: vorne: 5.50-16 ASF
hinten: 10-24 AS
Motor
Nennleistung: 16,2 kW, 22 PS
Nenndrehzahl: 2.000/min
Zylinderanzahl: 2
Hubraum: 1.559 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Heckantrieb
Getriebe: 10 V/2 R
Höchstgeschwindigkeit: 22 km/h

Das Modell Zetor 2011 war wie auch sein Nachfolger Zetor 2511 eher ein Nischenmodell in der ersten Baureihe der Zetor UR1 und wurde 1963 bis 1967 in verschiedenen Modellvarianten gebaut. Zetor stellte ihn als letztes von drei Modellen der 0er-Serie vor. Trotzdem verfügte der 2011 über die gleiche technische Ausstattung wie seine großen Brüder.


Motor[Bearbeiten]

  • ZETOR, Typ: Z-2001 stehender wassergekühlter Viertakt-Zweizylinder-Dieselmotor mit Direkteinspritzverfahren, Druckumlaufschmierung, zweistufiger Kraftstofffilter, MOTORPAL-Blockbau-Einspritzpumpe, mechanischer MOTORPAL-Leistungsregler, zahnradgetriebene Nockenwelle, nasse-auswechselbare Zylinderlaufbuchsen, MOTORPAL-Sechsloch-Einspritzdüse, Oel-Spaltfilter, Sechsring-Leichtmetallkolben, hängende Ventile, dreifach-gelagerter Kurbelwelle, Ölbadluftfilter incl. Zyklon-Vorabscheider, Zentrifugal-Wasserpumpe und Lamellenkühler mit Ventilator.



  • Bohrung = 95 mm, Hub = 110 mm
  • Verdichtung = 17:1
  • Max. Drehmoment = 85 Nm bei 1.400 U/min.
  • Max. Einspritzdruck = 160 atü


  • Motorpal-Kraftstoffpumpe, Typ: CD 1 A-2206
  • Motorpal-Einspritzpumpe, Typ: PP 2 A 8 P 315g
  • Motorpal-Einspritzdüse, Typ: DOP 150 S 525-53
  • Motorpal-Leistungsregler, Typ: RV 3 A 225/1000-2803


Kupplung[Bearbeiten]

  • 2 Scheiben Doppel-Trockenkupplung
  • mechanisch betätigt
  • Nebenantriebskupplung separat trennbar


Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes, unsynchronisiertes ZETOR-Gruppengetriebe mit Zweihebel-Bedienung
  • Wechselgetriebe mit fünf Vorwärts- und einem Rückwärtsgang
  • Gruppengetriebe als Untersetzergetriebe ausgebildet, in die Gruppen: L und S unterteilt


10 Vorwärts- und 2 Rückwärtsgänge


Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Geschwindigkeiten mit Bereifung 10-24 AS


bei Motordrehzahl (U/min) 2.000
Gruppe-L
1.Gang 1,02 km/h
2.Gang 1,48 km/h
3.Gang 2,03 km/h
4.Gang 3,24 km/h
5.Gang 5,24 km/h
Rückwärtsgang 1,45 km/h
Gruppe-S
1.Gang 4,2 km/h
2.Gang 6,1 km/h
3.Gang 8,3 km/h
4.Gang 13,3 km/h
5.Gang 21,6 km/h
Rückwärtsgang 5,94 km/h

|}


Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Mechanisch-betätigte, unabhängige Motorzapfwelle, als Wegzapfwelle schaltbar
  • Stummel = 1 3/8"- 6 Keile (29,0 x 34,9 x 8,7 mm)
  • Einfach schaltbar, 540 U/min.


  • 545 U/min. mit Nenndrehzahl


Umdrehungen der Wegzapfwelle bei Nenndrehzahl

  • 1.Gang = 199,9 U/min.
  • 2.Gang = 289,7 U/min.
  • 3.Gang = 395,3 U/min.
  • 4.Gang = 632,0 U/min.
  • 5.Gang = 1.023,3 U/min.
  • Rückwärtsgang = 282,4 U/min.


Riemenscheibe mit 300 mm Durchmesser und 120 mm Breite


1.153 U/min. mit Nenndrehzahl

  • Riemengeschwindigkeit = 15,3 m/sec.



  • Nebenantrieb mittig unter dem Schaltgetriebe für Mähwerke


  • Optional mit Frontzapfwelle


Bremsen[Bearbeiten]

  • Fußbremse: 2 Trommelbremsen, trocken, hydraulisch betätigt, Lenkbremsfunktion

Bremstrommel = 220 x 60 mm


  • Handbremse: 2 Bremsbänder auf die Bremstrommeln wirkend, mechanisch betätigt

Bremstrommel = 234 x 50 mm


  • optional: pneumatische Einleiter-Anhängerbremsanlage

Achsen[Bearbeiten]

  • nicht angetriebene Vorderachse als Stahlrohr-Pendelachse ausgeführt, 2-fach höhenverstellbar, ausziehbar, optional gefedert

Dreifach-verstellbare Spurweite = 1.275, 1.575 und 1.725 mm


  • angetriebene Hinterachse als höhenverstellbare Portalachse ausgeführt
  • Fuß betätigte Differentialsperre

Verstellbare Spurweite in Schritten von 75 mm = 1.275 bis 1.800 mm


  • Vordere Achslast = 550 kg

Zul. vordere Achslast = 800 kg

  • Hintere Achslast = 750 kg

Zul. hintere Achslast = 1.000 kg


Lenkung[Bearbeiten]

  • mechanische Schneckenlenkung, optional mit hydraulischer Lenkhilfe, 2 Lenkschubstangen, 1 Spurstange


Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Optional hydraulischer Kraftheber mit Dreipunktaufhängung und Zetormatic
  • Einfachwirkender Hubzylinder


Funktionen: Heben, Senken, Schwimmstellung und automatische Tiefenregelung


  • Vierkolben-Hydraulikpumpe mit einer Förderleistung von 20,0 l/min. bei 120 atü und 1.200 U/min.
  • Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 750 kp


Steuergeräte[Bearbeiten]

  • max. 2 Kipperanschlüsse im Heck, doppelt wirkend mit Schwimmstellung


Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 V Bordnetz


  • Batterie, 12 V-85 Ah
  • Elektrischer Anlasser, 12 V-1,8 PS
  • Gleichstromlichtmaschine, 12 V-130 W


  • Frontscheinwerfer mit Abblendlicht/Fernlicht/Standlicht, Blinkleuchten auf den Radkästen, Hinten 2-Kammer 3-Funktionsleuchte


Bereifung[Bearbeiten]

Ackerausführung:

  • Vorne = 5.50-16 AS Front
  • Hinten = 10-24 AS


Hackfruchtausführung:

  • Vorne = 5.50-16 AS Front
  • Hinten = 8-28 AS


Füllmengen[Bearbeiten]

  • Kraftstoffbehälter 40L Diesel (bis 7% Biodiesel)
  • Kühlmittel 7,5L (G11 blau)
  • Motoröl 6L SAE 10W30 API CB/CC
  • Getriebe-/Hydrauliköl 15L SAE 80W90 API GL4
  • Luftfilter 1L Motoröl
  • Bremsflüssigeit 0,7L DOT 3


Verbrauch[Bearbeiten]

  • 190g +/- 5,0g je PS Stunde Dieselkraftstoff
  • 1,5g +/- 0,5g je PS Stunde Motoröl


Kabine[Bearbeiten]

  • optional mit Komfortkabine von Zetor mit 1 Schiebetür, Aufstelldach, Plane im Heck oder ein Wetterverdeck (Dieteg o. Fritzmeier z.B.)

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • serienmäßig mit Luftkompressor direkt am Motor integriert mit Reifenfüller, optional zur 1-Leiter Druckluftanhängerbremsanlage aufrüstbar
  • Hinterradgewichte
  • Vorderachsgewichte
  • Zetormatic Regelhydraulik (bei späten Modellen Serie)
  • Aerolastik Komfortsitz, Luft- und mechanisch gefedert, hydraulisch gedämpft mit Armlehnen und erhöhter Rückenlehne, Serie: Schalensitz
  • Halbraupenlaufwerk (Modellbezeichnung dann Zetor 2016)
  • Weinberg-Ausführung (niedriger, schmaler) als Zetor 2013
  • Raupenschlepper, dann als Zetor 2023

Literatur & Weblinks[Bearbeiten]

  • Zetor-Traktoren (Arthur Nutbey) Seite 34
  • verschiedene Zetor 2011 und Zetor 2020 original Prospekte
  • Zetor 2011, 3011, 4011 Bedienungsanleitung
  • www.Zetor-Forum.de - deutschsprachiges Forum zum Thema Zetor Traktoren
  • www. cals.cz > zetorservice >


Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Zetor“