Traktorenlexikon: Zetor 2511

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Zetor“
ZETOR 2511
Zetor 2511
Basisdaten
Hersteller/Marke: ZETOR
Modellreihe: 5 er-Serie (UR 1)
Modell: 2511
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1968–1975
Maße
Eigengewicht: 1.340 kg
Länge: 3.040 mm
Breite: 1.620 mm
Höhe: 1.456 mm
Radstand: 1.745 mm
Bodenfreiheit: 360 mm
Spurweite: vorne: 1.275-1.725 mm
hinten: 1.275-1.880 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 2.600 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 3.200 mm
Standardbereifung: vorne: 5.50-16 ASF
hinten: 10-24 AS
Motor
Nennleistung: 16,9 kW, 23 PS
Nenndrehzahl: 2.000/min
Zylinderanzahl: 2
Hubraum: 1.559 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Heckantrieb
Getriebe: 10 V/2 R
Höchstgeschwindigkeit: 20 km/h

Das Modell ZETOR 2511 war das erfolgreichste Modell der 5 er-Serie. Er war der letzte Zweizylinder-Traktor der in Brno gebaut wurde und zur Ergänzung der 7 er-Serie bis ins Jahr 1975 gefertigt wurde. Die anderen Modellen der 5 er-Serie wurde nur 1972 gefertigt und durch die 7 er-Serie abgelöst. Die eigentliche Neuerung bestand im neuen kantigen Design, das vom Zetor 5511 übernommen wurde.


Motor[Bearbeiten]

  • ZETOR, Typ: Z-2001 stehender wassergekühlter Viertakt-Zweizylinder-Dieselmotor mit Direkteinspritzverfahren, Druckumlaufschmierung, zweistufiger Kraftstofffilter, MOTORPAL-Blockbau-Einspritzpumpe, mechanischer MOTORPAL-Leistungsregler, zahnradgetriebene Nockenwelle, nasse-auswechselbare Zylinderlaufbuchsen, MOTORPAL-Sechsloch-Einspritzdüse, Oel-Spaltfilter, Sechsring-Leichtmetallkolben, hängende Ventile, dreifach-gelagerter Kurbelwelle, Ölbadluftfilter incl. Zyklon-Vorabscheider, Zentrifugal-Wasserpumpe und Lamellenkühler mit Ventilator.



  • Bohrung = 95 mm, Hub = 110 mm
  • Verdichtung = 17:1
  • Max. Drehmoment = 88 Nm bei 1.300 U/min.
  • Max. Einspritzdruck = 160 atü


  • Motorpal-Kraftstoffpumpe, Typ: CD 1 A-2206
  • Motorpal-Einspritzpumpe, Typ: PP 2 A 8 P 315g
  • Motorpal-Einspritzdüse, Typ: DOP 150 S 525-53
  • Motorpal-Leistungsregler, Typ: RV 3 A 225/1000-2803


Kupplung[Bearbeiten]

  • Pedal-betätigte, trockene zweistufen Doppelkupplung


Erste Stufe = Fahrkupplung auf die Vollwelle der Kupplung wirkend

  • Zweite Stufe = Zapfwellenkupplung auf die Hohlwelle der Kupplung wirkend


Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes, unsynchronisiertes ZETOR-Gruppengetriebe mit Zweihebel-Bedienung
  • Wechselgetriebe mit fünf Vorwärts- und einem Rückwärtsgang
  • Gruppengetriebe als Untersetzergetriebe (1:4,11) ausgebildet, in die Gruppen: L und S unterteilt


10 Vorwärts- und 2 Rückwärtsgänge


Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Geschwindigkeiten mit Bereifung 10-24 AS


bei Motordrehzahl (U/min) 2.000
Gruppe-L
1.Gang 1,02 km/h
2.Gang 1,48 km/h
3.Gang 2,03 km/h
4.Gang 3,24 km/h
5.Gang 5,24 km/h
Rückwärtsgang 1,45 km/h
Gruppe-S
1.Gang 4,2 km/h
2.Gang 6,1 km/h
3.Gang 8,3 km/h
4.Gang 13,3 km/h
5.Gang 21,6 km/h
Rückwärtsgang 5,94 km/h


Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Mechanisch-betätigte, unabhängige Motorzapfwelle, als Wegzapfwelle schaltbar
  • Stummel = 1 3/8"- 6 Keile (29,0 x 34,9 x 8,7 mm)
  • Einfach schaltbar, 540 U/min.


  • 541,6 U/min. mit Nenndrehzahl


Umdrehungen der Wegzapfwelle bei Nenndrehzahl

  • 1.Gang = 199,9 U/min.
  • 2.Gang = 289,7 U/min.
  • 3.Gang = 395,3 U/min.
  • 4.Gang = 632,0 U/min.
  • 5.Gang = 1.023,2 U/min.
  • Rückwärtsgang = 282,4 U/min.


Optional Riemenscheibe mit 249,5 mm Durchmesser und 149 mm Breite


1.152 U/min. mit Nenndrehzahl

  • Riemengeschwindigkeit = 15,3 m/sec.


Riemenscheibendrehzahl und Umfangsgeschwindigkeit

  • 1.Gang = 217 U/min. (2,83 m/sec.)
  • 2.Gang = 323 U/min. (4,22 m/sec.)
  • 3.Gang = 450 U/min. (5,88 m/sec.)
  • 4.Gang = 690 U/min. (8,91 m/sec.)
  • 5.Gang = 1.152 U/min. (15,3 m/sec.)



  • Nebenantrieb mittig unter dem Schaltgetriebe für Mähwerke


  • Optional mit Frontzapfwelle


Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedal-betätigte, hydraulische Innen-Backenbremse auf die Hinterräder wirkend, als Einzelradbremse ausgebildet

Bremstrommel = 220 x 60 mm


  • Handhebel-betätigte Außenbandbremse mit zwei Bremsbänder auf die Bremstrommeln wirkend

Bremstrommel = 234 x 50 mm


  • Optional mit Druckluft-Anhängerbremsanlage


Achsen[Bearbeiten]

  • Pendelnd-gelagerte, ausziehbare Stahl-Vorderachse mit Höhenregelung des Federbeins

Dreifach-verstellbare Spurweite = 1.275, 1.575 und 1.725 mm

  • Auf Wunsch mit Einzelradfederung


  • Hinterachse als höhenverstellbare Portalachse ausgebildet
  • Mechanisch-betätigte Differentialsperre

Verstellbare Spurweite in Schritten von 75 mm = 1.275 bis 1.880 mm


  • Vordere Achslast = 590 kg

Zul. vordere Achslast = 800 kg

  • Hintere Achslast = 750 kg

Zul. hintere Achslast = 1.000 kg


Lenkung[Bearbeiten]

  • Mechanische Schneckenlenkung mit zwei Lenkschubstangen und einer Spurstange


Optional mit hydraulischer Lenkhilfe


Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Optional hydraulischer Kraftheber, auf Wunsch mit Dreipunktaufhängung und Regelhydraulik-ZETORMATIC
  • Einfachwirkender Hubzylinder
  • Max. Betriebsdruck = 150 atü


Funktionen: Heben, Senken, Schwimmstellung und optional mit automatischer Lage- und Tiefenregelung


  • Vierkolben-Hydraulikpumpe mit einer Förderleistung von 20,0 l/min. bei 120 atü und 1.200 U/min.
  • Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 800 kp


Steuergeräte[Bearbeiten]

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung


  • Batterie, 12 V-85 Ah
  • Elektrischer Anlasser, 12 V-1,8 PS
  • Gleichstromlichtmaschine, 12 V-150 W


Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 3.040 mm
  • Breite mit 1.350 mm Spurweite = 1.620 mm
  • Höhe über Lenkrad = 1.456 mm


  • Radstand = 1.745 mm
  • Kleinste Bodenfreiheit = 360 mm


Bereifung[Bearbeiten]

Ackerausführung:

  • Vorne = 5.50-16 AS Front
  • Hinten = 10-24 oder 10-28 AS


Hackfruchtausführung:

  • Vorne = 5.50-16 AS Front
  • Hinten = 8-28 AS

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 38,0 l
  • Motoröl = 5,0 l
  • Kühlsystem = 7,5 l
  • Getriebe = 15,0 l


Verbrauch[Bearbeiten]

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerstand mit gefederter Fahrersitz, Öldruck- und Ladeanzeige, Fernthermometer, Traktormeter mit Betriebsstundenzähler


  • Optional mit Schutzrahmen, Verdeck oder Kabine, Beifahrersitz, Heckscheinwerfer und Warmluftheizung


Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Gefederte Vorderachse
  • Hydraulische Lenkhilfe
  • Vordere Kotflügel
  • Druckluftbremse
  • Sicherheitsrahmen
  • Riemenscheibe
  • Warmluftheizung
  • Auspuff unten
  • Verdeck oder Kabine
  • Zusatzgewichte
  • Heckscheinwerfer
  • Beifahrersitz
  • Dreipunktaufhängung
  • Regelhydraulik-Zetormatic


Literatur[Bearbeiten]

  • ZETOR-Traktoren (Arthur Nutbey) Seite 37
  • OLDTIMER TRAKTOR Ausgabe 09-10/2008, Seite 90 ff.

Quellen[Bearbeiten]

  • konedata. net
  • Oldtimer Traktor, Heft 9-10/2008
  • www. cals. cz. >zetorservice>
  • Fahrzeugseiten. de


Weblinks[Bearbeiten]

www.Zetor-Forum.de


Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Zetor“