Traktorenlexikon: Zetor 3320/3340

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Zetor“
ZETOR 3320/3340
Bild noch nicht vorhanden
Basisdaten
Hersteller/Marke: ZETOR
Modellreihe: 92 er-Serie (UR-1)
Modell: 3320/3340
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1993–1997
Maße
Eigengewicht: 2.895 (A: 3.210) kg
Länge: 3.640 mm
Breite: 1.800 (A: 1.850) mm
Höhe: 2.615 mm
Radstand: 2.114 (A: 2.140) mm
Bodenfreiheit: 375 (A: 345) mm
Spurweite: vorne: 1.350-1.800 (A: 1.510/1.785) mm
hinten: 1.420-1.795 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 3.510 (A: 4.350) mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 3.750 (A: 4.500) mm
Standardbereifung: vorne: 7.50-16 ASF (A: 9.5-24 AS)
hinten: 16.9-28 AS
Motor
Nennleistung: 37,5 kW, 51 PS
Nenndrehzahl: 2.200/min
Zylinderanzahl: 3
Hubraum: 2.696 cm³
Drehmomentanstieg: 12 %
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Heck- oder Allradantrieb
Getriebe: 10 V/2 R, 20 V/4 R oder 10 V/10 R
Höchstgeschwindigkeit: 25 oder 30 km/h

Seit dem Jahr 1962 fanden immer wieder Überarbeitungen der UR-1 Baureihe statt. Im Jahr 1992 präsentierte ZETOR eine weitere Aktualisierung. Mit neuen Typenbezeichnungen die nicht mehr mit 11 oder 45 enden, wurde diese Serie vorgestellt. Den Einstieg in die als 92 er-Serie bezeichneten Schlepper, machte der ZETOR 3320/3340 mit 51 PS-Nennleistung. Anfangs glich der 3320/3340 in technischer Hinsicht seinem Vorgänger dem ZETOR 5211/5245. Im Jahr 1995 führte ZETOR dann aber zusätzlich ein 10.Gang-Wendegetriebe ein.


Motor[Bearbeiten]

  • ZBROJORKA, Typ: Z-5201 stehender wassergekühlter Viertakt-Dreizylinder-Dieselmotor mit Direkteinspritzverfahren, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, zweistufiger AUTOBRZDY-JOBLONECN-Kraftstofffilter, MOTORPAL-Reihen-Einspritzpumpe, mechanischer MOTORPAL-Fliehkraftregler, zahnradgetriebene Nockenwelle, nasse-auswechselbare Zylinderlaufbuchsen, MOTORPAL-Vierloch-Einspritzdüse, Sechsring-Leichtmetallkolben, hängende Ventile, vierfach-gelagerter Kurbelwelle, SANDRIK-Ölbadluftfilter incl. Zyklon-Vorabscheider, ZETOR-Schalldämpfer, Zentrifugal-Wasserpumpe und Lamellenkühler mit Ventilator.



  • Bohrung = 102 mm, Hub = 110 mm
  • Verdichtung = 17:1
  • Drehmoment bei Höchstleistung = 139 Nm
  • Max. Drehmoment = 158 Nm bei 1.550 U/min.
  • Drehmomentanstieg = 12 % bei 32 % Drehzahlabfall
  • Geregelter Drehzahlbereich = 700 bis 2.410 U/min.
  • Einspritzmenge = 9,9 l/h mit Nenndrehzahl
  • Max. Einspritzdruck = 194 bar


  • Motorpal-Einspritzpumpe, Typ: PP 3 M 3143
  • Motorpal-Einspritzdüse, Typ: DOP 160 S 430-1436
  • Motorpal-Drehzahlregler, Typ: RV 3 M 350/1100-3303
  • Sandrik-Ölbadluftfilter, Typ: 9420.11 und PC-250
  • Autobrzdy-Kraftstofffilter, Typ: 443.741.111.001
  • Zetor-Schalldämpfer, Typ: 78.014.010
  • Kühlerventilator mit vier Blätter mit 380 mm Durchmesser


Kupplung[Bearbeiten]

  • Trockene ZBROJOVKA-Doppelkupplung, Typ: 5201.1100


Pedal-betätigte Fahrkupplung mit 280 mm Scheibendurchmesser

  • Pneumatisch-betätigte Zapfwellenkupplung mit 280 mm Scheibendurchmesser


Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes ZETOR-Gruppengetriebe, Typ: 60.121.000 mit Zweihebel-Bedienung
  • Wechselgetriebe mit fünf Vorwärts- und einem Rückwärtsgang
  • Die Gänge vier und fünf sind synchronisiert
  • Unsynchronisiertes Gruppengetriebe mit zwei Gruppen, in die Bereiche: Schildkröte und Hase unterteilt


10 Vorwärts- und 2 Rückwärtsgänge


Gang Gesamtübersetzung ohne Drehmomentwandler
Gruppe-Schildkröte
1.Gang 376,45:1
2.Gang 268,54:1
3.Gang 206,49:1
4.Gang 128,53:1
5.Gang 81,01:1
1.Rückwärtsgang 276,68:1
Gruppe-Hase
1.Gang 96,30:1
2.Gang 68,70:1
3.Gang 52,82:1
4.Gang 32,88:1
5.Gang 20,72:1
2.Rückwärtsgang 70,78:1



  • Optional mit Druckluft geschaltetem Drehmomentwandler, als kupplungslose zweistufige Lastschaltung ausgebildet


20 Vorwärts- und 4 Rückwärtsgänge


Gang Gesamtübersetzung mit Drehmomentwandler
Gruppe-Schildkröte
1.Gang 494,21:1
2.Gang 352,54:1
3.Gang 271,08:1
4.Gang 168,74:1
5.Gang 106,36:1
1.Rückwärtsgang 363,23:1
Gruppe-Hase
1.Gang 126,43:1
2.Gang 90,19:1
3.Gang 69,35:1
4.Gang 43,17:1
5.Gang 27,21:1
2.Rückwärtsgang 92,92:1



"Auf Wunsch ab 1995:"


  • Im Ölbad laufendes ZETOR-Wendegetriebe mit Dreihebel-Bedienung
  • Teilsynchronisiertes Wechselgetriebe mit fünf Gängen
  • Unsynchronisiertes Gruppengetriebe mit zwei Gruppen, in die Bereiche: Schildkröte und Hase unterteilt
  • Mechanische Wendeschaltung für Richtungswechsel


10 Vorwärts- und 10 Rückwärtsgänge


Gang Gesamtübersetzung-Wendegetriebe
Gruppe-Schildkröte
1.Gang 376,45:1
2.Gang 268,54:1
3.Gang 206,49:1
4.Gang 128,53:1
5.Gang 81,01:1
Gruppe-Hase
1.Gang 96,30:1
2.Gang 68,70:1
3.Gang 52,82:1
4.Gang 32,88:1
5.Gang 20,72:1
Rückwärtsgänge
Gruppe-Schildkröte
1.Gang 342,99:1
2.Gang 244,67:1
3.Gang 188,14:1
4.Gang 117,11:1
5.Gang 73,81:1
Gruppe-Hase
1.Gang 87,74:1
2.Gang 62,59:1
3.Gang 48,13:1
4.Gang 29,96:1
5.Gang 18,88:1



Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

"Geschwindigkeiten ohne Drehmomentwandler, mit Bereifung 16.9-34 AS"


bei Motordrehzahl (U/min) 2.200
Gruppe-Schildkröte
1.Gang 1,64 km/h
2.Gang 2,30 km/h
3.Gang 2,99 km/h
4.Gang 4,81 km/h
5.Gang 7,63 km/h
1.Rückwärtsgang 2,23 km/h
Gruppe-Hase
1.Gang 6,42 km/h
2.Gang 8,99 km/h
3.Gang 11,70 km/h
4.Gang 18,79 km/h
5.Gang 29,82 km/h
2.Rückwärtsgang 8,73 km/h


"Zusätzliche Geschwindigkeiten mit Drehmomentwandler"


bei Motordrehzahl (U/min) 2.200
Gruppe-Schildkröte
1.Gang 1,25 km/h
2.Gang 1,75 km/h
3.Gang 2,28 km/h
4.Gang 3,66 km/h
5.Gang 5,81 km/h
1.Rückwärtsgang 1,70 km/h
Gruppe-Hase
1.Gang 4,89 km/h
2.Gang 6,85 km/h
3.Gang 8,91 km/h
4.Gang 14,31 km/h
5.Gang 22,71 km/h
1.Rückwärtsgang 6,65 km/h


"Geschwindigkeiten des Wendegetriebes mit Bereifung 16.9-34 AS"


bei Motordrehzahl (U/min) 2.200
Gruppe-Schildkröte
1.Gang 1,64 km/h
2.Gang 2,30 km/h
3.Gang 2,99 km/h
4.Gang 4,81 km/h
5.Gang 7,63 km/h
Gruppe-Hase
1.Gang 6,42 km/h
2.Gang 8,99 km/h
3.Gang 11,70 km/h
4.Gang 18,79 km/h
5.Gang 29,82 km/h
Rückwärtsgänge
Gruppe-Schildkröte
1.Gang 1,80 km/h
2.Gang 2,53 km/h
3.Gang 3,28 km/h
4.Gang 5,28 km/h
5.Gang 8,37 km/h
Gruppe-Hase
1.Gang 7,04 km/h
2.Gang 9,87 km/h
3.Gang 12,84 km/h
4.Gang 20,63 km/h
5.Gang 32,72 km/h



Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Pneumatisch-betätigte, unabhängige Motorzapfwelle, als Wegzapfwelle schaltbar
  • Stummel = 1 3/8"- 6 Keile (Form-1) und 1 3/8"- 21 teilig (Form-2)
  • Zweifach schaltbar, 540/1.000 U/min.


Übersetzungsverhältnis der 540 er-Zapfwelle = 3,6923:1


  • 540 U/min. bei 1.994 U/min.- Motordrehzahl

Oder 596 U/min. mit Nenndrehzahl

  • Wegzapfwelle mit 9,326 Zapfwellenumdrehungen pro Radumdrehung


Übersetzungsverhältnis der 1.000 er-Zapfwelle = 2,05:1


  • 1.000 U/min. bei 2.050 U/min.- Motordrehzahl

Übertragbare Leistung = 31,2 kW

  • Oder 1.073 U/min. mit Nenndrehzahl

Übertragbare Leistung = 31,9 kW

  • Wegzapfwelle mit 53,6395 Zapfwellenumdrehungen pro Radumdrehung


Optional mit integrierter Frontzapfwelle

  • 1.000 U/min. bei 1.818 U/min.- Motordrehzahl

Oder 1.210 U/min. mit Nenndrehzahl


Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedal-betätigte, hydraulische ZETOR-Scheibenbremse, Typ: 7245.2600 auf die Differential-Seitenwellen wirkend, als Einzelradbremse ausgebildet


  • Handhebel-betätigte Feststellbremse auf die Betriebsbremse wirkend


  • Optional mit Druckluft-Anhängerbremsanlage


Achsen[Bearbeiten]

  • Pendelnd-gelagerte, ausziehbare ZETOR-Vorderachse, Typ: 7211.3300 mit Einzelradfederung

Verstellbare Spurweite = 1.350 bis 1.800 mm


"Optional"

  • Unter Last schaltbare, pendelnd-gelagerte ZETOR-Lenktrieb-Vorderachse, Typ: 5245.9450 mit zentraler Gelenkwelle und Ausgleichsgetriebe

Zwei Spurweiten mittels Radumschlag = 1.510 und 1.785 mm


  • Starre ZETOR-Hinterachse, Typ: 6211.2800 mit Kegelraddifferential und Portalreduktion
  • Pedal-betätigte Klauen-Differentialsperre

Verstellbare Spurweite = 1.420 bis 1.795 mm


  • Vordere Achslast = 1.005 kg (Allrad = 1.280 kg)
  • Hintere Achslast = 1.890 kg (Allrad = 1.930 kg)


Lenkung[Bearbeiten]

  • Hydrostatische DANFOSS-Lenkung, Typ: OSPC-80 ON (Allradvariante, Typ: OSPC-100 ON)

Ein doppelt-wirkender Lenkzylinder mit 80 bar Betriebsdruck


Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Hydraulischer ZETOR-Regelkraftheber, Typ: 5011.9485 mit mechanischer Oberlenkerregelung und ZETORMATIC-System
  • Einfachwirkender Hubzylinder
  • Dreipunktaufhängung der Kategorie II
  • Sicherheitsventil des Zylinder auf 220 bar eingestellt


Funktionen: Heben, Senken, Schwimmstellung und Lage-, Misch- und Zugwiderstandsregelung


  • Konstantstromsystem mit max. Förderleistung = 32,0 l/min. bei 202 bar und 24,5 l/min. bei 190 bar


Leistung der Hydraulik = 7,8 kW


  • Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 2.090 kg (Allradvariante = 2.245 kg)


Optional mit integriertem Front-Kraftheber


Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Zwei einfachwirkende Steuergeräte und ein doppelt-wirkendes Steuergerät


Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung


  • Batterie, 12 V-150 Ah
  • PAL-Anlasser, Typ: 443.115.144.722 (12 V-2,9 kW)
  • PAL-Lichtmaschine, Typ: 443.113.516.651 (14 V-770 W)


Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

"Abmessungen der Heckantrieb-Ausführung:"


  • Länge über alles = 3.640 mm
  • Breite je nach Spurweite = 1.800 bis 2.180 mm
  • Höhe über Kabine = 2.615 mm
  • Höhe über Auspuff = 2.620 mm


  • Radstand = 2.114 mm
  • Kleinste Bodenfreiheit = 375 mm


  • Betriebsgewicht = 2.895 kg


"Abmessungen der Allrad-Ausführung:"


  • Länge über alles = 3.640 mm
  • Breite je nach Spurweite = 1.850 bis 2.220 mm
  • Höhe über Kabine = 2.615 mm
  • Höhe über Auspuff = 2.620 mm


  • Radstand = 2.140 mm
  • Kleinste Bodenfreiheit = 345 mm


  • Betriebsgewicht = 3.210 kg


Bereifung[Bearbeiten]

Standardbereifung:

  • Vorne = 7.50-16 AS Front (Allrad = 9.5-24 AS)
  • Hinten = 16.9-28 AS


Optional:

  • Vorne = 6.50-16 AS Front (Allrad = 11.2-24 AS)
  • Hinten = 12.4-28, 14.9-28, 16.9-30, 16.9-34, 12.4-32, 12.4-36, 9.5-42, 9.5-32 und 13.6-36 AS


Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 55,0 l
  • Motoröl = 9,0 l
  • Ölbadluftfilter = 1,3 l
  • Kühlsystem = 10,5 l
  • Getriebe und Hydraulik = 25,0 l (Allrad = 27,0 l)
  • Endantrieb-Hinterachse je 1,9 l
  • Lenktrieb-Vorderachse = 4,0 l
  • Endantrieb-Vorderachse je 0,2
  • Lenkung = 4,6 l


Verbrauch[Bearbeiten]

  • Kraftstoffverbrauch = 9,7 l/h oder 255 g/kWh bei 31,9 kW und Nenndrehzahl


Kabine[Bearbeiten]

  • Auf Silentblöcken gelagerte, schallisolierte Sicherheitskabine, Typ: BK-6245 mit zwei arretierbaren Glastüren, gefederter Fahrersitz, Typ: MARS-5911.5400, Öldruck- und Ladeanzeige, Wasserdruckmanometer, Tankanzeige, Traktormeter mit Betriebsstundenzähler, Warmwasserheizung, zwei Außenspiegeln, Scheibenwischer, ausstellbarer Heckscheibe und Arbeitsscheinwerfer.


Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Druckluftbremse
  • Zusatzgewichte
  • Frontzapfwelle
  • Fronthubwerk
  • Vordere Kotflügel
  • Hitch oder Zugpendel
  • Wendegetriebe
  • Drehmomentwandler


Literatur & Weblinks[Bearbeiten]

  • ZETOR-Traktoren (Arthur Nutbey) Seite 51-53
  • dlg.-testberichte. de (OCDE-Nr. 1458/93 und 1394/92)
  • konedata. net
  • www. cals. cz. >zetorservice>
  • Nebraska-Tractor-Test ( Test-Nr. 1571)



Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Zetor“