Traktorenlexikon: Zetor 9111/9145

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Zetor“
ZETOR 9111/9145
Bild noch nicht vorhanden
Basisdaten
Hersteller/Marke: ZETOR
Modellreihe: 1 er-CRYSTAL (UR 2)
Modell: 9111/9145
Bauweise: Halbrahmen-Bauweise
Produktionszeitraum: 1985–1990
Maße
Eigengewicht: 4.228 (A: 4.639) kg
Länge: 4.140 mm
Breite: 1.940 mm
Höhe: 2.655 (A: 2.645) mm
Radstand: 2.385 mm
Bodenfreiheit: 300 (A: 340) mm
Spurweite: vorne: 1.350-1.800 (A: 1.620-1.845) mm
hinten: 1.500-1.875 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 3.700 (A: 4.490) mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 4.310 (A: 5.580) mm
Standardbereifung: vorne: 7.50-20 ASF (A: 12.4-24 AS)
hinten: 16.9-38 AS
Motor
Nennleistung: 64,7 kW, 88 PS
Nenndrehzahl: 2.200/min
Zylinderanzahl: 4
Hubraum: 4.561 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Heck- oder Allradantrieb
Getriebe: 16 V/8 R
Höchstgeschwindigkeit: 30 oder 40 km/h

Im Jahr 1984 wurde die Crystal-Serie modernisiert, dabei wurde sie zur 1 er-CRYSTAL-Serie. Die Änderungen blieben allerdings moderat. Mit dem Zetor 9111/9145 wurde im Jahr 1985 die Baureihe erweitert. Dabei war die Heckantriebvariante nicht in jedem Land erhältlich. 1987 folgte eine weitere Überarbeitung, bei der ZTS das synchronisierte Getriebe einführte. Durch diese Maßnahme entstand die 2 er-CRYSTAL-Serie.


Motor[Bearbeiten]

  • ZETOR, Typ: Z-8002.1134 stehender wassergekühlter Viertakt-Vierzylinder-Turbomotor mit Direkteinspritzverfahren nach System-Saurer, Druckumlaufschmierung, zweistufiger AUTOBRZDY-Kraftstofffilter, AUTOBRZDY-Hebe-Kraftstoffpumpe, MOTORPAL-Reihen-Einspritzpumpe, mechanischer MOTORPAL-Leistungsregler, zahnradgetriebene Nockenwelle, nasse-auswechselbare Zylinderlaufbuchsen, MOTORPAL-Fünfloch-Einspritzdüse, Sechsring-Leichtmetallkolben, CZM-Turbolader, hängende Ventile, fünffach-gelagerter Kurbelwelle, SANDRIK-Ölbadluftfilter incl. Zyklon-Vorabscheider, ZTS-Schalldämpfer, Zentrifugal-Wasserpumpe und Lamellenkühler mit Ventilator.



  • Bohrung = 110 mm, Hub = 110 mm
  • Verdichtung = 17:1
  • Drehmoment bei Höchstleistung = 254 Nm
  • Max. Drehmoment = 328 Nm bei 1.550 U/min.
  • Geregelter Drehzahlbereich = 600 bis 2.450 U/min.
  • Einspritzmenge = 18,9 l/h und Nenndrehzahl
  • Max. Einspritzdruck = 176 bar
  • Ladedruck = 9,0 bar


  • Motorpal-Einspritzpumpe, Typ: PP 4 M 9 KLE 3135
  • Motorpal-Einspritzdüse, Typ: DOP 150 S 53.514.17
  • Motorpal-Leistungsregler, Typ: RV 3 M 300/1100
  • CZM-Turbolader, Typ: K 27.2960 U 6,11
  • Sandrik-Luftfilter, Typ: PC-500 und 9450.11
  • Autobrzdy-Kraftstoffpumpe, Typ: 03-9800.00
  • Autobrzdy-Kraftstofffilter, Typ: FD 10 RP 24
  • Kühlerventilator mit vier Blätter und 460 mm Durchmesser


Kupplung[Bearbeiten]

  • Pedal-betätigte, trockene ZTS-Einscheibenkupplung,

350 mm Scheiben-Durchmesser


  • Handhebel-betätigte Zapfwellenkupplung als Mehrscheibenkupplung ausgebildet


Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes POVAZSKE STROJARNE-Gruppengetriebe mit Dreihebel-Bedienung (Ab 1987 als synchronisiertes Getriebe)
  • Auf Wunsch als 40 km/h.- Ausführung
  • Wechselgetriebe mit vier Gängen
  • Gruppengetriebe mit zwei Vorwärts- und einer Rückwärtsgruppe, in die Gruppen: L-S und R unterteilt
  • Unter Last schaltbarer Drehmomentverstärker als Untersetzungsgetriebe ausgeführt, in die Stufen: "Schildkröte" und "Hase" unterteilt


16 Vorwärts- und 8 Rückwärtsgänge


  • Auf Wunsch mit Kriechgängen


Gang Gesamtübersetzung (40 km/h)
Gruppe-L (Schildkröte)
1.Gang 244,71:1
2.Gang 155,26:1
3.Gang 97,71:1
4.Gang 68,64:1
Gruppe-L (Hase)
1.Gang 182,91:1
2.Gang 116,06:1
3.Gang 73,04:1
4.Gang 51,31:1
Gruppe-S (Schildkröte)
1.Gang 83,88:1
2.Gang 53,22:1
3.Gang 33,49:1
4.Gang 23,53:1
Gruppe-S (Hase)
1.Gang 62,70:1
2.Gang 39,78:1
3.Gang 25,04:1
4.Gang 17,59:1
Gruppe-R (Schildkröte)
1.Gang 178,95:1
2.Gang 113,54:1
3.Gang 71,46:1
4.Gang 50,19:1
Gruppe-R (Hase)
1.Gang 133,76:1
2.Gang 84,87:1
3.Gang 53,42:1
4.Gang 37,52:1



Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Geschwindigkeiten mit Bereifung 16.9-38 AS


bei Motordrehzahl (U/min) 2.200
Gruppe-L (Schildkröte)
1.Gang 2,69 km/h
2.Gang 4,25 km/h
3.Gang 6,75 km/h
4.Gang 9,61 km/h
Gruppe-L (Hase)
1.Gang 3,60 km/h
2.Gang 5,68 km/h
3.Gang 9,03 km/h
4.Gang 12,85 km/h
Gruppe-S (Schildkröte)
1.Gang 7,86 km/h
2.Gang 12,39 km/h
3.Gang 19,69 km/h
4.Gang 28,02 km/h
Gruppe-S (Hase)
1.Gang 10,52 km/h
2.Gang 16,58 km/h
3.Gang 26,33 km/h
4.Gang 37,48 km/h
Gruppe-R (Schildkröte)
1.Gang 3,68 km/h
2.Gang 5,81 km/h
3.Gang 9,23 km/h
4.Gang 13,14 km/h
Gruppe-R (Hase)
1.Gang 4,93 km/h
2.Gang 7,77 km/h
3.Gang 12,34 km/h
4.Gang 17,57 km/h


Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Handhebel-betätigte, unabhängige Motorzapfwelle, als Wegzapfwelle schaltbar
  • Stummel = 1 3/8"- 6 Keile (29,0 x 34,9 x 8,7 mm) und 1 3/8"- 21 teilig (34,9 x 31,8)
  • Zweifach schaltbar, 540 und 1.000 U/min.


Übersetzungsverhältnis der 540 er-Zapfwelle = 3,50:1


540 U/min. bei 1.890 U/min.- Motordrehzahl

  • Oder 628 U/min. mit Nenndrehzahl


Übersetzungsverhältnis der 1.000 er-Zapfwelle = 1,92:1


1.000 U/min. bei 1.920 U/min.- Motordrehzahl

  • Übertragbare Leistung = 58,4 kW

Oder 1.146 U/min. mit Nenndrehzahl

  • Übertragbare Leistung = 58,5 kW


Wegzapfwelle mit 27,4 Zapfwellenumdrehung je Radumdrehung



Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedal-betätigte, hydraulische ZETOR-Scheibenbremse, Typ: 89.227.000 auf die Differential-Seitenwellen wirkend, als Einzelradbremse ausgebildet
  • Handhebel-betätigte Feststellbremse auf die Scheibe der Betriebsbremse wirkend

Max. mittlere Verzögerung = 3,0 m/s² bei 450 N-Pedaldruck


  • Optional mit Druckluft-Anhängerbremsanlage


Achsen[Bearbeiten]

  • Pendelnd-gelagerte, ausziehbare URSUS-Vorderachse, Typ: 2-PC

Verstellbare Spurweite in Schritten von 150 mm = 1.400 bis 1.850 mm


"Oder:"

  • Pendelnd-gelagerte UTB-Lenktrieb-Vorderachse mit zentraler Gelenkwelle

Verstellbare Spurweite in Schritten von 100 mm = 1.600 bis 1.800 mm



  • ZPC-URSUS-Hinterachse mit Ritzel, Kegelradgetriebe und Planeten-Endübersetzung
  • Pedal-betätigte Differentialsperre

Verstellbare Spurweite in Schritten von 75 mm = 1.500 bis 1.875 mm


  • Vordere Achslast = 1.455 kg (Allrad = 1.845 kg)
  • Hintere Achslast = 2.773 kg (Allrad = 2.794 kg)


Lenkung[Bearbeiten]

  • Hydrostatische PILMET-Lenkung, Typ: Orbitrol RB-160


Ein einfachwirkender Lenkzylinder

  • Förderleistung = 8,0 l/min. bei 86,3 bar


Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Hydraulischer PZL-HYDRAL WROCLAW-Kraftheber, Typ: 88.400.000 mit mechanischer ZETORMATIC-Regelhydraulik
  • Einfachwirkender Hubzylinder
  • Dreipunktaufhängung der Kategorie II
  • Sicherheitsventil des Zylinders ist auf 195 bar eingestellt


Funktionen: Heben, Senken, Schwimmstellung und Senkdrossel

  • Lage-, Zugwiderstands- und Mischregelung


  • Hydraulikpumpe, Typ: PZ 2-18 KS mit einer max. Förderleistung von 47,6 l/min. bei 188 bar und 31,5 l/min. bei 169 bar

Leistung der Hydraulik = 8,9 kW


  • Max. durchgehende Hubkraft 768 mm hinter den Koppelpunkten = 3.141 kg (Allrad = 665 mm hinter den Koppelpunkten 3.661 kg)

Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 3.325 kg


Steuergeräte[Bearbeiten]

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung


  • Zwei Batterien, 12 V-100 Ah
  • PAL-MAGNETON-Anlasser, Typ: 12 V-2,9 kW
  • PAL-MAGNETON-Lichtmaschine, Typ: 443.113.516.184 (14 V-55 A)


Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge über alles = 4.140 mm
  • Breite je nach Spurweite = 1.940 bis 2.280 mm (Allrad = 2.080 bis 2.315 mm)
  • Höhe über Kabine = 2.655 mm (Allrad = 2.645 mm)
  • Höhe über Auspuff = 2.575 mm (Allrad = 2.705 mm)


  • Radstand = 2.385 mm
  • Kleinste Bodenfreiheit = 300 mm (Allrad = 340 mm)


Bereifung[Bearbeiten]

Standardbereifung:

  • Vorne = 7.50-20 AS Front (Allrad = 12.4-24 AS)
  • Hinten = 16.9-38 AS


Optional:

  • Vorne = 11.2-24 AS
  • Hinten = 15-38 und 18.4-38 AS


Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 125,0 l
  • Motoröl = 10,0 l
  • Kühlsystem = 23,0 l
  • Ölbadluftfilter = 2,1 l
  • Getriebe und Hydraulik = 53,5 l
  • Endantrieb-Hinterachse je 4,0 l
  • Allrad-Vorderachse = 3,5 l
  • Endantrieb-Vorderachse je 1,5 l


Verbrauch[Bearbeiten]

  • Kraftstoffverbrauch = 16,5 l/h oder 239 g/kWh bei 58,5 kW und Nenndrehzahl


Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerplattform mit auf Silentblöcken gelagerter, schallisolierte (85 dB) ZETOR-Sicherheitskabine, mit zwei arretierbaren Türen, gefedertem Fahrersitz, Öldruck- und Ladeanzeige, Wasserdruckmanometer, Traktormeter mit Betriebsstundenzähler, Tankanzeige, Warmwasserheizung, ausstellbare Heckscheibe, fünf neigungsverstellbare Arbeitsscheinwerfer, Sonnenblende, zwei Außenspiegeln und Scheibenwischer.



Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Zusatzgewichte
  • Beifahrersitz


Literatur & Weblinks[Bearbeiten]

  • ZETOR-Traktoren (Arthur Nutbey) Seite 43
  • dlg.- testberichte. de (OECD-Nr. 981/85 und 982/85)
  • konedata. net
  • www. cals. cz. >zetorservice>



Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Zetor“