Trampen - Reisen per Anhalter/ Güterbahn/ Das Güterbahnsystem

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Güterbahnnetz

  • Anschlussstellen (z. B. Häfen)
  • Knoten
  • Rangierbahnhöfe (auch Verschiebebahnhof), wo die Züge (neu) zusammengestellt werden
  • wo sie wieder auseinander genommen werden
  • Besatzungswechselstellen (z. B. Bahnhof in Dieburg/Hess)

Frachtscheine

erzählen oft einiges über die jeweils geladene Fracht. Darauf sind meist zumindest Herkunfts- und Bestimmungsort angegeben, daneben z. B. noch die Leitungswege, die Art der Fracht, sowie das Ankunfts- und Absendedatum usw..


Wikibooks buchseite.svg Zurück zu Möglichkeiten | One wikibook.svg Hoch zu Güterbahn | Wikibooks buchseite.svg Vor zu Wagontypen