Ubuntu-Anwenderhandbuch/ Versionen

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Das Debian-Logo
Der Desktop von Debian

Allgemeines zur Versionierung in Ubuntu[Bearbeiten]

Bevor die von Ubuntu abstammenden Derivate und zeitlichen Versionsnummern genannt werden, wird zuerst die Abstammung von Ubuntu selbst geklärt. Denn nur wenige der vielen Distributionen, die Linux als Kernel haben, sind selbstständig entwickelt und programmiert worden. Die meisten stammen von Ur-Distributionen ab. Man spricht also von einer Evolution der Distributionen.

Ubuntu stammt von Debian ab. Debian ist selbst eine der bekanntesten Ur-Distributionen. Die Entwickler von Debian legen sehr viel Wert auf Stabilität, Kompatibilität und darauf, dass die enthaltene Software Freie Software ist. Durch dieses klare und unmissverständliche Vorgehen haben sie eine der wichtigsten Linux-Distributionen geschaffen, die es heute gibt. Es ist daher kein Wunder, dass viele Distributionen Derivate von Debian sind.

Canonical gibt alle 6 Monate eine neue Ubuntu-Version heraus. Standardmäßig setzt sich die Versionsnummer aus dem Erscheinungsjahr und dem Monat zusammen. Traditionsgemäß sind die Erscheinungsmonate April und Oktober. Einzige Ausnahme bisher: Version 6.06, welche erst im Juni 2006 freigegeben wurde.

Beispiel: 12.04 Precise Pangolin - Herausgegeben im April des Jahres 2012

Eine weitere Besonderheit sind die verwendeten Codenamen für die verschiedenen Ubuntu-Versionen. Es handelt sich dabei jeweils um ein (existierendes) Tier mit einem beschreibenden Zusatz. Ausnahme bisher war Version 9.04, die das Phantasietier "Wolpertinger" als Namen trägt. Codename sowie Zusatz fangen immer mit dem gleichen Buchstaben an und werden seit Version 6.06 (oder 5.10, wenn man den Buchstaben "C" überspringt) alphabetisch fortgeführt.

einige Ubuntu-Versionen[Bearbeiten]

Version Codename Bedeutung Erschienen
12.04 LTS Precise Pangolin Präzises Gürteltier April 2012
14.04 LTS Trusty Tahr Treuer Tahr April 2014
15.10 Wily Werewolf Hinterlistiger Werwolf Oktober 2015
16.04 LTS Xenial Xerus gastfreundliches Kap-Borstenhörnchen April 2016

Supportzeiträume[Bearbeiten]

Die Firma Canonical bietet für die "normalen" Versionen 9 Monate Unterstützung an. Unter "Unterstützung" versteht man die Versorgung mit Programm- und Systemupdates sowie das Vorhalten von sogenannten Repositories (Software-Paketquellen) für die entsprechende Ubuntu-Version. Alle 2 Jahre gibt es eine sogenannte LTS oder "Long Term Support" Version. Hierfür ist der Unterstützungszeitraum 5 Jahre. Die länger unterstützten Ubuntu-Versionen tragen den Zusatz "LTS" in der Versionsbezeichnung.

Beispiel: Ubuntu 12.04 LTS

Ubuntu- und Kernelversion bestimmen[Bearbeiten]

Über einen Befehl im Terminal kann man sich anzeigen lassen, welche Ubuntu-Version man gerade verwendet. Auch die benutzte Kernelversion lässt sich so bestimmen.

Ubuntu-Version bestimmen[Bearbeiten]

Um herauszufinden, welche Ubuntu-Version installiert ist, gibt man im Terminal folgende Zeile ein:

lsb_release -a

Die Ausgabe sieht dann in in etwa so aus:

Distributor ID: Ubuntu
Description:	Ubuntu 12.04 LTS
Release:	12.04
Codename:	precise

Kernel-Version bestimmen[Bearbeiten]

Um sich die aktuell verwendete Kernelversion anzeigen zu lassen, ist im Terminal folgender Befehl notwendig:

uname -r

Die Ausgabe sieht dann in etwa so aus:

3.2.0-29-generic-pae

oder für die ausführlichere Variante:

uname -a

Die Ausgabe sieht dann in etwa so aus:

Linux Virtual-Precise 3.2.0-29-generic-pae #46-Ubuntu SMP Fri Jul 27 17:25:43 UTC 2012 i686 i686 i386 GNU/Linux


Fußnoten

Gnome-go-up.svg Zum Seitenanfang
Gnome-go-previous.svg Zurück zu "Voraussetzungen" Gnome-go-up.svg Hoch zum "Inhaltsverzeichnis" Gnome-go-next.svg Vor zu "Dateisystem-Konzept"