Verschwendung: Energie

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zurück zur Übersicht

Einleitung[Bearbeiten]

Die Kohlendioxidkonzentration steigt an

Solange keine billige umweltfreundliche Energiequelle zur Verfügung steht, ist die Verschwendung von Energie ungünstig. Vor allem die fossilen Energiequellen - Erdgas, Erdöl und Kohle - sind aus verschiedenen Gründen sehr kritisch zu betrachten:

  • der CO2 Gehalt der Atmosphäre steigt an, damit kommt es zum Treibhauseffekt.
  • viel Geld fliesst für fossile Energie ins Ausland.
  • politisch problematische Länder wie Saudi Arabien, Iran und Rußland gehören zu den Hauptförderländern.
  • die Erschließung, der Abbau und der Transport fossiler Energieträger ist oft aufwendig und umweltunfreundlich.

Dringend notwendig ist eine möglichst einheitliche, langsam zunehmende Verteuerung der fossilen CO2 Produktion am besten durch einen politikunabhängigen nationalen Klimarat, der unabhängig vom politischen Tagesgeschehen notwendige und langsam steigende Abgaben auf fossiles CO2 und die anderen Treibhausgase festlegen und durchsetzen darf. Auch für die Treibhausgase gilt das ökonomisch und ökologisch sinnvolle Verursacherprinzip. Wer klimaschädliche Abgase verursacht, muß Abgaben leisten.

 Mojib Latif : Wir haben bereits heute eine CO2-Konzentration in der Atmosphäre, die es seit fast einer Million Jahren nicht mehr gab.

Jahr             CO2 Konzentration 
-----------------------------------------
Eiszeit          180 ppm
Warmzeit         280 ppm
1958             315 ppm
2013             400 ppm

Quelle US-Behörde NOAA und der Scripps Institution of Oceanography auf der Station Mauna Loa (Hawaii)

Heute erhöht sich die Konzentration hundertmal schneller als nach dem Ende der letzten Eiszeit.


Das typische Kohlekraftwerk: 40 % der Energie wird in Strom verwandelt, 60 % in die Luft geblasen. Das ist eine gigantische Verschwendung und ungebremste Kohlendioxidproduktion.

Fossile (Kohle,Öl,Erdgas) Kraftwerke ohne Kraft-Wärmekopplung[Bearbeiten]

In fossilen Kraftwerken, die nur Strom erzeugen, wird nahezu 2/3 der Energie, die in den Rohstoffen steckt, als Abwärme in die Atmosphäre geblasen und bleibt ungenutzt. Ganz anders bei der Kraft-Wärme Koppelung. Es wird Strom und Wärme erzeugt, dadurch kann die Energie nahezu 100 % genutzt werden.

Alte Kohlekraftwerke auf Holz umstellen und als Reserve fuer die Erneuerbaren nutzen[Bearbeiten]

Deutschland produziert dank seines Waldreichtums grosse Mengen Holz. Diese können direkt vor Ort in Dorfheizungen als Nahwärmequelle genutzt werden. Möglich wäre auch die Zusammenarbeit mit Heizkraftwerken grösserer Städte, die von Kohle auf Holz umsteigen wollen. Der Transport kann meist umweltfreundlich mit der Bahn erfolgen. Es ist außerdem schade, alte, noch gut funktionierende Kohlekraftwerke mit einer intakten Rauchgasreinigung stillzulegen. Sie können in den Flautezeiten der Erneuerbaren das Netz stabilisieren und sichern. Statt Kohle sollte man allerdings heimisches Holz als Brennmaterial verwenden. Holz hat im Gegensatz zu Kohle kein fossiles CO2 Problem. Die Nutzung ist in den meisten Kohlekraftwerken ohne größere Probleme möglich. Die meisten Kohlekraftwerke haben einen Bahnanschluß, so kann der Holztransport umweltfreundlich mit der Bahn erfolgen. Die Abwaerme des Holz(ehemals Kohle)Kraftwerkes kann man zum Trocknen des Holzes verwenden oder beheizte Gewächshäuser um das Kraftwerk ansiedeln. Vorreiter bei dieser Nutzung von Holz in ehemaligen Kohlekraftwerken ist erstaunlicherweise das windreiche Großbritannien. Allerdings wird das Holz oft von Übersee importiert und umweltunfreundlich per Schiff nach GB gebracht.


Thermografie eines ungedämmten Hauses

Heizung von Wohnungen[Bearbeiten]

Wir brauchen in Europa und anderswo ein erfolgreiches Programm, welches alte Häuser in  Nullenergiehäuser oder Plushäuser umwandelt. Wenn das ähnlich erfolgreich ist, wie das Erneuerbare-Energie-Gesetz, dann wird der Energieverbrauch für Heizungen drastisch sinken, die Ausgaben für Heizöl und Erdgas zurückgehen, der CO2 Ausstoß vermindert und gleichzeitig haben Handwerker über Jahrzehnte zu tun.

siehe die Tabelle der  Energiestandards für Häuser in Wikipedia

Abfackeln von Erdgas[Bearbeiten]

Eine gigantische Energieverschwendung ist das  Abfackeln von Erdgas bei der Erdölförderung. Es wird geschätzt das jährlich etwa etwa 150 Milionen Kubikmeter Erdgas ungenutzt verbrannt werden. Der Marktwert dieser Menge an Erdgas beträgt ungefähr 40 Milliarden Dollar. Die Weltbank hat eine Initiative zur Reduktion dieser irrsinnigen Verschwendung gestartet. Die größte Menge an Erdgas wird unkontrolliert in Rußland verbrannt. Bent Svensson ist Chef der Antiabfackelungsinitiative der Weltbank.

Links[Bearbeiten]