Wikibooks:Abstellraum/ Zündtransformator oder Zündspule

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
benötigt wird:
Materialien,
Bauteile:
Werkzeuge,
Hilfsmittel:

Zündtransformatoren werden da eingesetzt wo Hochspannungsimpulse benötigt werden um einen Vorgang zu zünden. Dieser Zündtransformator ist für ein Röhrenblitzgerät ausgelegt. Als Primärspannung wird von ca. 300V ausgegangen, die Wicklungen können aber auch entsprechend den eigenen Vorstellungen auf andere Spannungen angepasst werden.

Schritte[Bearbeiten]

Zündtransformator oder Zündspule

1. Primärwicklung[Bearbeiten]

Als Erstes kommt auf den Ferritkern eine einzelne Lage Kupferlackdraht mit 12 - 15 Wicklungen, die idealerweise ca. 2cm abdecken sollte. Die Stärke des Drahtes kann entsprechend groß gewählt werden.
Diese Lage wird mit 2-3 Lagen gut isolierendem Klebeband überklebt und damit fixiert.

2. Sekundärwicklung[Bearbeiten]

Darauf kommen nun mehrere Lagen eines dünnen Kupferlackdrahtes, die jeweils mit einer Lage Isolierband überwickelt werden. Insgesamt sollen sekundärseitig ca. 15 mal so viele Windungen entstehen als Primärwicklungen gemacht wurden. Die Lagen müssen nicht sehr sauber gewickelt sein, sollten aber etwa bis zum Rand der Primärwicklung gehen. Das Isolierband sollte die Lagen um einige Millimeter überlappen.

3. Anschluss[Bearbeiten]

Für die meisten Anwendungen wird die Sekundärwicklung einseitig mit der Primärwicklung kurzgeschlossen, desshalb kann das eine Ende des dünnen Drahtes direkt an das Ende der dickeren Primärwicklung angelötet werden.

Tipps[Bearbeiten]

  • Damit man den Transformator einfacher anschließen kann, ist es sinnvoll an der Mitte des Spulenkörpers einen dicken Kupferdraht zu befestigen an den man das freie Ende der Sekundärwicklung lötet.
  • Um die vielen Sekundärwindungen leichter wickeln zu können, kann man einen schmalen Streifen doppelseitiges Klebeband quer zur Wickelrichtung auf den Spulenkörper kleben, auf dem die Wicklungen dann haften bleiben.

Siehe Auch[Bearbeiten]

Wikipedia: Transformator

How to build a trigger coil


Disclaimer: Bitte beachte die Wikibook Haftungsausschlüsse. Insbesondere sei hier auf Risiko-Haftungsausschluss hingewiesen, die in gleicher Weise für Wikibooks gelten. Alle Methoden und Verfahren sowie Schaltungen und Konstruktionsweisen werden ohne Rücksicht auf die Patentlage mitgeteilt, die gewerbliche Nutzung könnte davon eingeschränkt sein.