Wikibooks:Wikibooks bekannter machen/ Bücher aus WP

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hallo nochmal, ich habe gerade bei der Wikipedia  angeregt, einen Artikel als Grundlage für ein Buch zu benutzen. Wäre schön, wenn es dafür eine Vorlage gäbe, die man ggf. sogar mit dortigem Segen in den Hauptartikel einbinden könnte:

Dieser Artikel hat eine enorme Größe erreicht. Um den enzyklopädischen Anspruch der Wikipedia zu wahren
wurde angeregt, bei Wikibooks ein Buch (oder mehrere) zu diesem Thema anzulegen, und diesen Artikel auf
das wesentliche zu reduzieren. Ein solches Buch könnte auch deutlich über einen Lexikon-Artikel hinaus-
gehen, sollte aber im Grunde genommen ein Lehrbuch bleiben, wie es dort Konsens ist. Bei Interesse kann
folgender Benutzer angesprochen werden: $USER, Hilfe gibt es auf [b:Hilfe] und auf #wikibooks-de in irc.freenode.net

Bei etlichen Themen scheint es regelrechte Communities zu geben, die mit dem Prinzip der Wikipedia kämpfen, sich auf enzyklopädischen Content zu beschränken, und deren Artikel schonmal zu technischen Abhandlungen oder Anleitungen (sprich: Lehrbücher) abdriften. Auf diese Weise könnte man Autoren zu Wikibooks einladen, die Platzprobleme der Wikipedia lindern (bezogen auf die Artikelgröße und den Hauptnamensraum) und neue Bücher ins Leben rufen. Was haltet ihr davon + glaubt ihr, dass die Wikipedianer einer solchen Initiative zugetan wären? -- Schmidt2 13:56, 28. Apr. 2008 (CEST)Beantworten[Beantworten]

Ich denke, dass es ein Unterschied ist, ein Artikel – auch einen langen – und ein Lehrbuch zu schreiben. Ein Lehrbuch wie bspw. Operation Overlord würde nicht nur w:Operation Overlord, sondern auch sämtliche Unterartikel enthalten. Diese müssten dann so verbunden werden, dass sie ein zusammenhängendes, jedoch in Kapitel oder mehrere Teile aufgeteiltes Buch ergeben.
Eine Anleitung oder ähnliches müsste didaktisch auf Zielgruppen abgestimmt werden, also möglicherweise müsste ein Buch zu bspw. einem mathematischen Thema mehrmals geschrieben werden (Algebra für Hauptschüler, Algebra für Gymnasiasten, Algebra für Mathematiker...). Es soll schließlich kein Text sein, der nur die Fakten zum Thema enthält aber keine Lernmethodik anbietet (bei Sachbüchern zwar schon, aber bei Mathematikbüchern nicht). Grüße, John N. (Diskussion) 18:41, 28. Apr. 2008 (CEST)Beantworten[Beantworten]
Das zeigt aber nur, daß die Umsetzung der Idee nicht unproblematisch ist, und durchdacht werden muß. Es ist schließlich schon mehrfach vorgekommen, daß Abhandlungen, die für WP zu lang geworden sind, bei uns ebenfalls abgelehnt wurden. Trotzdem wäre es vielleicht nicht ungeschickt, wenn wir auf interessante Projekte aufmerksam gemacht würden, z.B. auf eine ähnliche Weise, wie Schmidt2 vorschlägt, und diese Projekte nach einer Begutachtung gezielt einladen, zu uns überzusiedeln. Den Vorteil hätten sowohl WP, als auch WB, als auch die Projektverantwortlichen. --Turelion 19:14, 28. Apr. 2008 (CEST)Beantworten[Beantworten]
Ich sehe folgende Probleme:
  • Verwandlung eines Artikels in ein Lehrbuch, siehe dazu Johns Ausführungen.
  • Die WP scheint kein Bedürfnis danach zu haben, sich zu beschränken. Im Gegenteil: Sie veranstalten regelmäßig Wettbewerbe, um die Artikel noch weiter aufzumotzen und zu vergrößern. (w:WP:SW)
  • Wenn sie etwas hierherbringen wollen, dann gucken sie sich WB nicht an, und sind manchmal/meist verblüfft, wenn wir „Nein!“ zu einer "Spende" sagen.
  • Praktisches Problem: Der Import von Artikeln mit über 100 Versionen ist reine Glückssache. Je größer der Artikel jedoch ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass diese Anzahl überschritten wird. Eventuelle Lösung dieses Problems ist die Auslagerung der Versionsgeschichte auf die Diskussionsseite.
  • Verständnisproblem: Warum sollen wir von WB die WP dazu bringen, ihre Inhalte bei uns einzustellen? Dein Vorschlag meint vielleicht das richtige. Ich finde es dann aber falsch ausgedrückt. Ich verstehe dich so, dass WBler in der WP suchen, ob ein Artikel nicht gut für ein Lehrbuch wäre und ob dieser Artikel ausgelagert werden könnte. Und dann sollen wir die WPler auch noch dazu überreden, das zu machen. Das läuft meines Erachtens (1) gegen den Baum und (2) macht uns das mehr Arbeit, als es Nutzen bringt.
Der richtige Ansatz wäre meines Erachtens: Bring' die WPler dazu, dass sie nicht mehr davon ausgehen, dass ein Artikel ein Ozean an Wissen ist oder sein muss, sondern eher ein See oder ein Planschbecken. Erst dann wird es möglich sein, dass WPler Inhalte hierher übertragen, die eventuell auch dazu taugen. Bisher ist die Praxis eher so, dass in der WP ungeliebte Inhalte einfach hierher gepastet werden. Das beste Beispiel dafür bietet der Artikel w:Yörük.
Langer Rede kurzer Sinn: Deinen Wunsch solltest du in der WP diskutieren. Stärke dort das Bewusstsein, dass es auch andere Projekte gibt, die für bestimmte Sachen besser geeignet sind. Das scheint dort noch nicht wirklich angekommen zu sein. Persönlich empfinde ich es oft so, als empfänden sie die anderen Wiki-Projekte nur als (noch nicht einmal schmückendes) Beiwerk. Ich lasse mich da aber auch gerne eines besseren belehren.
-- heuler06 21:14, 28. Apr. 2008 (CEST)Beantworten[Beantworten]
Ok, bin gerade über das hier gestolpert. Es gibt also schon (nicht nur positive) Präzedenzfälle.
Erstmal zu den angesprochenen Problemen von heuler06: Grundsätzlich gebe ich Dir recht, daher einige Gedanken dazu:
  • Die Wikipedia scheint neben der angesprochenen "Schreibfraktion" auch eine sehr aktive  Löschfraktion zu besitzen, es existieren also sehr wohl Bestrebungen, den Inhalt einzugrenzen (17 Bildschirme voll mit Relevanzkriterien!).
  • Es hat sehr wohl einen Grund, warum ich in der Vorlage schon klar sagen wollte, dass WB Lehrbücher produziert und keine Abstellkammer ist - man sollte da sehr deutlich sein.
  • Das mit der Versionsgeschichte sehe ich auch als Problem, mir war das als Neuling nicht direkt bewusst.
  • Zur Diskussion auf der Wikipedia: Es gibt scheinbar ein halbes Dutzend "zuständige"  Wikiprojekte:  Andere Wikis,  Portale,  Vorlagen,  Wartung,  Wikipedistik und  Druck, wobei das erste scheinbar eingeschlafen ist. Der eigentliche Schwerpunkt der Diskussion scheinen mir die Portale zu sein, dort sind auch die Nutzer aktiv, die etwas produzieren wollen. Ansonsten wäre vielleicht der Chat eine Möglichkeit, mit den "Aktiven" ins Gespräch zu kommen, ich werde mich da mal schlau machen. Allerdings werde ich das wohl langfristig angehen müssen, im Gegensatz zum nahezu familiären Umgang hier auf WB scheint mir die WP mehr in Richtung "Haifischbecken" zu tendieren (habe mal ein paar Diskussionen durchgelesen).
Meine Strategie wäre, mich an der WP zu beteiligen und das Wikiprojekt "Andere Wikis" wiederaufleben zu lassen (sofern das dort erwünscht ist) - wenn wir nicht das einzige Wiki sind, das eventuell ein besserer Ort für manche Inhalte der WP ist, gibt es vielleicht eine erhöhte Sensibilität für die Regeln anderer Wikis (ich denke da speziell an  Memory Alpha und Stargate-Wiki, weil die dt. Wikipedia sich gegen Content wehren muss, der für die beiden hochrelevant ist). Ein beeindruckendes Beispiel für diese Art der Zusammenarbeit sind die SisterLinks von c2.com (das UrWiki), siehe etwa hier: Man gibt offen zu, dass gewisse Lemmata auf anderen Wikis behandelt werden, die andere Zielsetzungen verfolgen und anderen Regeln unterliegen (finde leider gerade nicht mehr Material darüber, ist lange her). So eine Art Abgrenzung wäre vielleicht auch für die Wikimedia-Projekte förderlich, spätestens, wenn man mit einem SisterLink auf ein anderes Wiki kommt und dort anfängt zu editieren wären vielleicht die 3 (oder 5) allerwichtigsten und anerkannten Regeln hilfreich. BTW: Ich habe gerade den Benutzer Diwas (Diskussion | Email | Beiträge) begrüßt, der nahezu augenblicklich auf meinen ursprünglichen Hinweis in der WP reagiert hat - es scheint also Interesse zu bestehen. Zur Unterstützung wären ein paar Einträge auf der Seite  Wikipedia:Umfragen/Nutzung_anderer_Wikis#Wikibooks sicherlich hilfreich.
Warum überreden wir die Wikipedianer, eine neue Vorlage nach dem Motto: „Es gibt ein Wikibooks Lehrbuch zu diesem Thema“ oder so ähnlich oben an den Artikel anzufügen, wie das unteranderem mit den ganzen verbesserungshinweisen gemacht wird. Das wird von vielen Lesern wargenommen und leser, die sich ausgiebiger mit dem Thema beschäftigen wollen.--Sannaj 16:05, 22. Jan. 2010 (CET)Beantworten[Beantworten]