Wikijunior Die Elemente/ Elemente/ Aluminium

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Al-TableImage.svg
Aluminum.svg
Die Position von Aluminium im Periodensystem der Elemente.
Die Werte.

Aluminium ist ein Element, welches dafür bekannt ist, dass es sehr leicht ist und Korrosion widersteht. Aluminium wird in der Industrie zur Herstellung vieler Produkte verwendet und ist sehr wichtig für die Weltwirtschaft.


Wie sieht es aus, wie fühlt es sich an, wie riecht oder schmeckt es?[Bearbeiten]

Ein Stück Aluminium-Metall

Aluminium ist ein relativ weiches, sehr leichtes Metall und ist normalerweise matt und silberfarben. Das matte Erscheinungsbild kommt daher, dass die Oberfläche des Aluminiums mit dem Sauerstoff der Luft reagiert und sich so eine dünne Schicht aus Aluminiumoxid bildet. Wenn diese Schicht fehlt, d.h. wenn das Aluminium keinem Sauerstoff ausgesetzt ist, ist Aluminium silberglänzend.


Wie wurde es entdeckt?[Bearbeiten]

Friedrich Wöhler soll das Aluminium 1827 durch Mischen von wasserfreiem Aluminiumchlorid mit Kalium als Erster isoliert haben. Das Metall wurde jedoch schon 2 Jahre früher, allerdings in unreiner Form, von dem dänischen Physiker und Chemiker Hans Christian Ørsted hergestellt. Darum kann man Ørsted als Entdecker des Aluminiums bezeichnen.


Wo der Name herkommt[Bearbeiten]

1807 versuchte Sir Humphrey Davy Aluminium aus einem Mineral namens Alumini zu isolieren. Zuerst nannte er das Metall Alumium entschied sich dann aber 1812 für Aluminium.

Wusstest du, dass...
  • das Recyceln von Aluminium nur ein Zwanzigstel so viel Energie braucht wie das Produzieren von Aluminium aus Erz?
  • Aluminium das häufigste Metall in der Erdkruste ist?
  • Aluminum und Aluminium zwei verschiedene Namen für dieses Metall sind?


Wo man Aluminium findet[Bearbeiten]

Aluminium ist das häufigste Metall in der Erdkruste und das dritthäufigste Element überhaupt, nach Sauerstoff und Silizium. Man kann es jedoch nicht als reines Metall in der Natur finden, sondern nur in Verbindung mit anderen Elementen als Aluminium-Erz. Durch den Bayer-Prozess kann man Aluminium aus dem Erz Bauxit gewinnen.


Wozu brauchen wir Aluminium?[Bearbeiten]

70.000 Kilogramm Aluminium braucht man, um eine Boeing 747 zu bauen.

Da Aluminium sehr leicht und stabil ist, wird es sehr oft verwendet. Es hilft uns, von Ort zu Ort zu kommen, da es Teil von Autos, Lastwagen, Flugzeugen, Fahrrädern, Raketen und vielem mehr ist.

Jeden Morgen, wenn du in den Spiegel schaust, ist das, was da reflektiert, sehr wahrscheinlich aus Aluminium gemacht. Die Töpfe und Pfannen, mit denen deine Familie kocht, können auch aus Aluminium sein. Sicher kennst du auch Alufolie, in der z.B. Essen eingepackt werden kann. Außerdem sind viele Getränkedosen aus Aluminium gemacht.

  • Wenn man Aluminium mit Fe2O3 im richtigen Verhältnis vermischt, kann man Thermit herstellen.
Thermit wird nach entzünden so heiß, dass das darin enthaltene Eisen schmilzt. Thermit benötigt keinen externen Sauerstoff, so das es auch unter Wasser reagiert. Eine häufige Anwendung ist das Verschweißen von Eisenbahngleisen.


Ist es gefährlich?[Bearbeiten]

Aluminium ist nicht gefährlich. Es ist durch eine Oxidschicht auf der Oberfläche geschützt, die sich sofort bildet, wenn das Metall der Luft ausgesetzt wird. Die Oxidschicht ist sehr stabil. Darum kann Aluminium für Küchenutensilien benutzt werden.


Wikibooks-nav-zurueck.png Zurück | Wikibook.svg Hoch | Weiter Wikibooks-nav-vor.png