Wikijunior Medizin/ Desoxyribonukleinsäure

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Desoxyribonukleinsäure - man kürzt das mit DNS oder DNA ab - ist der Stoff, aus dem das Erbgut aller Lebewesen besteht. Sie dient als sozusagen Bauanleitung für den Körper eines Lebewesens.

Die DNA kommt in fast allen Körperzellen eines Lebewesens vor und ist aus einer großen Zahl von chemischen Bausteinen aufgebaut.

Die Struktur der DNA kann man sich wie einen Reißverschluss vorstellen, der zusätzlich wie eine Spirale gedreht ist. Die Zähne des Reißverschlusses sind vergleichbar mit Buchstaben in einem Buch, aus denen Wörter und Sätze gebildet werden. Wenn der Körper zum Beispiel Eiweißstoffe bauen möchte, die er für das Wachstum benötigt, liest er den Bauplan dafür an bestimmtem Stellen der DNA ab. Der Ablauf aller Stoffwechselvorgänge wird durch die in der DNA verschlüsselten Anleitungen gesteuert.

DNA Overview.png

Die in der DNA enthaltenen Anleitungen können auch vervielfältigt werden. Das ist notwendig, damit Lebewesen wachsen und sich vermehren können. Dafür wird die DNA wie ein Reißverschluss geöffnet und jede einzelne Hälfte Stück für Stück (also praktisch Zahn für Zahn) wieder so ergänzt, dass man zum Schluss zwei hat. Durch mehrere solche Verdoppelungen hintereinander entstehen viele DNA-Spiralen.

Wenn sich Lebewesen vermehren, geben sie DNA an die Nachkommen weiter. Alle Lebewesen erben somit den Bauplan für Wachstum und Vermehrung von ihren Eltern.

Die DNA besteht natürlich nicht genau wie ein Reißverschluss aus Stoffband und Metallzähnen, sondern aus chemischen Bausteinen. Der Rand enthält Phosphorsäure und einen Zuckerstoff. Anstelle der Metallzähnchen, also das, was man auseinander oder zusammen ziehen kann, enthält die DNA vier verschiedene chemische Substanzen, deren Namen man mit A, T, C und G abkürzt. Sie verschlüsseln auf chemischem Weg die Erbinformation eines Lebewesens. Drei Substanzen nebeneinander bilden wie Buchstaben ein Wort, mehrere Wörter bilden einen Satz. Viele Sätze ergeben ein ganzes Buch. In der Fachsprache nennt man eine längere Zeichenfolge Gen.

Die DNA des Menschen enthält ungefähr eine Milliarden „Wörter“.