Wikijunior Medizin/ Nase

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nase

Die Nase sitzt beim Menschen und bei den meisten Säugetieren mitten im Gesicht oder vorne an der Schnauze. Sie kann von außen lang, kurz, schmal, breit, groß oder klein aussehen, knubbelig, stupsnasig oder hakenförmig. Man kann am äußeren Teil der Nase die Nasenlöcher, die Nasenflügel und den vorderen Teil der Nasenscheidewand sehen. Der innere Teil ist viel größer als der äußere. Er heißt Nasenhöhle.

Nasenhöhle und Umgebung

Die Nase hat mehrere Aufgaben: Sie reinigt, befeuchtet und erwärmt die Atemluft. Sie ist wichtig für das Riechen. Und sie ist wichtig für unsere Stimme beim Sprechen und Singen. Im vorderen Teil der Nase wachsen kleine Haare. Die versperren den Weg für kleine Fremdkörper, die mit der Luft angeflogen kommen.

Die Schleimhaut im Inneren der Nase ist empfindlich. Wenn sie verletzt ist, kann es zum Nasenbluten kommen. Wenn die Schleimhaut entzündet ist, hat man Schnupfen.