Wikijunior Südamerika: Der Kontinent Südamerika

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Unterkapitel zu Wikijunior Südamerika

LocationSouthAmerica.png

Willkommen in Südamerika, dem viertgrößten Kontinent der Erde. Südamerika besteht aus 14 verschiedenen Ländern, in denen insgesamt 355 Millionen Menschen leben! Die Südamerikaner sind berühmt für ihre Partys, ihre Musik, ihre Tänze und ihr Essen. Die zwei Hauptsprachen, die in Südamerika gesprochen werden, sind portugiesisch und spanisch. Dort werden aber trotzdem auch, neben einer Vielzahl von einheimischen Sprachen, englisch und französisch gesprochen. Falls du einige Wörter in diesem Buch nicht verstehen solltest, kannst du sie im Wörterverzeichnis nachlesen.

Wo ist eigentlich Südamerika ?[Bearbeiten]

Im Norden Südamerikas liegt die Karibik und Zentral-Amerika, im Osten liegt der Atlantische Ozean, dahinter Afrika, im Süden liegt der kälteste Kontinent, die Antarktis, und im Westen liegt der Pazifische Ozean, dahinter Australien, Ozeanien und Asien.

Kontinente
Ein Kontinent ist eine sehr große Landmasse, die von Wasser umgeben ist. Manche Leute sagen, es gäbe sieben Kontinente, andere wiederum sagen, es gäbe nur sechs oder gar nur fünf Kontinente. Bei sieben Hauptkontinenten wären es: Afrika, Antarktis, Asien, Australien, Europa, Nordamerika und Südamerika. Einige Menschen sagen aber, dass Nord- und Südamerika zu einem großen Kontinent, genannt Amerika gehören, während andere wiederum sagen, Europa und Asien würden zusammen einen Kontinent bilden, den sie Eurasien nennen.

Wer lebt in Südamerika?[Bearbeiten]

So sieht Südamerika aus dem Weltall aus

Drei Hauptgruppen von Menschen leben in Südamerika: Einheimische, Europäer und Afrikaner. Je nachdem, in welchem Land sie leben, sind die Menschen dort meist eine Mischung von allen dreien.

Einheimische[Bearbeiten]

Die Einheimischen waren die ersten Menschen, die in Südamerika gelebt haben, noch bevor andere überhaupt gewusst haben, dass es diesen Kontinent gibt. Es gibt sehr viele verschiedene Typen von Einheimischen oder auch sogenannten indigenen Menschen, jede Gruppe mit ihrer eigenen Sprache und Kultur. Am Bekanntesten waren ohne Zweifel die Inkas. Die Inkas sprachen eine Sprache, die man Quechuan nannte, und in der Zeit von 1200 bis 1533 herrschten sie über ein riesiges Reich namens Tawantinsuyu. Das Reich der Inka existiert heute nicht mehr, aber es gibt immer noch etwa 13 Millionen indigene Menschen, die Quechuan sprechen.

Europäer[Bearbeiten]

Ungefähr ab 1530 begannen Europäer aus Spanien und Portugal (siehe die Infobox zur Iberischen Halbinsel), Südamerika zu besiedeln. Aus den Teilen, die von Portugiesen besiedelt wurden, wurde im Laufe der Zeit das große Land Brasilien. Dort spricht man heute noch einen portugiesischen Dialekt, den man brasilianisch nennt. Die meisten anderen Länder wurden von Spaniern besiedelt. Ganz im Norden Südamerikas gibt es drei kleine Länder, die weder von Portugal noch von Spanien aus besiedelt wurden. Es handelt sich dabei um Französisch Guajana, Suriname sowie Guyana.

Die Iberische Halbinsel
Die Iberische Halbinsel ist ein Teil Südeuropas, der in den Atlantischen Ozean ragt. Auf dieser Halbinsel gibt es zwar nur zwei Länder, nämlich Portugal und Spanien, es werden dort aber fünf Sprachen gesprochen!

Afrikaner[Bearbeiten]

Afrikaner wurden entweder als Sklaven nach Südamerika gebracht oder wanderten wegen der besseren Möglichkeiten nach Südamerika ein. In der Zeit, als die Europäer in der Rolle der Kolonialherren noch großen Einfluss in Südamerika hatten, wurden viele Schwarze mit Waffengewalt gezwungen, nach Südamerika zu gehen und dort entweder in den verschiedenen Minen oder als Plantagenarbeiter den Reichtum der weißen Herren zu vermehren. Viele afrikanische Traditionen haben nach wie vor starken Einfluss auf die südamerikanische Kultur, u.a. die Politik, die Musik, die Kunst und sogar die Religion. Mittlerweile beeinflussen diese Strömungen sogar eine Vielzahl von Menschen, die gar keine direkten afrikanischen Wurzeln haben, da diese Traditionen zu einem Großteil bereits in das allgemeine Kulturgut übergegangen sind.

Sprechen wie ein Südamerikaner[Bearbeiten]

Deutsch Español (Spanisch) Português (Portugiesisch) Runa Simi (Quechuan)
Hallo Hola Oi Napaykullayki
Tschüss Hasta luego Tchau Ratukama
Bitte Por favor Por favor Allichu
Danke Gracias Obrigado Sulpayki
Hilfe! ¡Auxilio! Socorro! Yanapawáy!
Eine Feier Fiesta Festa Raymi
Eins, zwei, drei Uno, dos, tres Um, dois, três Huk, iskay, kinsa