XMPP-Kompendium: XEP-0060

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dieses Kapitel befindet sich in Entwicklung und wird bis zu dessen Fertigstellung unter der zugehörigen XEP-Nummer referenziert. Danach wird es an einer passenden Stelle im Kompendium integriert.

Publizieren und Abonnieren[Bearbeiten]

Neben dem direkten Senden von Nachrichten an eine oder mehrere Adressen gibt es eine weitere Möglichkeit der Informationsverbreitung: den Alert-Dienst (auch bekannt als publish/subscribe bzw. pubsub). Dabei publiziert eine Person Informationen, welche von berechtigten anderen Personen „abonniert“ werden können. Diese Abonnenten werden somit automatisch benachrichtigt.

Grundlage dieses Konzepts sind Kanäle über welche Informationen verbreitet werden. Sobald eine Person einen solchen Informationskanal erstellt, wird diese dessen Besitzer. Der Besitzer eines Kanals kann nun den Namen festlegen, sowie wer berechtigt ist den Kanal zu abonnieren und wer Informationen damit verbreiten darf. Je nach Einstellung kann dieser Kanal also offen (jeder darf abonnieren oder auch publizieren) oder entsprechend beschränkt sein.

Jeder Informationskanal kennt alle seine Teilnehmer, dabei unterscheidet er ihre Rollen:

Besitzer
(auch mehrere) verwalten den Kanal und vergeben Rollen
ohne Rolle
alle übrigen Teilnehmer, die den Kanal abonnieren können

zusätzlich können noch zwei weitere Rollen vergeben werden:

Autoren
verbreiten Informationen über diesen Kanal
Verstoßene
wurden verbannt (z.B. weil ein offener Kanal für Werbemüll missbraucht wurde)

Eigene Statusmeldungen[Bearbeiten]

Eine einfachere Variante des Alert-Dienstes wird auch PEP genannt und dient der Verbreitung eigener Statusmeldungen. Ähnlich dem Onlinestatus können somit zusätzliche Details live bekanntgegeben werden, wie Informationen über das Musikstück das die Person soeben hört, ihre Stimmung und momentane Beschäftigung, ein die Person repräsentierendes Bild („Avatar“), wie auch ihre derzeitige geografische Position. Einziger Autor dieser Kanäle ist immer deren Besitzer.

Abonnenten dieser Informationen sind standardmäßig alle Teilnehmer, die den Onlinestatus jener Person einsehen dürfen. Prinzipiell können für einzelne Kanäle auch Einschränkungen festgelegt werden, sodass besonders sensible Daten (z.B. geografische Position) nur von einer bestimmten Gruppe nahestehender Personen im Roster eingesehen werden können.