Adventskalender 2006: Türchen 21

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Weihnachtsgeschenk in vorletzter Minute[Bearbeiten]

21 Dezember
Material besorgen
  • eine Folie A4
  • Window-Colors
  • Pinsel Zahnstocher o.ä.
  • Bildvorlage
  • ein großer Karton (etwas größer als die Folie)
  • ein Teelicht
  • Klebstoff, Tesa, Klebepistole o.ä.
  • Geschenkpapier, Farbe o.ä.
22 Dezember
Man legt die Malvorlage unter die Klarsichtfolie und zieht die Konturen des Bildes direkt aus der Tube nach.
Wo keine Farbverläufe erwünscht sind, muss die Kontur lückenlos erfolgen.
Das Bild ca. 8 Stunden trocknen lassen.
Der Karton kann schon nach Belieben gestaltet werden (Geschenkpapier, Folie, Farbe...).
Das obere Teil des Kartons muss vollstängig frei sein.
Den Deckel, den man von dem Karton oben ausgeschnitten hat, wird so weit verkleinert, dass er problemlos als Boden verwendet werden kann.
Das Teelicht wird kurzfristig aus seiner Alu-Hülle genommen.
Diese Alu-Hülle befestigt man in der Mitte des ausgeschnittenen Bodens. (Klebepistole oder Blumendraht durch zwei winzige Löcher)
Das Teelicht kann wieder in die Hülle und samt Deckel in den Karton gelegt werden. (Mit dem Deckel ist es praktisch nicht möglich, dass das Teelicht verrutschen kann und den Karton in Brand setzen kann)
An einem Frontteil des Kartons wird ein Fenster ausgeschnitten, das groß genug für die Zeichnung, aber kleiner als die Folie ist.
23 Dezember
In die durch die Konturen entstandenen Flächen setzt man einige Farbklexe, die man mit einem Pinsel, Zahnstocher o.ä. verteilt.
man arbeitet dabei immer von der Mitte zu den Rändern hin.
über Nacht trocknen lassen
Dabei dürfen ruhig leicht unterschiedliche Farben verwendet werden, was zu interessanten Farbverläufen führen kann. (Grundfarben + Durchsichtig oder Blau mit kleinen Tupfer Grün, oder Gelb mit einem dünnen Strich orange...)
Die Farbe nicht zu dünn auftragen, sondern lieber mit durchsichtiger Farbe das ganze heller machen. (Die durchsichtige Farbe kann bis zum völligen Austrocknen milchig aussehen.)
Dabei ist die Arbeitsrichtung immer von oben nach unten und von links nach rechts.
Also lieber das Bild drehen, als Gefahr zu laufen, die noch feuchte Farbe zu berühren.
Evtl. die Konturen noch mal nacharbeiten und evtl. noch weitere Akzente setzen.
24 Dezember
Das Bild wird mitsamt der Folie von innen an das Fenster des Kartons mit Tesafilm o.ä. befestigt.
Kurz vor der "Bescherung" wird das Teelicht entzündet.
Für den Einsatz als Fensterbild, sollte das Bild wenigstens 24 Stunden getrocknet sein.
Doch für den Einsatz als Kerzenlicht (sofern es auf der Folie bleibt) reicht auch die Trocknung über Nacht.
Ein besonders stimmungsvolles Kerzenlicht bekommt man, wenn man z.B. als Vorlage Fensterbilder von Marc Chagall verwendet.

Beispiel Engel ala Chagall.svg


Das Türchen vom 20. Dez. 2006 Adventskalender 2006 Das Türchen vom 22. Dez. 2006