Adventskalender 2011: Türchen 5

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wann wird's mal wieder richtig Winter?[Bearbeiten]

Ziemlich regnerisch dieser Dezember, nicht wahr? Wo ist all der Schnee geblieben? Ebenfalls erinnerte der November nicht an trübes und nebliges Wetter, sondern es kam so vor, als ob der goldene Oktober noch ein wenig länger verweilen wollte.

Bei solchen eher profanen Wetterbeobachtungen kommt einem vielleicht die Frage auf, ob dieses schon Auswirkungen der Klimaerwärmung sind. Vielleicht wird man mal dazu ermutigt ein wenig in den Wikibooks zu recherchieren, ob es dort etwas darüber zu finden gibt.

Gletscher im Alpenraum[Bearbeiten]

Die österreichische Zentralanstalt für Meteorologie und Geophysik (ZaMG) schreibt, dass:[1]

Zu Beginn des Milleniums (9. bis 12. Jahrhundert) die Alpengeltscher ähnlich klein, evtl. noch kleiner als heute waren und ergänzt, dass sich die Gletscher seit Anfang 20. Jahrhundert in Richtung Minimalstand zur Zeit des Mittelalterlichen Klimaoptimums bewegen.

Anders formuliert: Das Gletscherminimum des Mittelalters ist aktuell noch nicht erreicht.


Auch Prof. Jürgen Legendank vom GfZ Potsdam schreibt:[2]

Zur Römerzeit herrschte im Alpenraum ein weitaus wärmeres Klima als heute, da der große Aletsch-Gletscher weiter zurückgezogen war.

Auch eine Überquerung der Alpen von Heinrich dem IV. im Januar 1.077 wäre, aus mit heutiger Sicht mangelhafter Ausrüstung, nicht denkbar gewesen, wenn es nicht wärmer als heute gewesen wäre.

Fazit:

Der Rückgang von Gletschern ist nicht so fatal, wie es uns in den Medien geschildert wird. Denn auch früher haben die Menschen überlebt.


  1. Eine genaue Quelle werde ich noch heraussuchen. Solltest du diese Quelle kennen oder finden, schreibe mir bitte kurz eine Mail. Max Günthner
  2. Eine genaue Quelle werde ich noch heraussuchen. Solltest du diese Quelle kennen oder finden, schreibe mir bitte kurz eine Mail. Max Günthner


Das Türchen vom 4. Dez. 2011 Adventskalender 2011 Das Türchen vom 6. Dez. 2011