Alternative Menstruationshygiene/ Hygieneartikel/ Alternative Artikel/ Schwämme

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Was ist es?

Ein kleines Natur- / Meerschwämmchen, das auf die individuelle Größe zugeschnitten, wie ein Tampon verwendet wird. Es wird angefeuchtet, eingeführt, nach etwa drei Stunden herausgenommen, mit kaltem Wasser ausgewaschen, ausgedrückt und sofort wieder eingesetzt. Am Ende einer Periode wird der Schwamm gründlich ausgewaschen und luftgetrocknet. Vor der nächsten Nutzung wird er nochmals mit kaltem Wasser gewaschen und in Essigwasser desinfiziert. Erhältlich ist er in Bioläden, einigen Drogerien und Frauengesundheitszentren.

Positives

  • Es trocknet die Scheide nicht aus.
  • Es ist mehrfach wiederverwendbar (vier bis sechs Monate).
  • Es ist günstiger als Tampons und Binden.
  • Es ist enthält keine synthetischen Materialien.
  • kein chemischer Bleichungsprozess.
  • Du hast direkten Kontakt zu deinem Blut und lernst somit deinen Körper, deinen Zyklus, die Zusammenhänge zwischen deinem Blut und deinem körperlichen Zustand (Schmerzen, Depressionen, ...) besser kennen.

Negatives

  • Menstruationsschwämme sind nur in speziellen Läden erhältlich.
  • Sie können potentiell schädliche Bakterien enthalten, sea pearls (eine der Firmen, die Schwämme auf dem Markt hat) behauptet, dieses Problem durch einen umweltfreundlichen Desinfektionsprozess gelöst zu haben, aber es wurden keine unabhängigen Studien durchgeführt, um dies nachzuweisen.
  • Sie kommt vom Boden der Meere. Es kann nicht garantiert werden, dass sie wirklich umweltfreundlich sind. Sie werden oft mit riesigen Netzen vom Meeresboden heraufgeholt und somit können große Teile der Korallenriffe (woher die Schwämmchen kommen) zerstört werden. Die andere Variante sind Taucher, die die Schwämme einzeln pflücken und somit „nur“ die auf ihnen liegenden Ei- und Spermienzellen in das umliegende Wasser entlassen, aus welchen aber immer noch einige neue Schwämme wachsen können. Diese Methode wird aber vor allem in ärmeren Ländern praktiziert und meistens sind die Taucher Kinder, weil sie wendiger und billiger sind. Die genauen Umstände unter denen die Kinder Schwämme tauchen sind nicht bekannt.
  • Schwämme sind pflanzenartige Tiere und somit fragwürdig für vegan lebende Menschen. Schwämme haben ein ausgeklügeltes Immunsystem, das dem des Menschen ähnelt. 600 Millionen Jahre haben sie schon überlebt, festgewachsen auf Felsen oder an Riffen.
  • Dadurch, dass sie auf dem Meeresgrund wachsen, sind sie voll mit Giftstoffen, die wir Menschen ins Meer schütten.
  • Es besteht das Risiko an Toxisches Schocksyndrom (TSS) zu erkranken.
  • Wenn der Schwamm vollgesaugt ist, kann eine heftige Bewegung der Muskeln (z. B. durch Niesen, Lachen oder Sport) Flüssigkeit herausdrücken.
  • Nach vier bis sechs Monaten beginnen sie sich aufzulösen. Bis anhin gibt es keine Studien zu den Auswirkungen dessen auf deinen Körper.
  • Sie benötigen Zeit für gute Pflege (auswaschen, trocknen, ...)
  • Sie absorbieren mehr als nur Menstruationsblut und beeinflussen somit deine natürliche Flora negativ.
  • Sie sind nicht steril.


Zurück zu Ökologische Tampons und Binden Zurück zu Ökologische Tampons und Binden | Hoch zum Inhaltsverzeichnis Hoch zum Inhaltsverzeichnis | Vor zu Wiederverwendbare Binden Vor zu Wiederverwendbare Binden