Arduino: Bussysteme

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bei einem Bus handelt es sich um eine Datenübertragung, zwischen verschiedenen Teilnehmern. Hierbei hängen verschiedene Teilnehmer an einer Leitung. Die Kommunikation findet dabei immer nur zwischen zwei Teilnehmern statt, weil der rest sonst die Kommunikation stören würde.

Vorteil[Bearbeiten]

Der Vorteil eines Bussystem ist, die Anzahl der Datenleitungen werden reduziert. Die Kommunikation läuft hier sehr schnell ab, sodass es kaum zu Verzögerungen kommt.

Feldbus[Bearbeiten]

Automatisierungstechnik[Bearbeiten]

Bus Frequenz Baud/Baudrate max. Teilnehmer Gesamtlänge max. Abstand Teilnehmer zueinander max. Abstand Stromversorgung Struktur Busleitungstyp Schirmung Abschlusswiderstand Plattformübergreifend Funk/Frequenz LAN Arduinoboard Bibliothek
Profibus
(Process Field Bus)
CANopen

Schienenfahrzeuge[Bearbeiten]

Bus Frequenz Baud/Baudrate max. Teilnehmer Gesamtlänge max. Abstand Teilnehmer zueinander max. Abstand Stromversorgung Struktur Busleitungstyp Schirmung Abschlusswiderstand Plattformübergreifend Funk/Frequenz LAN Arduinoboard Bibliothek
MVB
Multifunction Vehicle Bus
IBIS
Integriertes Bordinformationssystem

Gebäudeautomation[Bearbeiten]

Bus Frequenz Baud/Baudrate max. Teilnehmer Gesamtlänge max. Abstand Teilnehmer zueinander max. Abstand Stromversorgung Struktur Busleitungstyp Schirmung Abschlusswiderstand Plattformübergreifend Funk/Frequenz LAN Arduinoboard Bibliothek
EIB
KNX
Nachfolger EIB
58.383 Busteilnehmer 1000m 700m 350m Stern- oder
Baumstruktur sowie Linienstruktur
keine geschlossene Ringleitung

Geräteinterner Bus[Bearbeiten]

Bus Frequenz Baud/Baudrate max. Teilnehmer Gesamtlänge max. Abstand Teilnehmer zueinander max. Abstand Stromversorgung Struktur Busleitungstyp Schirmung Abschlusswiderstand Plattformübergreifend Funk/Frequenz LAN Arduinoboard Bibliothek
I²C
I³C

Zurück[Bearbeiten]