Atlas der alternativen Behandlungsmethoden: Anthroposophie

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen



Anthroposophie[Bearbeiten]

Konzept: Die Anthroposophie ist ein komplexes weltanschauliches System, das von Rudolf Steiner (1861–1925) entwickelt wurde. Hier spielen Naturkräfte, Karma, Reinkarnation und andere okkulte und esoterische Ideen eine Rolle. Anthroposophie steckt in vielen Dienstleistungen und Produkten. Bsp.:

  • Bildungssystem: Waldorfschulen, einzelne Universitäten
  • Medizin: Anthroposophisch erweiterte Medizin. Sie zählt in Deutschland zu den „Besonderen Therapierichtungen“. Ein Beispiel dafür ist die Misteltherapie.
  • Pflegeprodukte, z.B. von Weleda.
  • Landwirtschaft: Sogenannte Biologisch-dynamische Landwirtschaft, z.B. Demeter.

Beurteilung: Die Anthroposophie hat keine wissenschaftliche Grundlage, teilweise steht sie zum wissenschaftlichen Weltbild auch im Widerspruch. Nichtsdestotrotz hat es die Anthroposophie auch an die Universitäten geschafft. So bietet die Universität Witten/Herdecke z.B. ein „Begleitstudium Anthroposophisch erweiterte Medizin“ an, und die agrarwissenschaftliche Fakultät der Universität Kassel unterhält zwei Stiftungsprofessuren mit anthroposophischem Hintergrund (siehe Laborjournal 12/2006).

Das spezielle Krankheitsverständnis von Anthroposophen bedingt eine höhere Skepsis gegenüber Impfungen, verpackt als „individueller Impfentscheid“, so dass in diesem Umfeld immer wieder vermeidbare Epidemien mit gefährlichen Kinderkrankheiten auftreten.

Literatur:

Weblinks:

Medizin:

Landwirtschaft:



Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Wikibooks und Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben. Beachten Sie auch den Haftungsausschluss und dort insbesondere den wichtigen Hinweis für Beiträge im Bereich Gesundheit.