Benutzer:Dr. Gert Blazejewski/ Meinungsbild-Schmiede

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Administratorkontrolle durch die Gemeinschaft[Bearbeiten]

Bezug: Admin-Kontroll-Diskussion hier.

Anleitung: Bitte meine Meinung nicht editieren. Eure eigenen Meinungen könnt Ihr gesondert nach unten setzen, Kommentare zu meiner Meinung bitte auf der hier dazugehörigen Diskussionsseite.

Meinung von mir[Bearbeiten]

@hjn,Enix und Phili: Was das "Wie kontrollieren wir die Admins-Thema" angeht, habt Ihr alle recht, langfristig brauchen wir da allerdings schon eine Regelung:

Wiederwahl oder Abwahl?[Bearbeiten]

Was die Frage Wiederwahl oder Abwahl angeht: Ich bin gegen eine regelmäßige Wiederwahl. Jedes Wahlverfahren beinhaltet die Notwendigkeit, sich mit den Stärken und Schwächen des Kandidaten auseinanderzusetzen. Wieso sollte man so etwas als regelmäßige Prozedur verselbständigen? Das bindet unnötig Ressourcen, die man anders besser einsetzen kann. Ich bin dann schon eher für ein Abwählverfahren aus gegebenem Anlaß. Und der Anlaß sollte eben nicht ein einfacher sein, damit nicht ein zurechtgewiesener Nutzer ein Abwahlverfahren einleiten kann. Deshalb, auch wenn ein normaler Nutzer so einen Antrag stellen kann: Da sollte dann schon ein anderer Admin oder ein Vermittler (kann auch ein erfahrener Nutzer sein, der zwischen Admin und Nutzer vermittelt) den Antrag auf ein Abwählverfahren unterstützen müssen.

Wiederwahl-Modus[Bearbeiten]

Als Kompromiß zwischen der Abwahl aus gegebenem Grund und der momentan auf Wikipedia praktizierten regelmäßigen, einjährigen Wiederwahl kommt vielleicht ein Wiederwahl-Modus in Frage, der etwas größer liegt, etwa alle zwei oder drei Jahre. Hier würde man nicht so viele Ressourcen binden und eine regelmäßige Kontrolle der Admins wäre auch noch gewährleistet.

Wer wählt (ab)?[Bearbeiten]

Was die Frage des Wahlverfahrens angeht: So ein Horrorszenario, wie Phili es da oben beschreibt (=Rachefeldzug der von einem guten Admin zurechtgewiesenen Nutzer), brauche ich nicht unbedingt. Ich bin Altkatholik und bei uns ist es üblich, daß neue Bischöfe sowohl von den Laien als auch vom Klerus gewählt werden, da wird also auch nach Funktionen getrennt gewählt. Aufgrund der unterschiedlichen Funktionen die Admins und Nutzer haben, sollte IMO ein Admin nur dann abgewählt werden können, wenn er auch bei der Mehrheit der Admins kein Vertrauen mehr findet. Hier sollte man dann nach Funktionen trennen, um eben solche Rachekampagnen seitens der Nutzer zu vermeiden.

Bedeutet konkret: Die Nutzer sollten auch weiterhin neue Admins wählen können, denn die Admins haben das Vertrauen der Community und das lässt sich nur durch eine Wahl durch eben alle Nutzer darstellen. Welche Funktionen ein Admin auszuführen hat und ob er sich dabei falsch oder grob fahrlässig verhält, d.h. hier abgewählt werden sollte, können Admins aus ihrer Arbeitserfahrung eben IMO auch besser beurteilen. Deshalb sollte die Gruppe der Admins bei einer Abwahl oder einer Wiederwahl das letzte Wort haben.

Idealismus ist die Fähigkeit, die Menschen so zu sehen, wie sie sein könnten, wenn sie nicht so wären, wie sie sind.(Curt Goetz)

Duzen oder Siezen?[Bearbeiten]

Wikibooks Diskussion:Vorlagen/ Qualitätsmanagement. Man müßte erst mal prüfen, ob es hier schon generelle Regelungen gibt (bei WB und bei WP), bevor man ein Meinungsbild dazu aufmacht...