Wikibooks:Adminkandidaturen

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Babel · Botschaft · Chat · Treffen · Vermittlungsausschuss
Administratoren · Adminkandidaturen · Bürokraten · Support-Team · Oversight · Humorarchiv

Abkürzung:
WB:AK

Leitlinien zur Ernennung von Administratoren[Bearbeiten]

Leitlinien zur Ernennung von Administratoren

  • Vorschlagsrecht: Wer seit drei Monaten dabei ist und mindestens 200 Bearbeitungen hat, darf einen Kandidaten vorschlagen. Vorschläge sollen grundsätzlich mit einer Begründung der Aufstellung beginnen. Bevor ein Kandidat vorgeschlagen wird, muss er der Kandidatur zugestimmt haben.
  • Stimmberechtigung: Jeder angemeldete Benutzer, der zu Abstimmungsbeginn seit einem Monat dabei ist und mindestens 100 Bearbeitungen (edits) vorgenommen hat, darf mit einer Pro- oder Contra-Stimme abstimmen. Gebt eure Stimme in der entsprechende Rubrik ab und unterzeichnet jeden Beitrag mit vier Tilden (~~~~). Kurze Begründungen sind erwünscht und können unter "Kommentare zu Kandidatenname" eingetragen werden. Wie viele Edits du hast, kannst du über den Link "Meine Beiträge", Namensraum (Seiten) ermitteln, oder du benutzt die Vorlage:Editcount.
  • Diskussionsteilnahme: An Diskussionen über Kandidaten können und sollen sich alle Benutzer beteiligen, auch wenn sie noch kein Stimmrecht haben.
  • Mindestforderungen an den Kandidaten: Vorgeschlagene sollten sich mindestens drei Monate aktiv an den deutschsprachigen Wikibooks beteiligt haben und mindestens 250 Bearbeitungen an Büchern und eine nicht unerhebliche Zahl von Diskussionsbeiträgen vorgenommen haben.
  • Wenn du die Anforderungen erfüllst, kannst du dich auch selbst vorschlagen.
  • Damit ein Kandidat zum Administrator ernannt werden kann, sollen innerhalb von zwei Wochen mindestens 5 Benutzer mit Pro abgestimmt haben, wobei mindestens 2/3 der insgesamt abgegebenen Stimmen Pro-Stimmen sein sollen.
  • Die Bürokraten setzen das Ergebnis der Abstimmung um, haben allerdings einen Ermessensspielraum bei der Entscheidung, ob die Voraussetzungen für den Kandidaten und die Abstimmenden erfüllt sind.

Die Voraussetzungen, die Kandidaten und Abstimmende erfüllen müssen, müssen zu Beginn der Kandidatur gegeben sein.

Archivierte Adminkandidaturen[Bearbeiten]

Die Diskussionen zu abgeschlossenen Adminkandidaturen, ob erfolgreich oder nicht, finden sich im Archiv.

Vorgeschlagene Benutzer[Bearbeiten]

Yomomo[Bearbeiten]

Die Kandidatur begann mit dem 2. August 2019, 21:29 Uhr und endete am Ende vom 16. August 2019, 21:28 Uhr.

Als Admin bestätigt mit einem überzeugenden Votum von 7 : 0 : 1 Stimmen.

Begründung:[1]

  1. Der Hauptgrund, warum ich hier kandidiere[2] ist, dass ich keine Lust habe, Arbeit auf anderen zu schieben und weil ich nicht so ganz sicher bin, ob jemand andere diese Arbeit übernehmen würde. Wenn sich da eine Lösung findet, brauch ich selbstverständlich kein Admin sein, danke. Welche Arbeit ich nicht auf anderen schieben will, kann man gleich im zweiten Grund lesen.
  2. Als ich hier zu arbeiten angefangen hatte, hatte ich keine Ahnung, wie weit meine Projekte sich entwickeln würden. Diese Kandidatur betrifft vor allem die Arbeit in Mathematik. Ich hab mit einem kleineren (aber überhaupt nicht kleinen) Projekt angefangen, nämlich die Theorie für den Pflichtschulabschluss in Österreich zu schreiben. Daraus wurde ein schon fertiges Werk. Die Sache ist, ich hab weitergemacht. Einen Ausmaß meiner Arbeit im Bereich Mathematik kann man hier und hier sehen. Nun, da die Arbeit schon weit genug ist (und das in zwei Jahren), ist es Zeit für Aufräumarbeit. Das bedeutet viel Arbeit im Umbenennung von Seiten, löschen von Seiten, Erstellen von Seiten, damit alles unter ein Dach kommt. Damit hab ich schon angefangen, wie man hier sehen kann. Wie die Struktur des aufgeräumten Projektes aussehen wird, kann man hier sehen. Ziel ist, alle Projekte unter dem Dach "Mathematrix" zu bringen und das Buch so zu gestalten, dass es für jede Art für Schule und jedem (Bundes-) Land angepasst ist. Das ist jetzt machbar. Der Grund, warum ich diese Struktur nicht vom Anfang an organisiert hatte, liegt daran, dass ich nicht wusste, was sich entwickeln würde. Ich hab also mit kleineren Schritten angefangen, damit ich nicht weitere "Buchleichen" entwickle (wie so manche hier das nennen :-) ) und das finde ich auch gut so.
  3. Das ich den Namen "Mathematrix" gewählt habe, kann vielleicht so manche doch aufregen. Meine Argumentation:
    • "Schulmathematik" würde ich nicht lesen und alle meiner SchülerInnen auch nicht. Mir kommt dieser Name genau wie ihnen langweilig vor. Mathematrix klingt in meinen Ohren interessanter.
    • Warum heißt allerdings "wikipedia" so und nicht "enzyclopädie im Internet" oder so was ähnliches? Das Argument, dass der Titel das beschreiben soll, was der Inhalt ist, ist für Wikipedia und wikibooks selber nur teilweise treffend. Genauso ist es mit Mathematrix. Es ist ein Projekt über Mathematik und ist eine Art von Matrix, wegen seiner Struktur, die die Anwendung von Teilen in mehreren Projekten erlaubt. Und genauso wie Wikipedia, hat zumindest meiner Meinung nach das Wort "Mathematrix" sicherlich mehr Potenzial als "Schulmathematik".
  4. Die Tatsache, dass ich immer einen kühlen Kopf aufbewahrt, an die Wikiquette gehalten und sachlich argumentiert habe, ist noch ein Grund dazu, Administrator zu werden. Ich würde allerdings schon denjenigen bitten, die das nicht gemacht haben, hier bei der Abstimmung sachlich zu bleiben.
  5. Der Umfang der Arbeit, den ich in diesem Projekt investiere und weiter investieren will, erlaubt es nicht, dass ich viel Zeit für andere administratorische Arbeiten widme (ein wenig aber schon). Allerdings wäre meine Wahl als Administrator eine Erleichterung für die anderen Admins, die so eine Arbeit dann nicht übernehmen müssen.
  6. Meine Wahl könnte auch als eine Chance gesehen, zu beweisen, dass Personen mit unterschiedlichen Mentalitäten zusammen oder zumindest neben einander arbeiten können und die Kreativität dadurch fördern.

Yomomo 21:56, 2. Aug. 2019 (CEST)

Abstimmung[Bearbeiten]

Pro[Bearbeiten]

Symbol support vote.svg Pro -- Qwertz84 09:53, 6. Aug. 2019 (CEST)

Symbol support vote.svg Pro -- Petrus3743 01:07, 14. Aug. 2019 (CEST)

Symbol support vote.svg Pro -- Klaus 14:45, 14. Aug. 2019 (CEST)

Symbol support vote.svg Pro -- Stephan Kulla 17:38, 14. Aug. 2019 (CEST)

Symbol support vote.svg Pro -- Turelion 01:15, 16. Aug. 2019 (CEST)

Symbol support vote.svg Pro -- Yomomo 16:49, 16. Aug. 2019 (CEST) [Ich glaube, ich darf auch mich wählen :) ]

Symbol support vote.svg Pro -- HirnSpuk 20:58, 16. Aug. 2019 (CEST)

Kontra[Bearbeiten]
Enthaltungen[Bearbeiten]

Symbol neutral vote.svg Neutral -- Jürgen 09:29, 14. Aug. 2019 (CEST)
Bei den Unmengen von Seiten in seinen Büchern habe ich schon lange den Überblick verloren; ich denke nicht mehr darüber nach, ob das an fehlender Struktur seiner Arbeit oder mangelnder Erkenntnisfähigkeit meinerseits liegt. Aber mit der Admin-Funktion hat das nur indirekt zu tun: nach erfolgreicher Wahl könnte er selbst aufräumen. Bisher vermisse ich die „nicht unerhebliche Zahl von Diskussionsbeiträgen“ oder „Zuarbeit“ für Vandalismus u.ä.

Hallo Jürgen. Ja, da hast du klar über die Diskussionsbeiträge Recht. Da du der einzige Bürokrat bist, werde ich es schon verstehen, wenn du aus diesem Grund, doch mir die Adminrechte nicht weitergibst. Ich hätte andere Argumente dagegen, wirklich relevant finde ich allerdings nur das folgende: Ich weiß einfach nicht, ob so was wirklich sinnvoll wäre. Wer soll dann die ganze Aufräumarbeit, die ich gerade angefangen habe, übernehmen? Das wäre eine lose-lose Situation, sowohl für diese Person, als auch für mich, da ich diese und weitere Arbeiten mit Adminrechte viel leichter erledigen könnte. Das wäre eine lose-lose Situation auch für die Admins allgemein, da auch ein wenig Hilfe meinerseits (wie schon gesagt, bis 2 Stunden pro Woche) wäre für sie eine Erleichterung. Allerdings, da du hier ein Enthaltung und kein Kontra geäußert hast, glaube ich, dass du dich für die win-win Situation entscheiden wirst :).
Was jetzt das Projekt Mathematrix selber betrifft, ich hab eine Seite und ein entsprechendes Video vorbereitet :). Ich hoffe, dass sie (besonders das Video) dazu beitragen, die Struktur des Projektes klarer zu machen und dir helfen, einen Überblick wieder zu gewinnen und dich davon zu überzeugen, dass ich wirklich versuche, die Anzahl der Seiten auf ein Minimum zu halten. Wenn das Ergebnis doch das Gegenteil ist, können wir vielleicht versuchen, einen anderen Weg zu finden. Liebe Grüße! Georg -- Yomomo 22:09, 17. Aug. 2019 (CEST)

Kommentare und Diskussion[Bearbeiten]

Lieber Yomomo‎, vielen Dank dir für deinen Schritt als Admin zu kandidieren. Innerhalb der Wikibooks-Community brauchen wir mehr Personen, die sich um die Rückgängigmachung von Vandalismus, der Abarbeitung von Löschanträgen und generell um adminitrative Tätigkeiten kümmern. Es ist schön, dass du so lange im Bereich der Mathematik aktiv bist, dort viele Projekte eingebracht und diese nun zusammenführen möchtest. Dass du anderen Admins Aufräumarbeit abnehmen möchtest, ehrt dich.

Wenn du nur deswegen als Admin kandidieren willst, um uns Admins Arbeit abnehmen möchtest, so kann ich dir sagen, dass dies nicht notwendig ist. Das Einzige, was bei der Zusammenführung von Projekten Admins übernehmen müssen, ist die Löschung von alten Seiten. Wenn du diese mit Hilfe von {{Löschen}} Seite wird nach Umstrukturierung nicht mehr benötigt -- ~~~~ markierst, können die Löschungen schnell durchgeführt werden. Sollen Weiterleitungen noch etwas online stehen bleiben, so solltest du wie in Vorlage:Nicht_löschen#Weiterleitungen_nach_Seitenverschiebungen beschrieben vorgehen. Bitte achte darauf, dass du wie in Hilfe:Seite verschieben beschrieben vorgehst, wenn du Seiten aus einem Projekt in ein anderes übernehmen möchtest. Copy&Paste sollte nur durchgeführt werden, wenn du Inhalte einer Seite auf einer anderen Seite kopierst, jedoch nie um Seiten umzubenennen. Bei Fragen kannst du mir auf der Diskussionsseite oder per E-Mail schreiben.

Deswegen ist für mich nur dann eine Admin-Kandidatur sinnvoll, wenn du generell vorhast, administrative Tätigkeiten bei Wikibooks durchzuführen. Deswegen: Bist du bereit, generell administrative Tätigkeiten bei Wikibooks (insbesondere außerhalb des Mathematik-Bereiches) zu übernehmen? Liebe Grüße, Stephan Kulla 18:19, 3. Aug. 2019 (CEST)

Hallo Stephan. Die Antwort zu deiner Frage ist ja. Die Arbeit für andere administrative Tätigkeiten wird allerdings (zumindest das nächste Jahr) nicht so viel sein (ca. zwei Stunden pro Woche, ich weiß jetzt nicht, ob das weit zu wenig ist). Allerdings fällt mir jetzt ein, dass meine Wahl als Administrator auch für mich weniger Arbeit bedeuten wird. Beispielsweise: du kannst jetzt die Seite LINKS Mathematrix löschen, es gibt allerdings auch diese Seiten hier zu löschen und es wird schon noch einige geben. In jeder von diesen Seiten einen Löschantrag zu stellen ist ein Vielfach an Arbeit, als die Seite einfach zu löschen (besonders wenn nur ich sie bearbeitet habe). Das wäre für mich halt eine Erleichterung und die dadurch freigewordener Zeit könnte ich dann für andere administrative Tätigkeiten nützen :-). Allerdings können wir schon ausmachen, dass du einfach die Seiten, die ich als schon ersetzte markiere, löscht, dann ist das ganze für mich einfacher und ich kann an administrative Tätigkeiten ein Jahr so teilnehmen, ohne selber Administrator zu sein, sozusagen probeweise. Ein bisschen Unterstützung werde ich selbstverständlich dann am Anfang schon brauchen (egal ob ich Administrator bin oder nicht). LG Georg Yomomo 18:53, 3. Aug. 2019 (CEST)
Das mit dem Löschantrag dauert doch nicht so lang, ich müsste es erst ausprobieren. LG Georg Yomomo 20:35, 4. Aug. 2019 (CEST)


Hallo Yomomo‎, toll, dass du kandidierst. Hast du Zeit und Lust, als Administrator folgende Dinge zu tun?

  • Neue aber aktive Benutzer Willkommen heißen,
  • Nutzern aktiv Hilfestellung beim Editieren zu leisten,
  • den Bereich Wikibooks:Hilfe (und alles im Hilfe-Namensraum) aufzuräumen,
  • Vandalen auszusperren,
  • Streitereien zu schlichten und
  • die Wikibooks-„Regeln“ auf Sinn zu überprüfen und ggf. zu modernisieren?

Dann - und schon bei einer nennenswerten Teilmenge davon - würde ich dir gerne meine Stimme geben. Qwertz84 11:28, 5. Aug. 2019 (CEST)

Hallo Qwertz84. Danke für deine Bereitschaft :-). Zu den einzelnen Punkten:
  • Ich sorge für eine höfliche, sachliche und unterstützende Umgangsform, daher glaube ich, könnte ich für den Empfang von neuen aktiven BenutzerInnen geeignet sein.
  • Ich bin zwar kein IT oder so Experte, über die Zeit allerdings hab ich genügende Erfahrung gesammelt und ich könnte dann in mehreren Themen Hilfe leisten.
  • Den Namensraum Hilfe aufzuräumen, da hab ich noch nicht viel Erfahrung, während ich aber andere Unterstütze, könnte ich immer einzelne Themen bearbeiten. Erfahrung mit Aufräumen sammle ich mit meinen jetzigen Projekt.
  • Ich würde ungern Menschen aussperren oder zum aussperren vorschlagen. Ich würde erst abwiegen. Personen, die wirklich viel Arbeit leisten aber an einfachen Umgangsformen nicht halten, würde ich eher nur darauf aufmerksam machen und viel Zeit lassen, bevor ich andere Maßnahmen treffe und immer Schrittweise (z.B. mich an Schlichtungszuständigen der Wikipedia wenden). Personen die fast nichts anderes als Vandalismus treiben, würde ich selbstverständlich sofort aussperren (immer aber mit Höflichkeit und Sachlichkeit).
  • Ich bleibe immer sachlich und versuche den Standpunkt die andere zu verstehen, auch wenn sie das nicht tut und versuche meinen Standpunkt klar zu machen. Daher glaube ich wäre ich auch für Schlichtung geeignet.
  • Wie ich oft es hier ausgedrückt habe, glaube ich nicht an eine "Heiligkeit" von Regeln. Die Regeln sind da, um ein Zweck zu dienen, nämlich die End-BenutzerInnen zu helfen, nach dem Hauptziel des Wikibooks Projekts. Diese Regel (BenutzerInnen helfen und hilfreiche Bücher schreiben), ist die einzige, die ich sozusagen für "heilig" halte und die anderen Regeln sollten ihr dienen. In diesem Sinne könnte ich sie auch "überprüfen", selbstverständlich auch nach Wünsch der Wikimedia Organisation. Wenn es da einen Widerspruch entsteht (was ich mir nicht vorstellen kann) würde ich mich für einen sinnvollen Kompromiss einsetzten.
Allerdings ist es eine Tatsache, dass ich bisher wenige Erfahrung im administrativen Bereich außerhalb meiner eigenen Projekten habe. Wie schon erwähnt, ich kann voraussichtlich ab September zwischen eine und zwei Stunden widmen und erst ab nächstes Jahr vielleicht mehr. Wnn diese Zeit für den Anfang schon dir ausreicht, dann bitte gern kannst du deine Pro-Stimme geben, wenn nicht dann deine Kontra Stimme, wie schon gesagt, ich muss nicht unbedingt Admin werden :-) . LG Georg Yomomo 09:17, 6. Aug. 2019 (CEST)

Hallo Yomomo, Danke für deine Kandidatur. Jürgen hat recht mit der fehlenden "nicht unerhebliche Zahl von Diskussionsbeiträgen", allerdings hat es seit gefühlt einem Jahr keine Diskussionen von allgemeinem Interesse gegeben. Bei deinen wenigen Diskussionsbeiträgen habe ich dich auch bei "Gegenwind" stets als höflich und sachlich erlebt, insofern halte ich dich für das Amt als geeignet. Und weil du als Admin mit Aufräumen viel schneller fertig wirst, solltest du genug Zeit übrig behalten, Benutzern zu helfen und einen Blick auf die "Letzten Änderungen" zu haben. Viel Erfolg wünscht -- Klaus 15:22, 14. Aug. 2019 (CEST)

Danke für die Kandidatur. Schon 1-2 Stunden Admintätigkeit die Woche helfen uns bei Wikibooks sehr (ich komme aktuell auch nicht zu mehr). Ich sehe noch die Notwendigkeit für dich, Yomomo, dass du dich mehr in einzelne Workflows einarbeitest, aber das ist auch normal. Aus Erfahrung kann ich berichten, dass du da schnell reinkommst. Auch würde ich dir gerne helfen. Meine Kontaktdaten hast du ja. Liebe Grüße, Stephan Kulla 17:38, 14. Aug. 2019 (CEST)

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Selbstverständlich ist es mir bewusst, dass die meisten, die hier Interesse zeigen werden, um abzustimmen, mit ein Kontra entscheiden werden. Ich muss schon sagen, dass die Haltung gegenseitig ist und dass ich meine Arbeit weitergemacht habe, vorwiegend nicht wegen der Kommentaren die ich von manchen Nutzern und Administatoren bekommen habe sondern trotz denen. Sie waren nicht höflich, nicht unterstützend, nicht motivierend. Wäre ich nicht so "starrköpfig", hätte ich schon längst aufgegeben (wie einige andere, so beiläufig). Ich werde aber doch hier kandidieren und dafür argumentieren und ich hoffe, dass die Antworten auf die sachliche Ebene bleiben (woran ich allerdings, im Gegenteil zu manchen anderen, fast immer gehalten habe). Bitte also erst die Argumentation lesen.
  2. und damit noch einmal unangenehme Erfahrungen riskiere :-)

Wahl eines Bürokraten[Bearbeiten]