Blender-Handbuch: Das Blender-Objektmodell

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

< Blender-Handbuch Was Anfänger häufig verwirrt ist die Art wie Blender mit allen Arten von Daten umgeht. Im Gegensatz zu einigen anderen Programmen werden Eigenschaften von Dingen nicht direkt bei diesem Ding gespeichert, sondern nur verlinkt. So hat ein Objekt nicht eine bestimmte Form, sondern es ist nur mit dieser Form verlinkt.

Durch diesen Aufbau ist es möglich dass mehrere Objekte die gleiche Form verwenden, und mehrere Oberflächen die gleiche Textur. Ändert man nun eine Form, dann ändert sie sich bei allen Objekten die darauf verweisen.

Namen[Bearbeiten]

Um auf etwas verlinken zu können muss man es irgendwie identifizieren können, dazu werden in Blender Namen verwendet. Die Namen kann man bei den Eigenschaften des Objekts, des Meshes oder einer anderer Sache ändern. Man erkennt das Feld daran das das Symbol für den Objekttyp vor dem Objekt steht.

Besitzen zwei Objekte den gleichen Namen, zum Beispiel weil sie kopiert wurden oder man einen Namen zwei mal vergeben hat, dann wird automatisch ein .001 an einen der Namen angehängt. Ist dieser Name auch schon vorhanden, dann wird bei .002 weiter gemacht, dann bei .003 und so weiter.

Verlinken[Bearbeiten]

Um zwei Objekte miteinander zu verknüpfen muss man sie verlinken. Dazu reicht es den Namen der Sache, die verlinkt werden soll, anzugeben. Diese Links werden nicht nur benutzt um Objekte mit ihrer Form (Mesh) zu verknüpfen, sondern auch für Materialien, Texturen, Bilder, Vertexgruppen und viel mehr. Die Felder erkennt man daran, daß sich innerhalb des Textfeldes ein Symbol für den geforderten Typ befindet, und wenn man in das Textfeld klickt wird eine Liste der verfügbaren Namen angezeigt.

Einige Links müssen nicht unbedingt gesetzt werden, so funktionieren einige Modifier auch ohne ein angegebenes Objekt.

Bei den Einstellungen für das Mesh, das Material, die Textur und Partikeleinstellungen gibt es neben einem Feld die Möglichkeit das Linkziel zu verändern. Dadurch wird nur der Verweis auf das Ziel geändert, das vorher verlinke Objekt bleibt mit seinem alten Namen bestehen. neben diesem Auswahlknopf befindet sich ein Eingabefeld für den Namen der aktuell ausgewählten Daten, hiermit ist nur eine Änderung des Namens möglich.

Auswirkungen dieses Modells[Bearbeiten]

Eine der offensichtlichsten Auswirkungen ist das Umschalten zwischen Objekt- und Bearbeitenmodus. Im Objektmodus kann man die Position der Objekte verändern, im Bearbeitenmodus hingegen bearbeitet man das Mesh. Dies sind für Blender zwei getrennte Dinge, die nur durch eine Verknüpfung zusammen hängen.

Beim Duplizieren merkt man den Effekt auch häufig. Dupliziert man zwei Objekte mit Alt + D, so erscheint die Form des Meshes doppelt an den Stellen der Objekte. Ändert man allerdings die Form des Meshes, so ändert sie sich auch bei beiden Objekten.