Blender-Handbuch: LuxRender

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen


LuxRender ist ein eigenständiger Render der physikalisch richtig rendern kann. Intern wird mit Wellenlängen gerechnet, anstatt mit dem RGB-Farbraum. Man kann aber sowohl zwischen unbiased (Physikalisch genau) und biased (Rendergeschwindigkeit) wählen. Mit LuxRender kann man auch, wenn man eine Nvidia- oder AMD-Grafikkarte besitzt, über Open-CL rendern lassen. Weitere Funktionen unter luxrender.net bzw. bei Wikipedia: LuxRender

Es ist ein Exporter (LuxBlend) für Blender verfügbar der die Szene (.blend Datei) in eine eigene LuxRender Szene verwandeln kann (.lxs Datei). Und ein Python Plug-in (PyLux) mit dem man in Blender, LuxRenders eigene Materialien benutzen kann. Dies wird aber alles mit installiert, wenn man die nötigen Kreuzchen setzt.


LuxRender auf Windows Installieren[Bearbeiten]

Diese Seite beschäftigt sich damit LuxRender auf einem Windows PC zu installieren. Zuerst muss man sich LuxRender Version 0.8 von der Website herunterladen. Dazu geht man auf LuxRender.net und lädt sich es für das jeweilige Betriebssystem bzw. Bit-Version des Betriebssystem herunter.

Als erstes muss man die License Agreement akzeptieren.
Dann wohin er sich installieren soll.
Dass man LuxRender auch in Blender benutzen kann, muss man die nötigen Häkchen setzen
Dann muss man den scripts Ordner von Blender auswählen, meistens schon ausgewählt
Jetzt unter welchem Namen es sich in das Startmenü registrieren soll
Ob ein Desktop Symbol usw. erstellt werden soll
Jetzt auf Install klicken
Nachdem er es fertig installiert ist, kann man ihn starten
So sieht das leere LuxRender Fenster aus. GESCHAFFT!

So, jetzt kann man beginnen mit Blender Szenen zu machen und dann in LuxRender zu Rendern!