Blender-Handbuch: User Preferences

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diese Seite bezieht sich auf Blender v2.5

Hier werden Einstellung vorgenommen.

Um ins User Preferences zu gelangen: obere linke Ecke -> Menu -> User Preferences und auswählen,

oder einfach Strg+Alt+U drücken

Interface[Bearbeiten]

Abbildung 1: Interface

Display

  • Tooltips: schaltet das Tooltip an bzw. aus.
  • Object Info: zeigt unten links in 3D-Fenster den Namen des ausgewählten Objekts.
  • Large Cursors: Vergrößert den Mauszeiger, wenn das Betriebssystem es zulässt.
  • View Name: Zeigt den Namen oben links im 3D-Fenster an. Gerade für den Anfang eine sehr geeignete Option.
  • Playback FPS: Zeigt die Bildfrequenz der Aminiation an.
  • Global Scene: Zwingt die aktuelle Szene in allen Bildschirmen anzuzeigen
  • Pin Floating Panels:
  • Object Origin Size: Bestimmt die Größe des Mittelpunkts von Objekten und Lampen


Display Mini Axis Im 3D-Fenster unten links seht man ein kleine rotierende Achsen. Gerade für den Anfänger eine sehr geeignete Option.

  • Size: Die Größe der Achsen
  • Brightness: Die Leuchtkraft der Achsen


View Manipulation

  • Auto Depth:
  • Zoom To Mouse Position: Spart das gesonderte Verschieben der Ansicht, da das Zentrum des Herein- und Herauszoomen der Mauszeiger ist.
  • Rotate Around Selection: Rotiert die Ansicht um die aktuelle Auswahl.
  • Global Pivot:
  • Auto Perspective: Gerade für Anfänger eine sehr nützliche Option. Schaltet automatisch von der perspektivischen in die orthogonale (senkrechte) Ansicht, wenn Sie eine der Standardansichten wählen.
  • Smooth View: Wenn der Wert auf 0 gesetzt wird, wird die Ansicht abrupt gewechselt. Ist der Wert höher als 0, vollzieht sich der Übergang in einer Art Überblendung. Die Geschwindigkeit des animierten Übergangs wird in 1000stel Sekunden eingestellt.
  • Rotation Angle: Hier kann man einstellen um wie viel Grad soll die Ansicht drehen so, wenn man per Tastatur die Ansicht dreht.


2D Viewports

  • Minimum Grid Spacing: Minimale Anzahl der Pixel zwischen den einzelnen Gitternetzlinien in 2D Viewports


TimeCode Style

  • Only Seconds
  • Compact with Millisecounds
  • SMPTE (Compact)
  • SMPTE (Full)
  • Minimal Info


Manipulator: sind die „3D-Transform-Manipulatoren“, auch „Widgets“ genannt. Das sind "Anfasser", die durch Links-Klick und Ziehen das Verschieben, Rotieren und Skalieren ermöglichen.

  • Size: Die Größe der Manipulatoren
  • Handle Size: Die Größe des Pfeils, Würfels und des Rings.
  • Hotspot: Je größer der Wert, desto größer ist die Fläche der Anfasser, welche aber nicht sichtbar ist. Beispiel: Beim Wert von 40 kann man neben, ohne das man mit der Maus den Anfasser berührt, das Widgets aktivieren. Je kleiner der Wert, desto genauer muss ich auf das Widgets klicken.


Menus

  • Open On Mouse Over aktiviert ist, öffnen sich Menüs unter dem Mauszeiger, ohne dass sie angeklickt wurden.

Menu Open Delay

  • Top Level: Die Aktivierungszeit für Hauptmenüs.(in 1/10 Sekunden).
  • Sub Level: Die Aktivierungszeit für Untermenüs (in 1/10 Sekunden).


  • Show Splash: Wenn Blender gestartet wird, wird ein Startbild angezeigt.

Editing[Bearbeiten]

Abbildung 2: Editing

Link Materials To:

  • ObData:
  • Object:


New Objects

  • Enter Edit Mode: Ist der Button aktiviert, wird automatisch in den EditMode gewechselt, wenn ein neues Objekt erstellt wird. Es handelt sich somit um eine "Retro-Funktion", die das Verhalten aus älteren Versionen wieder herstellt. Wichtig ist dies für Nutzer, die schon viele Jahre mit Blender arbeiten und ihre Gewohnheiten nicht umstellen wollen bzw. die Vorteile der Methode beibehalten möchten.


Align To: Richten das kürzlich hinzugefügte Objekte aus nach:

  • World: der Weltkoordinaten
  • View: nach der 3D Ansicht-Richtung


Undo Die Rückgängig-Funktion. Wenn man ein zb. Fehler gemacht hat, kann man mit STRG+Z den letzten Schritt Rückgängig machen.

  • Global Undo:
  • Steps: Wie viele Schritt kann man zurückgehen.
  • Memory Limit: Maximaler Speichergebrauch in Megabytes (0 = unbegrenzt)


Snap

  • Translate: Ausrichten von Objekten am Raster-Einheiten beim bewegen.
  • Rotate: Ausrichten von Objekten am Raster-Einheiten beim rotieren.
  • Scale: Ausrichten von Objekten am Raster-Einheiten beim skalieren.


Grease Pencil

  • Manhattan Distance:
  • Euclidean Distance:
  • Eraser Radius: Radius des Lösch-Pinsels
  • Smooth Stroke:


Playback

  • Allow Negative Frames:


Keyframing

  • Visual Keying:
  • Only Insert Needed:
  • Auto Keyframing:
  • Only Insert for Keying Set:
  • Only Insert Acailable:


New F-Curve Defaults Interpolation

  • Bezier:
  • Linear:
  • Constant:


Transform

  • Drag Immediately:


Duplicate Data

  • Mash
  • Surface
  • Curve
  • Text
  • Metaball
  • Armature
  • Lamp
  • Material
  • Texture
  • F-Curve
  • Action
  • Particle

Input[Bearbeiten]

Abbildung 3: Input

Mouse

  • Emulate 3 Button Mouse: Emuliert die 3 Maustaste mit Alt+LMT
  • Continuous Grab:


Select With

  • Left: Objekt auswählen mit LMT
  • Right: Objekt auswählen mit RMT


  • Double Click: Die Zeit (in ms) für einen Doppelklick


  • Emulate Numpad Bewirkt, dass die Tasten 1 bis 0 wie die Tasten im Ziffernblock behandelt werden (nützlich für Laptops).


Orbit Style Rotation-Stil im Editor

  • Turntable: Der Turntable-Stil hat den Vorteil, dass bei Rotation nur zwei Drehachsen zur Verfügung haben. Man hat ein besseres Gefühl, wo "oben" und "unten" ist
  • Trackball: Beim Trackball werden alle drei Drehachsen zur Verfügung gestellt.


Zoom Style Hier wird der Stil für Viewport-Skalierung ausgewählt. Mit STRG+MMT wird gezoomt.

  • Continue: Ein sehr alten Stil der Vergrößerung. Kontinuierliches Zoomen. Für den Anfänger nicht zu empfehlen, da man sehr schnell aus der Ansicht herausfliegen kann.
  • Dolly: Die Standard-Einstellung.
    • Vertical: Man muss die Maus nach oben oder unten bewegen, um zu die Ansicht zu Zoomen.
    • Horizontal: Man muss die Maus nach links oder rechts bewegen, um zu die Ansicht zu Zoomen.
    • Invert Zoom Direction: Umkehren der Achse der Mausbewegung zum Zoomen
  • Scale: Gezommt wird mit der relativen Entfernung von Zentrum.


NDOF Device Interessant für Besitzer einer Spacemouse

  • Pan Speed: Die allgemeine Schwenkgeschwindigkeit eines NDOF Gerät, in Prozent.
  • Orbit Speed: Die allgemeine Rotationsgeschwindigkeit eines NDOF Gerät, in Prozent.


Configuration Hier kann man die Tastenkombination verändern. Empfehlenswert ist das für User, welche mit anderen 3D-Programmen gearbeitet haben.

  • Export Key Configuration Wird die deine Tastenkombination in einer Datei abgespeichert.
  • Inport Key Configuration Hiermit wird die Tastenkombination, aus einer Datei, eingelesen.

Add-Ons[Bearbeiten]

Abbildung 4: Add-ons

Hier kann man Erweiterung ein oder ausschalten

  • 3D View: Cursor Menu
  • Add Mash: 3D Function Surface
  • Add Mash: Diamand
  • Add Mash: Gears
  • Add Mash: Gem
  • Add Mash: Pipe Joints
  • Add Mash: Star
  • I/O: Raw mesh
  • 3D View: Measure panel

Themes[Bearbeiten]

Hier nur kurz erklären, ggf. als eigener Kapitel. siehe "Farbgestaltung der Benutzeroberfläche [Themes]"

File[Bearbeiten]

Abbildung 5: File

File Paths

  • Fonts: Stellen Sie den Speicherort für ihre TrueType Schriftarten ein.
  • Textures: Stellen Sie den Speicherort für ihre Texturen ein.
  • Texture Plugins: Stellen Sie den Speicherort für ihre Texturen-Plugins ein.
  • Sequence Plugins:
  • Render Output: Stellen Sie den Speicherort für ihre gerendertes Bilder ein.
  • Scripts: Stellen Sie den Speicherort für ihre Scripts ein
  • Sounds: Stellen Sie den Speicherort für ihre Klang-Dateien ein.
  • Temp: Stellen Sie den Speicherort für ihre Temp-Verzeichnis ein.
  • Animation Player


Save & Load

  • Relative Paths: Schaltet die relative Pfadnamen ein.
  • Compress File: Schaltet die Kompression der .blend Dateien ein/aus
  • Load UI: Ist Load UI aktiv, werden die Screen der Datei geladen.
  • Filter File Extensions:
  • Hide Dot File/Datablocks: Blendet die versteckter Dateien und Verzeichnisse ein/aus


Auto Save

  • Save Versions
  • Recent File
  • Save Preview Images
  • Auto Save Temporary File: Mit dieser Einstellung speichert Blender automatisch die sich in Bearbeitung befindliche Datei in dem eingestellten Intervall. Die zuletzt gesicherte Version öffnen Sie mit File->Open Recent.
  • Timer

System[Bearbeiten]

Abbildung 6: System

General

  • DPI Schriftgröße und Auflösung für die Anzeige.
  • Frame Server Port Der Port für den Frameserver.
  • Console Scrollback Maximale Anzahl der Zeilen für die Retrospektive in der Konsole.
  • Auto Run Python Scripts
  • Tabs as Spaces


Sound

  • None
  • SDL
  • OpenAL
  • Jack
  • Game Sound
  • Channels
  • Maxing Buffer
  • Sample Rate
  • Sample Format


Screecast

  • FPS
  • Wait Timer


OpenGL

  • Clip Alpha
  • Mipmaps
  • VBOs


Window Draw Method Mit welcher Methode wird das 3D-Fenster gezeichnet.

  • Automatic Blender wählt die schnellste Methode automatisch aus, welche die Grafikkarte unterstützt.
  • Triple Buffer: Die Dreifachpufferung ist die schnellste Methode.
  • Overlap: Diese Option wollte man verwenden, wenn bei Dreifachpufferung Darstellungsfehler auftreten.
  • Overlap Flip:
  • Full: Ist die langsamste Methode aber auch die Sicherste. Das Bild wird jedes mal komplett neu berechnet.


Textures

Limit Size Es steuert die maximale Größe der Bild-Textur in Blender für die OpenGL-Vorschau. Dies hilft bei der Reduzierung des Grafikkartenspeichers. Beispiel: Sie haben 1024X1024 große Textur. Wenn Sie die 256 ausgewählt haben, dann wird für die Vorschau nur ein 256x256-Version der Textur angezeigt.

  • Off: Es wird die volle Größe der Textur angezeigt
  • von 128 bis 8192: es wird eine verkleinerte Version (je nach Wert) der Textur angezeigt.


Sequencer

  • Prefetch Frames
  • Memory Cache Limit


Solid OpenGL lights: Die Objekte können in der Solid-Ansicht von bis zu drei Lampen beleuchtet werden. Hier können Sie die Richtung und die Farbe der drei Lampen wählen. Die richtige Einstellung der Solid OpenGL lights kann beim Sculpten eine wichtige Bedeutung haben.

  • Diffuse Color Die Farbe der Lampe
  • Specular Color Die Farbe der Glanzlichter
  • Derection Aus welcher Richtung soll die Lampe leuchten

Color Picker Type

  • Circle
  • Squere (SV + H)
  • Squere (HS + V)
  • Squere (HV + S)
  • Use Customs Range