Blender Dokumentation: Constraint: Action

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche
<<<Zurück
Constraint: IK Solver
Inhaltsverzeichnis

Handbuch durchsuchen

Weiter>>>
Partikel


Diese Seite bezieht sich auf Blender v2.42a

Action[Bearbeiten]

Abbildung 1: Action-Constraints dienen zur Steuerung der drei Türflügel.

Der Action-Constraint dient zur Steuerung einer Action durch ein Objekt. Da eine Action eine sehr komplexe Animationsfolge sein kann, an der viele verschiedene Objekte beteiligt sein können, wird der Action-Constraint zur Synchronisation und einfachen Bedienung von zusammengesetzten Bewegungen eingesetzt.

Um eine Action steuern zu können, müssen Sie natürlich erst einmal eine Action erstellt haben. In Abbildung 1 ist jedes der drei Türteile an einen Bone geparentet, und jeder der drei Bones trägt einen Action-Constraint. Ziel jedes Constraints ist das zu drehende Objekt, das mithin alle drei Bewegungen steuert.

Abbildung 2: Die Action für die Constraints.





In Abbildung 2 ist die Aktion für den Constraint dargestellt, alle Bones sind Teil derselben Aktion. Das muss nicht so sein, man kann auch verschiedene Aktionen angeben.



Das Constraints-Panel[Bearbeiten]

Abbildung 3: Das Constraints-Panel mit einem Action-Constraint.

In Abbildung 3 ist der Action-Constraint für einen der drei Bones aus Abbildung 1 und 2 zu sehen.

  • Target: Das steuernde Objekt.
  • AC: Der Name der Aktion.
  • Start/End: Start- und Endframe der Aktion. Sie muss also gar nicht bis zu Ende ausgeführt werden, bzw. nicht am Anfang anfangen.
  • Min/Max: Rotationswerte des steuernden Objektes.
  • Auswahlbox: Auswahl der Rotationsachse des steuernden Objektes.



Anwendungen[Bearbeiten]

  • Synchronisation mehrerer Bewegungen, bspw. Öffnen- und Schließen einer Greifhand.

Links[Bearbeiten]

Mehrere Objekte mit Action Constraints bewegen
Action Constraints tutorial made easy


<<<Zurück

Constraint: IK Solver

Inhaltsverzeichnis
Glossar
Weiter>>>

Partikel