Blender Dokumentation: Gewichtete Kanten für Subdivision Surfaces 2.37a

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
<<<Zurück
Subdivision Surfaces
Inhaltsverzeichnis

Handbuch durchsuchen

Weiter>>>
Spiegelsymmetrische Objekte


Diese Seite bezieht sich auf
Blender v2.37a
Von dieser Seite gibt es eine
aktuellere Version

Es gibt zwei Möglichkeiten eine Ecke scharf zu gestalten, wenn man SubSurfs benutzt:

  1. Man fügt mehr Vertices hinzu.
  2. Man benutzt gewichtete Kanten [Weighted Creases].

Die erste Möglichkeit wird im Abschnitt Edge-Tools ausführlich besprochen werden, die zweite Möglichkeit besprechen wir hier.

Abbildung 1: Eine Crease mit einem Gewicht von 0.5

Creases [Falten] sind eine Eigenschaft der Mesh Edges, und werden im Edit Modus bearbeitet. Wählen Sie die entsprechenden Edges aus, drücken Shift-E und stellen dann mit der Maus die Stärke des Creases im Bereich zwischen -1.0 und 1.0 ein. Die gesetzten Creases können Sie sich mit Draw Creases anzeigen lassen (im Editing Kontext (F9)->Mesh Tools 1 Panel).

Die Schärfe eine Edge wird durch eine Verdickung der Edge angezeigt. Je schärfer die Edge ist, desto länger ist diese Verdickung (Abbildung 1).


Beispiel[Bearbeiten]

Abbildung 2: Ein Würfel mit SubSurf Level 3

Um die Auswirkungen der Creases zu sehen, müssen wir die SubSurfs aktivieren. Erstellen Sie einen Würfel und aktivieren Sie SubSurfs mit einem Level von 3 sowohl für das 3D-Fenster als auch für das Rendern. Der Würfel wird aussehen wie eine Kugel.

Wechseln Sie in den Edit Modus und wählen alle Vertices aus (Abbildung 2). Drücken Sie nun Shift-E. Links unten im Fensterheader des 3D-Fensters sehen Sie die Anzeige der Crease Stärke.

Abbildung 3: Anzeige der Crease Stärke

Bewegen Sie die Maus, um den Wert größer einzustellen. Setzen Sie den Wert auf 1.0. Der Würfel sollte nun wieder so aussehen, wie ohne SubSurfs.


Abbildung 4: Zwei Kanten ausgewählt, deren Crease ist 0.0

Wechseln Sie in den Edge Select Modus Blender3D WCEdgeSelectModus.png und wählen zwei gegenüberliegende Edges von der Oberseite des Würfels aus. Stellen Sie deren Crease Wert auf -1.0. Ihr Mesh sollte nun so aussehen wie in Abbildung 4.

Wird das Bild gerendert, erhalten Sie einen Würfel mit abgerundeter Oberkante. Diese Funktion erleichtert das Erstellen solcher Formen erheblich. Gleichzeitig sehen Sie an diesem Beispiel, dass Weighted Creases auch sehr problematisch sind. Stellen Sie nämlich Set Smooth an, werden Sie ziemlich deutliche Artefakte sehen (Abbildung 5).

Die gleiche Form lässt sich mit mehr Vertices (drei Loop Subdivides) ohne Artefakte erzeugen (Abbildung 6). Es hängt (wie immer) vom Anwendungsgebiet ab, welche Methode man einsetzt.


Abbildung 5: Das Ergebnis mit Set Smooth
Abbildung 6: Keine Weighted Creases, keine Artefakte


Links[Bearbeiten]

Die englischsprachige Vorlage dieses Textes

<<<Zurück

Subdivision Surfaces

Inhaltsverzeichnis
Glossar
Weiter>>>

Spiegelsymmetrische Objekte