Blender Dokumentation: Loopcut

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche
<<<Zurück
Knife Tool
Inhaltsverzeichnis

Handbuch durchsuchen

Weiter>>>
Bevelling-Tools


Diese Seite bezieht sich auf Blender v2.46

Loopcut[Bearbeiten]

Ein Loopcut - also ein umlaufender Schnitt - ist eine Option des Messer-Menüs. Er kann auf drei verschiedene Arten aufgerufen werden.

  • K (Loop/Cut Menü)
  • Strg-E (Edge Spezial Menü)
  • Strg-R (aktiviert Loopcut sofort)

Die Funktion enthält einige «versteckte» Features, weswegen es mehrere Möglichkeiten gibt, sie auszuführen.

Abbildung 1: Loopcut-Beispiele
Erste Methode
Aktivieren Sie Loopcut und es erscheint entweder eine horizontale oder vertikale, magentafarbene Edge (abhängig von der Mausposition) (Abbildung 1, links). Mit dem Mausrad oder mit Num+/Num- können Sie die Anzahl der Schnitte verändern (Abbildung 1, rechts), nicht jedoch deren Position. Diese wird vom Programm automatisch vergeben. Mit LMT bestätigen Sie alle Eingaben und beenden den Vorgang.


Abbildung 2: Loopcut-Modi: links proportional; Mitte und rechts non-proportional mit verschiedenen Referenz-Vertices
Zweite Methode
Aktivieren Sie Loopcut und es erscheint wieder entweder eine horizontale oder vertikale, magentafarbene Edge (abhängig von der Mausposition) (Abb. 1 links). Mit LMT bestätigen Sie die Position, woraufhin sich die Linienfarbe zu gelb ändert (Abb. 2 links) und eine weitere grüne Linie mit einem manchmal schwer sichtbaren lila Punkt an einer Seite erscheint . Drücken Sie nun P, schmiegt sich die gelbe Edge, abhängig von der Mausposition, an die Seite an, die dem lila Punkt gegenüber liegt. Die Position der grünen Linie wird mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten links/rechts geändert. Wo sich die grüne Linie befindet, ist der Effekt am stärksten. Mit F wechselt der lila Punkt seine Position und wandert auf die gegenüberliegende Seite. Mit LMT bestätigen Sie alle Eingaben und beenden den Vorgang.


Abbildung 3: Loopcut-Modi: links mit Smooth, rechts ohne
Dritte Methode
Aktivieren Sie Loopcut und es erscheint entweder eine horizontale oder vertikale, magentafarbene Edge (abhängig von der Mausposition). Klicken Sie S und bestätigen Sie dann mit LMT, das Smooth Menü erscheint (Abb.3) Die Nutzerführung ist an dieser Stelle schlecht, da nichts passiert, wenn S gedrückt wird. Erst nach dem Drücken von LMT erscheint das Smooth Menü. Mit dem Mauszeiger können Sie nun in diesem Menü die Werte durch Verschieben verändern. Smooth bewirkt, dass sich die neu eingefügten Vertices so anpassen, das sie eine bestehende Rundung harmonisch fortführen. Sie können nun auch noch P drücken und die zweite Methode anhängen. Mit LMT bestätigen Sie alle Eingaben und beenden den Vorgang.



<<<Zurück

Knife Tool

Inhaltsverzeichnis
Glossar
Weiter>>>

Bevelling-Tools