Blender Dokumentation: VSE Effekte

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche
<<<Zurück
VSE Sequencer Buttons
Inhaltsverzeichnis

Handbuch durchsuchen

Weiter>>>
YafRay


Diese Seite bezieht sich auf Blender v2.46

Effekte im VSE[Bearbeiten]

Abbildung 1: Effekte einfügen


Über das Menü Add -> Effekt können Sie eine Vielzahl von Überblendungseffekten für die einzelnen Strips aufrufen, oder über die Werkzeugkiste per Leertaste. Einige können frei positioniert werden, andere wie z.B. Überblendeffekte werden automatisch an die Stelle gesetzt, wo sich zwei Strips überschneiden. Einmal eingefügte Strips werden im Menü "Change Effect" mit LMT aufgerufen.


Add[Bearbeiten]

Abbildung 2: Der Add-Effekt


Der Add-Effekt addiert Farben mehrerer Strips nach den Gesetzen der Farbsynthese. In Abb.2 sehen Sie einen Farbverlauf, der mit einer Strichzeichnung überblendet wird. Der Add-Effekt funktioniert nach den gleichen Regeln wie der "Mixnode" im Compositor.


Subtract[Bearbeiten]

Abbildung 3: Der Subtract-Effekt


Der Subtract-Effekt subtrahiert Farben mehrerer Strips nach den Gesetzen der Farbsynthese. In Abb.3 sehen Sie einen Farbverlauf, der mit einer Strichzeichnung überblendet wird. Der Subtract-Effekt funktioniert nach den gleichen Regeln wie der "Mixnode" im Compositor.


Multiply[Bearbeiten]

Abbildung 4: Der Multiply-Effekt


Der gleiche Sachverhalt wie bei Add und Subtract. Für ein Bildpixel mit dem Farbwert R:128, G:75, B:12 das mit R:0, G:255, B:255 multipliziert wird bedeutet das: Der rote Kanal wird mit zu null (128 x 0 = 0) und damit schwarz. Die Farbsättigung erhöht sich.

Cross / Gamma Cross[Bearbeiten]

Abbildung 5: Strips überblenden


Überblendeffekt zwischen zwei sich überlappenden Strips. Gamma Cross erzeugt einen weicheren Übergang.


Alpha over / Alpha over drop[Bearbeiten]

Abbildung 6: Effekte einfügen


In diesem Fall wird der transparente Hintergrund einer Blenderszene durch ein Bild ersetzt. Avi- und Mov-Filme verfügen nicht über einen Alphakanal, können deswegen auch nur im Hintergrundkanal verwendet werden.


Alpha under[Bearbeiten]

Abbildung 7: Effekte einfügen


Das Bild mit den Transparenzen befindet sich im unteren Kanal. Um es dennoch "über"blenden zu können muss Alpha under gewählt werden.


Wipe[Bearbeiten]

Vier Voreinstellungen, mit denen man Überblendeffekte zwischen zwei Szenen erzielen kann. Die IPO-Kurve ist in allen folgenden Beispielen so eingestellt, dass der Effekt schon im ersten Frame der Überblendung sichtbar ist.

Abbildung 8: Schiebereffekt


Abbildung 9: Zwei-Schiebereffekt


Abbildung 10: Eine runde Irisblende wie bei alten Stummfilmen


Abbildung 11: Maske, die sich in Uhrzeigerrichtung öffnet.



Glow[Bearbeiten]

Abbildung 12: Glow-Effekt


Fügt dem Bild einen Glanz hinzu indem helle Bildteile verstärkt werden. Im Effekt-Panel werden die Einstellungen für den Effekt geändert.


Transform[Bearbeiten]

Mit dem Transform-Effekt kann das Bild in seiner Größe und Drehung verändert werden. Die Animation in Abb.14 zeigt, wie das Bild sowohl vergrößert [Scale x/y End 2] als auch rotiert wird [RotEnd 180 Grad].

Abbildung 13: Bilder skalieren und drehen
Abbildung 14: Bilder skalieren und drehen


Color Generator[Bearbeiten]

Mit RMT auf den Colorstrip öffnet sich das Farbpanel für die Farbauswahl.

Abbildung 15: Farben als Effekt einfügen


Abbildung 16: Zwei Strips mit einer Farbe überblenden



Speed Control[Bearbeiten]

Verlängert man einen Clip mit Speed Control-Effekt, wird nicht wie normal das letzte Bild des Clips wiederholt, sondern der ganze Clip auf die neue Länge gestreckt bzw. verkürzt. Somit wird er dann langsamer bzw. schneller abgespielt.


<<<Zurück

VSE Sequencer Buttons

Inhaltsverzeichnis
Glossar
Weiter>>>

YafRay