Bridge: Spielbeschreibung

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nuvola apps bookcase 1.svg Bridge

Team-blau.gif

Team-rot.gif

N
W O
S

Team-rot.gif

Team-blau.gif

Abb. 1: Schematische Darstellung der Spieler - die beiden roten und die beiden blauen Spieler bilden jeweils ein Paar

Farben beim Bridge
Pik Cœur Karo Treff
Pik Cœur Karo Treff

Zum Spielen von Bridge braucht man 4 Leute und ein französisches Kartenblatt mit 52 Karten ohne Joker. Jeweils 2 Personen bilden ein festes Paar und spielen gemeinsam gegen das andere Paar. Die beiden Spieler eines Paares sitzen sich jeweils am Tisch gegenüber. Beim Bridge kommte es darauf an Stiche zu machen (anders als im Skat oder Doppelkopf, wo es auf die Werte der gewonnenen Karten ankommt).

Am Tisch werden die Sitzplätze nach den Himmelsrichtungen benannt. Die beiden roten und die beiden blauen Spieler bilden jeweils ein Paar. Somit spielt Nord zusammen mit Süd gegen Ost und West. Nur die Sitzplätze werden so benannt, eine Ausrichtung nach Kompass ist nicht nötig. Diese Benennung hilft, um später einzelne Spieler und ihre Karten oder ihre Aktionen besser zu beschreiben.

In dieser Spielanleitung werden, wenn nichts anderes gesagt wird, die Himmelsrichtungen entsprechend einer Landkarte angegeben (Süd unten).

Das eigentliche Spiel besteht aus zwei Teilen, der Reizung und dem nachfolgenden Abspiel. In der Reizung wird durch ein Paar die Trumpffarbe und der Alleinspieler bestimmt, sowie die Verpflichtung eingegangen, eine gewisse Anzahl von Stichen zu machen.


Wer mit dem Begriff Stich nicht vertraut ist lese bitte diese Seite: Bridge: Stich.