Chinesische Grammatik: Die Komponenten des Satzes: Pronomen

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wikibooks buchseite.svg Zurück zu Konjunktionen | One wikibook.svg Hoch zu Inhaltsverzeichnis | Wikibooks buchseite.svg Vor zu Zahlen- und Massangaben



Pronomen[Bearbeiten]

Personalpronomen[Bearbeiten]

Im folgenden sind die chinesischen Personalpronomen zusammengestellt. Dabei ist darauf zu achten, dass:

  • die Respektform der 2. Person Singular 您 sich nicht immer mit dem deutschen “Sie” deckt, da im Chinesischen Sie viel seltener als im Deutschen verwendet wird.
  • die neutrale Form der 3. Person Singular 牠 für Tiere, 它 für Gegenstände und abstrakte Begriffe verwendet wird.
  • die Pluralbildung der Personalpronomen durch Anhängen des Suffixes 们 an die Singularform geschieht. Außer bei Personalpronomen wird 们 zur Pluralbildung bei Substantiven nur dann verwendet, wenn hervorgehoben werden soll, daß es sich um eine Mehrzahl von Menschen handelt.
  • es für die 1. Person Plural zwei mögliche Formen gibt, die sich im Einschluß / Ausschluß der angesprochenen Person unterscheiden. 我们 schließt die angesprochene Person aus, 咱们 dagegen schließt die angesprochene Person mit ein. Der Ausdruck 咱们 wird jedoch hauptsächlich im Raum Peking und auch nur in der mündlichen Sprache verwendet. Im übrigen China und im schriftlichen Gebrauch werden sowohl bei inklusiver als auch bei exklusiver Funktion 我们 verwendet.
  • die Pluralform 您们 zwar vereinzelt geschrieben vorkommt, aber in der gesprochenen Sprache kaum Anwendung findet. Stattdessen wird 你们 verwendet.
  • die 3. Person Plural in der allgemeinen Form durch 他们 beschrieben wird. Nur die betont rein weibliche Form ist 她们.

Regel

Beispiel

ich


/
nǐn

du||||Sie


er


sie


es


men

wir (exklusiv)


men

wir (inklusiv)


men

ihr


men

sie


men

sie (weiblich)


men

sie




Das Personalpronomen als Subjekt am Anfang eines Satzes kann entfallen, wenn das Verständnis darunter nicht leidet.

Regel

Beispiel

P O


měi tiān fēi guǎn ma

Gehst du jeden Tag ins Café?

ding yǒu shí hou yǒu shí hou

Nicht unbedingt, manchmal gehe ich, manchmal gehe ich nicht.


Das unpersönliche Pronomen “man” wird im Chinesischen nur umschrieben oder fällt ganz weg.

Regel

Beispiel


西
jiào bié de dōng xi ma

Kann man auch andere Sachen bestellen?


Possessivpronomen[Bearbeiten]

Folgt 的 einem Personalpronomen, dann entspricht diese Kombination einem Possessivpronomen.

Regel

Beispiel

de

mein


de

dein


de

sein (männlich)


de

ihr (weiblich)


de

sein (sächlich)


men de

unser


men de

euer


men de

ihr (männlich)


men de

ihr (weiblich)


men de

ihr (sächlich)



Fragepronomen[Bearbeiten]

Die Fragepronomen, die auch als Interrogativpronomen bezeichnet werden, stehen im Satz in der Regel in der Position des Wortes, nach dem man sich erkundigen will. Beispiele dazu befinden sich in dem Abschnitt: “Fragen mit Fragepronomen” ab Seite 125.

In verneinten Sätzen haben Interrogativpronomen eine abschwächende Wirkung: “nicht besonders”.

Regel

Beispiel

zěn me

nicht besonders

zěn me huì zhōng wén

Ich kann nicht besonders (gut) Chinesisch.

méi yǒu

nicht besonders

zuó tiān méi yǒu ge rén lái kàn

Gestern kamen mich nicht besonders viele Leute besuchen.


Ein Relativsatz kann auch gebildet werden durch paarweise gebrauchte Interrogativpronomen.

Regel

Beispiel

,
sheí sheí

Wer… ,der…

sheí gōng zuò sheí yài chī fàn

Wer nicht arbeitet, (der) soll auch nicht essen.


Die Fragepronomen sind im Detail im Kapitel “Fragen mit Fragepronomen” auf Seite 125 behandelt.

Demonstrativpronomen[Bearbeiten]

Zu den Demonstrativpronomen gehören:

Regel

Beispiel

welche(-r, -s)

nǐn shì guó rén

Aus welchem Land sind Sie?

jene(-r, -s)

ge shì zhī qiān

Jenes Schreibgerät ist ein Bleistift.

zhè

diese(-r, -s)

zhè zhī shì qiān shì gāng

Dieses Schreibgerät ist kein Bleistift, sondern ein Federhalter.


Indefinitpronomen[Bearbeiten]

Die Fragepronomen 谁, 什么, 哪, 哪儿 und 怎么 haben, wenn sie unbetont gesprochen werden, die Funktion von Indefinitpronomen und werden mit "(irgend-)etwas", "(irgend-)welche(-r, -s)", "(irgend-)wo(-hin)" übersetzt. In dieser Bedeutung stellen die Fragepronomen in der Regel nicht das Subjekt des Satzes.

Regel

Beispiel

irgendein

zhè běn shū tīng shuō hěn hǎo

Man sagt, daß dieses Buch sehr gut ist. Wenn ich irgendwann (eines Tages) Zeit habe, dann lese ich es.

tiān yǒu kòng èr de kàn kàn

Man sagt, daß dieses Buch sehr gut ist. Wenn ich irgendwann (eines Tages) Zeit habe, dann lese ich es.

shéi

irgendwer

shéi dōu lái

Jeder (irgendwer) kann kommen!

shéi dōu jìn lái

Jeder kann hereinkommen!

shén me

irgendjemand, irgendetwas

吧!
mǎi diǎn èr shén me ba

Kauf dir irgendetwas!

zěn me

irgendwas

zěn me zuò zěn me zuò de duì

Was ich auch mache, nichts ist richtig!


Das deutsche "jemand" wird durch 有人 ausgedrückt.

Regel

Beispiel

yǒu rén

jemand

yǒu rén kāi mén le

Jemand hat die Tür geöffnet.


Die Verneinung der Indefinitpronomen geschieht durch 不 bzw. 没(有) vor dem Prädikat und wird mit "niemand", "nichts", "nirgends" übersetzt.

Regel

Beispiel


jīn tiān méi shén me shì

Heute ist nichts los.


Da die Fragepronomen in der Form der Indefinitpronomen ihre fragende Funktion verloren haben, müssen die Fragesätze, in denen sie stehen, eine der üblichen Frageformen haben.

Regel

Beispiel


西
chī diǎn èr shēn me dōng ma

Du ißt irgendwas?


Universalpronomen[Bearbeiten]

Fragepronomen können als Universalpronomen verwendet werden. Dann stehen sie im Sinne von "alle Elemente einer Menge umfassend" und werden im Deutschen durch"alle", "jeder", "überall" wiedergegeben. In der Verneinung werden sie mit "niemand", "nichts", "niergendwo" übersetzt. Vor das Prädikat tritt bei der Verwendung der Fragepronomen als Universalpronomen das Adverb 都 im bejahten Satz und 也 im verneinten Satz.

Regel

Beispiel


shéi dōu rèn shi rèn shi suǒ yǒu de rén

Er kennt jeden, d.h. er kennt alle Leute.

niān qián men hái shéi rèn shi shéi ne

Vor einem Jahr haben wir noch niemanden gekannt.


不管, 无论 oder 随便 vor dem Universalpronomen bewirken eine Verstärkung, die im Deutschen oft mit "wer / was /wann auch immer" wiedergegeben wird.

Regel

Beispiel

guǎn

wie auch immer, egal

guǎn zěn me yàng fēi lái

Egal, was Du denkst, es geht nicht, daß Du nicht kommst.

guǎn zěn me yàng dìng huì

Egal, was er macht, ich werde in jedem Fall gehen!

便
suí biàn

beliebig

便
suí biàn ge

Nimm Dir irgend eins / nach Belieben!

便
zui hǎo yào suí biàn shuō huā

Es ist am besten, nicht beliebig daher zu reden.

lùn

einerlei, wie dem auch sei, wie auch immer

lùn shì shéi dōu zài zhè er chōu yān

Wie dem auch sei, niemandem ist es erlaubt zu rauchen.


Wenn das Universalpronomen Objekt oder attributive Bestimmung des Objektes ist, dann gilt die Wortstellung S-O-P oder O-S-P. Ist das Universalpronomen jedoch Subjekt oder eine attributive Bestimmung des Subjektes, dann, dann gilt O-S-P oder S-P-O. Das kann im Fall O-S-P zweideutig sein. In diesem Falle muß aus dem Kontext auf die Übersetzung geschlossen werden.

Regel

Beispiel


shéi duō rèn shi

Er kennt alle. (谁 = Objekt) Ihn kennt jeder. (谁 = Subjekt)

shéi dōu rèn shi rèn shi suǒ yǒu de rén

Er kennt jeden, d.h. er kennt alle Leute.

shéi dōu rèn shi měi ge rén dōu rèn shi

Ihn kennt jeder, d.h. alle Leute kennen ihn.


Sind sowohl Subjekt als auch Objekt Universalpronomen, dann ist nur die Wortstellung S-P-O möglich.

Regel

Beispiel


shéi rèn shi shéi

Keiner kennt den anderen.


Universalpronomen treten häufig in zwei aufeinanderfolgenden Teilsätzen auf, wobei der erste Teilsatz die Elemente der Gesamtheit näher charakterisiert, auf die sich das Universalpronomen des zweiten Teilsatzes bezieht. Im zweiten Teilsatz wird 都 nicht verwendet, es kann aber 就 oder ein anderes Adverb verwendet werden. An die Stelle des zweiten Fragepronomens kann auch ein entsprechendes Personal- oder Demonstrativpronomen treten, häufiger ist jedoch die Wiederholung des Fragepronomens.

Regel

Beispiel

... ( )
shéi shei jiù

derjenige, der ...

shéi xiān lái shéi jiù mǎi

Derjenige, der zuerst kommt, der kann’s zuerst kaufen.

shéi xian lái shéi jiù yòng

Wer zuerst kommt, der darf es benutzen!

... ( ) ….
er er jiù

wo ... , dort ...

èr yǒu wèi zi èr jiù zuò xià ba

Wo es einen Platz gibt, dort kann man sich setzen!

èr yǒu shuǐ men èr jiù xīu xi

Wo es Wasser gibt, dort rasten wir.

... ( ) ….
shén me shém me jiù

was ... , das ...

zuò shén me jiù chī shén me

Was Du machst, das esse ich!

xiǎng shén me jiù shuō shén me

Was er/sie denkt, das sagt er/sie auch!



Wikibooks buchseite.svg Zurück zu Konjunktionen | One wikibook.svg Hoch zu Inhaltsverzeichnis | Wikibooks buchseite.svg Vor zu Zahlen- und Massangaben