Die Herren von Romrod: Schlusswort

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zurück zu Nachträge und Copyright Zurück zu Nachträge und Copyright | Hoch zum Inhaltsverzeichnis Hoch zum Inhaltsverzeichnis | Vor zu Archive und Quellenangaben Vor zu Archive und Quellenangaben


Nach zweiundzwanzig Jahren mehr oder weniger intensiver Forschungsarbeit zu dem Geschlecht der v. Romrod möchte ich nun mit dieser Veröffentlichung zu einem vorläufigen Abschluss kommen. Mit Sicherheit werden neue Urkunden aufgetan, die einige meiner Konstrukte überholungsbedürftig werden lassen. Ich erhebe auch keinen Anspruch auf absolute Vollständigkeit und Richtigkeit meiner persönlichen Einschätzungen. Das vorliegende Werk sehe ich vielmehr als Materialsammlung und Zusammenführung aller mir derzeit bekannten Nachrichten und Quellen. Die vorstehenden Kapitel 9 (Orte in Verbindung mit der Herrschaft Romrod), 10 (Auftreten der Romroder) und 11 (Verwandtschaftliche Beziehungen), sollen bei der Zuordnung von Personen zu Familienstrukturen helfen, ebenso die in Kapitel 5 (Nachrichten, Regesten und Stammtafeln) angeführten Stammtäfelchen. In Kapitel 10 (Auftreten der Romroder), in der Romroder mit Vornamen, Jahreszahlen und deren Tätigkeiten oder Kurzregest aufgeführt sind, habe ich bewusst darauf verzichtet, diese Personen alle einzugliedern. Viele gleiche Namen lassen viele Zuordnungsmöglichkeiten zu. Interessierte Leser und Forscher können sich so ein eigenes Bild ohne jede Vorbelastung machen.

Durch Umorganisationen in den Staatsarchiven wurden nach und im Laufe meiner Forschungsarbeiten auch Bestände neu geordnet und mit neuen Signaturen versehen. Ich habe versucht, die Fundstellen dem neuesten Stand anzupassen. Wenn dies nicht immer gelungen ist, bitte ich das zu entschuldigen. In den Archiven bekommt man Hilfestellung bei der Suche nach entsprechenden Unterlagen. Ich danke Herrn Dr. Helmut Lohmann in Nürnberg für die vielen Hinweise und dass er mir die Möglichkeit gab, seine Forschungsergebnisse in dieses Werk einfließen zu lassen.