Diskussion:Blender Dokumentation: Material-Nodes/ Vector/ Mapping

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Anwendung[Bearbeiten]

Hallo Toni,

was soll die Anwendung des Mapping-Nodes zeigen? Das ist mir nicht ganz klar. Ich versuche mal, hier auch noch Beispiele beizutragen, die auch die Äquivalenz zu den "alten" Einstellungen über das Map Input-Panel verdeutlichen. Grüße --SoylentGreen 10:42, 16. Jun. 2009 (CEST)[Beantworten]

Das bezieht sich auf dieses Nodesetup. -- Toni Grappa 11:00, 16. Jun. 2009 (CEST)[Beantworten]
Sehr gute Beispiele. Dieser Node ist (mal wieder) nicht selbsterklärend. Das Vertauschen der Koordinatenachsen erfordert immer eine Rotation kombiniert mit einer Spiegelung. Eine Spiegelung erzeugen Sie durch eine Skalierung um -1. Da kommt kein normaler Anwender drauf. Typische Mathematikerdenke eines Programmierers. Aber zum Glück kennst du dich damit aus :-D -- Toni Grappa 12:33, 16. Jun. 2009 (CEST)[Beantworten]
Hast du verstanden, wie die Min /Max Werte funktionieren? Ich nicht...-- Toni Grappa 13:57, 16. Jun. 2009 (CEST)[Beantworten]
Min ist der kleinste Objekt-Koordinaten-Wert der verwendet wird, Max der größte. Bsp.: Eine Blendtextur wird normalerweise von den Objekt-Koordinaten X: -1 bis +1 gemappt, wo die X-Koordinate den Wert -1 hat, wird der ganz linke Wert der Blend-Textur verwendet (schwarz), die Objektkoordinate +1 bekommt weiß. Wenn man Min auf 0 setzt, wird als kleinster Objekt-Koordinatenwert 0 verwendet. Prozedurale Texturen sind Funktionen, von denen die Blend-Textur die einfachste ist. Farbe = f(x), wobei x die Objektkoordinate ist. --SoylentGreen 20:52, 16. Jun. 2009 (CEST)[Beantworten]
Herzlichen Dank :-D -- Toni Grappa 23:03, 16. Jun. 2009 (CEST)[Beantworten]