Diskussion:Einführung in die Fotografie/ Grundlagen der Bildgestaltung

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Uneinheitliche Schreibweise: Fotografie / Photographie[Bearbeiten]

Von Duden empfohlene Schreibung: Fotografie --F. Riedelio 19:19, 20. Nov. 2014 (CET)

Danke für den Hinweis. Hast du Zeit, die Schreibweise zu korrigieren? -- Stephan Kulla 19:44, 20. Nov. 2014 (CET) PS: Beachte, dass <br> in Artikel vermieden werden sollte (wobei es in seltenen Fällen schon sinnvoll sein kann)

Na, Fotografie ist etwas neumodisch eingedeutscht und steht nach meinem Gebrauch eher für ahnungsloses herumknipsen. Die ältere, eher an die griechischen Ursprungswörter angelehnte Schreibweise spiegelt mehr wider, daß man sich Gedanken darüber macht, was man da eigentlich tut und es auch versteht, wie man es eben zwangsläufig früher tun mußte - und heute auch noch, um die Technik voll auszureizen, um gute Bilder zu bekommen. Daher ist Photographie in dem Zusammenhang schon sinnvoll, denn für Fotografie braucht man ja eigentlich kein Buch, was irgendwas erklärt, sondern nur eine vollautomatisches Gerät, welches irgendwie Bilder aufnimmt ;o) Eigentlich sollte man also eher das Buch umbenennen, macht in dem Zusammenhang aber auch reichlich Arbeit. Im Buch ist die Schreibweise weitgehend einheitlich, primär der Buchtitel weicht ab. Seit der gewählt wurde, ist aber auch der Inhalt gewachsen, der nun besser zu 'Photographie' paßt. Im abweichende Buchtitel könnte man natürlich auch Strategie sehen, um jene an die Thematik heranzuführen, die derzeit noch nur fotografieren ;o)
Der Duden selbst gibt 'Photographie' als alternative Schreibweise zu 'Fotografie' an, die halten also weder das eine noch das andere für falsch und haben offenbar keinen Sinn für feine Unterschiede in der Bedeutung. Was die empfehlen, ist folglich Geschmacksache und nicht relevant für das Buch. Die behaupten etwa auch, das 'Foton' eine alternative Schreibweise für 'Photon' sei, was ziemlich albern ist, denn die Leute, in der Physik mit Photonen arbeiten, würde wohl nie 'Foton' schreiben - jedenfalls empfiehlt der Duden da wiederum 'Photon', konsistent ist das bei denen offenbar nicht, eben reine Geschmacksache und hat wenig mit einer sinnvollen, historisch gewachsenen Schreibweise zu tun. 'Foton' hat sich doch etwa jemand ausgedacht, der offensichtlich Langeweile hatte, aber keine Ahnung ;o)
Wenn wir mal davon ausgehen, daß sich etwa die Deutsche Gesellschaft für Photographie http://www.dgph.de/ besser mit der Thematik auskennt, als ein paar Leute in der Dudenredaktion, so kann man den persönlichen Geschmack der letzteren eher vernachlässigen.
Eine Eindeutschung von Begriffen ist auch insofern etwas lächerlich, als man gleichzeitig haufenweise englische oder denglische Begriffe importiert, wo das gar nicht notwendig wäre - englisch übrigens: photography ;o) Doktorchen 13:16, 21. Nov. 2014 (CET)