Diskussion:Enzyklopädie der populären Irrtümer/ Medizin

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Alimentärer Diabetes Mellitus: Insulin und Tabletten helfen[Bearbeiten]

die überschrift ist nugeeignet, denn Tabletten und Insulin HELFEN definitiv, da sie definitiv den akuten Blutzuckerspiegel senken und somit auch Folgeerkrankungen wie den Diabetikerfuß o.ä. verhindern.

Somit wäre ein Titel "Insulin und Tabletten heilen" geeigneter, da sie definit "helfen"
Außerdem ist nicht jede Tablette anabol, Metformin blockiert die GNG bzw. das Laktatrecycling, das ist zwar auch nicht so toll, entfernt den Blutzucker jedoch letztendlich. Für Metformin wurden iirc eine Senkung cardiovaskulärer Ereignisse nachgewiesen, vermutlich durch verbesserte Lipide durch weniger Zuckerlast. - Außerdem ist "Diabetes" eigentlich keine Krankheit, sondern eine Quacksalberbezeichnung für "Blutzucker zu hoch", wofür verschiedene Krankheiten verantwortlich sein können: Autoimmungeschehen zerschießt Pankreas (DM 1), Pankreas zu schwach und ausgeleiert (dünner DM2), Pankreas zu gut und ausgebrannt oder Fettpolster voll (fetter DM2), Schwangerschaft (Gestationsdiabetes) ... und gegen den zu hohen Laborwert hilft das Insulin ja tatsächlich. --88.74.188.36 17:20, 23. Jan. 2014 (CET)

Spinat 1 und 2[Bearbeiten]

Hier ist ein Widerspruch enthalten, die Geschichte mit dem Komma wird bei (1) als Begründung verwendet, bei (2) allerdings selbst als Irrtum deklariert. Was stimmt denn nun? -- 83.129.58.68 16:32, 5. Aug 2005 (UTC)

Ich habe beide Einträge so geändert, daß sie nun konsistent sind. Überprüft habe ich die Angaben nicht. -- Samtiger 12:53, 16. Aug 2006 (UTC)

Taurin in Red Bull (Katzenfutterpassage)[Bearbeiten]

Taurin im Katzenfutter ist nicht etwa nur ein Zusatz aus kosmetischen Gründen, wie es der Artikel vermuten lässt, vielmehr ist er lebensnotwendig, da die Katze das Taurin, dass sie sich in der Natur aus ihrer Beute holen würde, nicht selbst produzieren kann und es bei Abwesenheit zu einer lebensbedrohlichen Mangelerkrankung kommen kann.

Quelle? 83.135.236.18

Schlaf: Der Mensch braucht eine Mindeststundenanzahl Schlaf[Bearbeiten]

Dieser Aussage ist sehr mißverständlich formuliert. Es mag stimmen, daß der viele Teile des menschliche Körpers keinen Schlaf benötigt. Das Gehirn (auch ein Teil des Menschen) bzw. die meschliche Psyche benötigt ihn schon, mehrtägiger Schlafentzug führt zu allen möglichen Formen von psychischen Erkrankungen bis hin zu Wahnvorstellungen. Das heißt der Mensch als Individuum braucht den Schlaf sehr wohl um er selbst zu bleiben!

Da der Absatz schon recht lang ist, mag ich ihn nicht ergänzen. Ich wäre aber dafür ihn ganz zu streichen, da der Unterscheid zwischen Körper und Geist sehr spitzfindig ist. -- Samtiger 13:02, 16. Aug 2006 (UTC)

Volle Zustimmung mit Samtiger! Hier ist es nicht nur Spitzfindigkeit sondern schlichtweg falsch. Der Artikel sollte gelöscht werden! -- Helge33 11:41, 28.Aug 2006 (UTC)

Abschnitt wurde gelöscht, weil nur hirnlose Menschen keinen Schlaf brauchen. -- Klaus 15:39, 29. Aug 2006 (UTC)

Trinken: Viel Trinken belastet die Nieren[Bearbeiten]

Der Absatz mag korrekt sein, so weit es die Belastung der Nieren betrifft. So weit ich weiß ist aber der Durchsatzt einer großen (dh. > 10 l pro Tag) Menge Wasser für den Körper sehr wohl anstrengend, denn es entzieht dem Körper Mineralstoffe, eben weil die Nieren auch nicht alle benötigten Stoffe aus den Urin ausfiltern können. Das kann im Extremfall zum Tode führen - vor kurzem ging ein entsprechender Fall durch die Presse. -- Samtiger 13:07, 16. Aug 2006 (UTC)

Ja, da hing noch einer am alten Märchen von „Trink 10 Liter am Tag, bis die Pisse durchsichtig wird!“, das garaniert von der Flaschenwasser-Industrie verbreitet wurde. Die Realität sieht so aus, wie man es sich mit gesundem Menschenverstand schon gedacht hat: Zuviel und zuwenig ist bei allen Dingen schlecht. Und zuviel Wasser ist genauso wohlbekannt. Als  Wasservergiftung. Oder mit lustigeren Worten: Lewis Black über Wasser ^^ — 94.221.17.98 04:36, 29. Okt. 2011 (CEST)
Am einfachsten ist es, sich den Urin anzuschauen: Normales Gelb = Normal. Dunkelgelb bis braun oder hellgelb bis durchsichtig = OH-OH! — 94.221.17.98 04:36, 29. Okt. 2011 (CEST)

Nierenraub[Bearbeiten]

Das mit der entwendeten Niere kann ja wohl in der jetzigen Form nicht drinbleiben. So etwas gehört eher auf diese Diskussionsseite. --Pohli 80.144.74.101 16:32, 25. Mär. 2007 (CEST)

Find ich auch. Nur dass es noch keinen belegnten Fall gibt hat bedeutet nicht, dass es noch nicht passiert ist. --80.108.234.164 19:23, 18. Jul. 2007 (CEST)

Übersäuerung[Bearbeiten]

Die Behauptung, dass man Übersäuerung nicht leicht messen kann ist Blödsinn: dafür reicht es völlig aus, den PH-Wert des Blutes zu messen. Nur wird das halt bei der standard-Blutuntersuchung nicht gemacht. --80.108.234.164 19:23, 18. Jul. 2007 (CEST)

nochmal Nierenraub[Bearbeiten]

"== Niere: Es gibt Fälle, in denen einem lebenden Menschen eine Niere entwendet wurde == Die Geschichte von dem Mann auf einer Geschäftsreise, der von einer Frau verführt wurde, am nächsten Morgen aufwachte und bemerkte, dass eine seiner Nieren zur Transplantation entfernt wurde, basiert wohl eher auf einem Gerücht als auf der Realität."

Ich habe das raus genommen. Die Aussage im Allgemeinen ist Medienberichten zufolge leider tatsächlich ein Problem in gewissen 3.welt/schwellen Ländern. Als Opfer zum Beispiel Strassenkinder.

Und die Geschichte vom Geschäftsmann selbst (gibts auch mit Schüler, Student,...) gehört sowieso nicht hierher. Ist nicht belegt, damit aber auch nicht als Lüge entlarvt. Kein Irrtum, sondern eine urban legend. Und vor allem kein "medizinischer Irrtum". Mit diesem Begriffpaar zielt man auf anderes ab.

Benutzer:Magellan5 29. Juli 2009, 10:50 Uhr nachgetragen von Klaus

Pariser[Bearbeiten]

Wenn ich mich da recht erinnere, ist der Begriff "Pariser" eine Verballhornung von "Präser(vativ)". --87.79.183.169 18:53, 26. Jan. 2011 (CET)

Raucherlunge[Bearbeiten]

Das eine Raucherlunge genauso aussieht wie die eines Nichtrauchers ist wohl eher der fromme Wunsch eines Rauchers. Jeder Medizinstudent der Präpkurs hatte kennt den Unterschied zwischen einer Raucher- und Nichtraucherlunge. Dazu muss man nicht Pathologe sein - dieser Abschnitt gehört dringend gelöscht!

Ich habe mir mal erlaubt diesen Abschnitt komplett zu löschen, ohne Quellenangabe ist es erstens nur eine Behauptung und zweitens ist es schlichtweg nicht wahr. Zwar können auch andere Ursachen zu einer "Schwärzung" der Lunge führen (Rußbelastung, etc.) und eine einzelne Zigarette sieht man der Lunge auch nicht an. Aber die pauschale Aussage, dass sich Raucher- und Nichtraucherlungen im Aussehen nicht unterscheiden ist hier sicherlich nicht korrekt. Belege für rauchgeschwärzte Lungen finden sich in jeder gutsortierten Pathologischen Ausstellung. --Sofa Inferno 16:01, 28. Jun. 2013 (CEST)

Eine Liste unbestätigten gefährlichen Halbwissens …[Bearbeiten]

… das ist was diese Seite ist. Es ist soviel haarsträubendes zu finden, dass die ganze Seite dringend Links auf Studien (mit „peer review“) benötigt. Alles ohne solche Links sollte speziell markiert werden. (Z.B. hellrot, kursiv, und mit warnendem Header.)

Oft ist dabei der Abschnitt genau so falsch wie das was er zu widerlegen versucht. Und eigentlich isses auch nur eine Sammlung von Gerüchten die vom Hörensagen kommen. Exakt wie die Gerüchte die widerlegt werden sollen. Nur dass einer wieder mal die eigene Arroganz raushängen liess. (Motto: „Beweise? Pah! Was ich ‚weiss‘ muss richtig sein, denn ich bin Gott und irre mich nie!“)

94.221.17.98 04:29, 29. Okt. 2011 (CEST)

Diese Aussage ist unnötig harsch und unsachlich formuliert, in Ihrer Kernaussage stimme ich ihr jedoch zu. Es fehlen häufig seriöse Quellenangaben (eine Wikipediaseite an sich sollte noch nicht als verlässliche Quelle gelten, ebensowenig Zeitungsartikel, Fersehberichte, etc). Ich wäre dafür, erst dann eine Aussage zu treffen wenn diese ausreichend belegt ist, ansonsten (da gebe ich dem prev. Post recht) werden hier Behauptungen mit anderen Behauptungen wiederlegt. --Sofa Inferno 16:07, 28. Jun. 2013 (CEST)

Ganz böse und luschig - auch was dan Ausdruck angeht - aus populären Büchern zusammengetragene Beispiele. Dabei wird auf ein Mindestmaß an Vollständigkeit der Inforamtionen verzichtet, z.B. "Plomben/Piloten": was ist eine Bevollmächtigungsweisung, was "Medical 1/2".--Mideal 17:12, 23. Okt. 2013 (CEST)

Gelöscht[Bearbeiten]

Gewehrkugel: Eine Frau wurde schwanger durch einen Schuss[Bearbeiten]

Es gibt eine Geschichte aus dem Amerikanischen Bürgerkrieg, nach der bei einem Gefecht ein Mann einen Treffer in den Hodensack abbekommen hatte und die verirrte Kugel anschließend in den Eierstöcken einer in der Nähe befindlichen und unbeteiligten Frau steckenblieb. Die Frau sei nach einer normal verlaufenen Schwangerschaft von einem gesunden Kind entbunden worden. Diese Geschichte wurde von Tom Waits in einem seiner Filme kolportiert; sie scheint aber älteren Datums zu sein. Das ist natürlich Humbug! Dagegen sprechen die physiologischen Fakten: Die Kugel hätte nicht in den Eierstöcken, sondern in der Gebärmutter (Änderung von der.herschel: Eine Befruchtung findet im Eileter, nicht in der Gebärmutter statt. Eine Kugel mit lebendigem Spermium könnte eine Eizelle kurz vor oder während des Eisprunges befruchten.) mit einem reifen Ei landen müssen und vor allem hätten auf dem Geschoss funktionsfähige Spermien unversehrt transportiert werden müssen. Änderung von der.herschel: Eine Befruchtung findet im Eileiter, nicht in der Gebärmutter statt. Eine Kugel mit lebendigem Spermium könnte eine Eizelle kurz vor oder während des Eisprunges oder auf dem Weg zur Gebärmutter befruchten. Aber doch sehr unwahrscheinlich


Gelöscht wegen a: des absolut schwachsinnigen Inhalts b: der Inline-Kommentare. Wenn das als ein "populären Irrtum" durchgeht, weiß ich es auch nicht. Das ist einfach nur eine sehr schlecht ausgedachte Lüge. Interessante Flugbahn,so ganz nebenbei.--Mideal 17:19, 23. Okt. 2013 (CEST)