Diskussion:Gitarre: Pentatonik G-Dur E-Moll Form

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

"Die Grundtöne einer G-Dur-Pentatonik sind genau da, wo auch die Grundtöne eines G-Dur-Akkords sind. Die Grundtöne einer Moll-Pentatonik sind da, wo die Grundtöne eines E-Moll-Akkords sind." daß muß sicher E-Moll heißen, oder? FlorianKonnertz 21:49, 14. Feb. 2007 (CET)

  • Merci! Wurde Verbessert! --mjchael 23:44, 14. Feb. 2007 (CET)

Ich bin nur ein Laie; aber ich bin mir nicht sicher, ob das wirlich die G-Dur Pentatonik ist. Besteht diese nicht aus den Noten G A H D E, wie du in deiner Einleitung schreibst? Also die Tonleiter ohne Leittöne? Die von dir vorgestellte Pentatonik sieht mir vom Klang her eher wie eine Blues-Pentatonik aus, oder? --80.121.37.208

@80.121.37.208
Das wundert mich gar nicht. Die G-Dur-Pentatonik (G A H D E) hat die gleichen Töne wie die Em-Pentatonik (E G A H D). Die Em-Pentatonik wird auch für einen Blues in Em verwendet, und sie wird ebenfalls für einen Blues in E-Dur verwendet. Diese versteht man meist unter der Blues-Pentatonik. Also E-Dur als Akkord hinterlegen, und mit den Tönen der Em-Pentatonik begleiten (E G A H D). Auch wenn die G-Dur-Pentatonik und die Em-Pentatonik das gleichen Tonmaterial haben, wie die E-Dur-Blues-Pentatonik, wird der E-Dur-Akkord nicht mit der G-Dur-Pentatonik, sondern mit der Em-Pentatonik begleitet. Das liegt an den Grundtönen. Von einer Blues-Tonleiter spricht man, wenn noch typische Blues-Noten mit dazu kommen. Aber dazu suchst du dir am besten das geeignete Kapitel aus. Gruß -- mjchael 15:44, 2. Jan. 2010 (CET)

Buch-Rendering ist fehlerhaft![Bearbeiten]

Hallo zusammen! Ich habe mir das als PDF-Buch heruntergeladen. Dabei werden aber einige SVGs nicht richtig einegfügt: Die vier SVGs oberhalb des Abschnittes "Vier Akkordtöne und noch einer" bspw. werden viel zu groß gerendert und passen so nur teilweise auf die Druckseite.

Es wird mir wohl nichts übrig bleiben, als das ganze Buch noch einmal neu zu setzten, und von Hand zu Formatieren. Leider machen es einem die Vorlagen, die die Wikibooks liefern nicht gerade einfach, das Material in eine gescheite Buchform zu bringen. Es wird wohl noch etwas dauern. Gruß Mjchael--mjchael 16:55, 7. Feb. 2011 (CET)