Diskussion:Ing: GdE: Die Spannungsquelle

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Eine ideale Spannungsquelle ist ein Element, das unabhängig vom Strom und der angehängten Last eine konstante Spannung erzeugt. Daher darf man sie nicht kurzschliessen, da der Strom unendlich würde(wegen ). Reale Spannungsquellen haben als Ersatzschaltbild einen Widerstand in Serie mit einer idealen Spannungsquelle geschaltet(Innenwiderstand). Dies ist die Ursache für den Betrag des Kurzschlußstroms, welcher berechnet werden kann durch

Zur Klärung:

Ideale Spannungsquellen gibt es nur in der Vorstellung. Man kann über sie erzählen oder sie symbolisch aufzeichnen. Man kann sie gar nicht kurzschließen.

Die Formel ) enhält dann eine Division durch null, und das ist verboten.


Reale Spannungsquellen besitzen viele Eigenschaften, die oft (sehr oft) ignoriert werden können:

Der Innenwiderstand gilt nur für einen bestimmten Lastbereich.

Der Innenwiderstand ist nicht linear.

Die innere Spannung ist nicht konstant, sondern abhängig von: Temperatur, Zeit...

Der Innenwiderstand Spannung ist nicht konstant, sondern abhängig von: Temperatur, Zeit...