Zum Inhalt springen

Diskussion:Linux-Praxisbuch/ mv

Seiteninhalte werden in anderen Sprachen nicht unterstützt.
Abschnitt hinzufügen
Aus Wikibooks

"Einloggen als root" als Problemlösung[Bearbeiten]

Ich lese da gerade mit Erschrecken, dass "einloggen als root" als Lösung zur Vermeidung einer Fehlermeldung vorgeschlagen wird. Das ist nicht nur eine verkehrter, sondern ein gefährlicher Ratschlag.

Die Benutzerberechtigungen in Unix-Betriebssystemen haben Gründe. Nämlich u.A. den, Benutzer so gut wie möglich vor negativen Auswirkungen ihrer eigenen Fehler zu bewahren. Fehler sind schnell passiert, das passiert auch erfahrenen Leuten. Zuu schnell ist beim schnellen tippen mal aus einem rm -r /tmp/* ein rm -r /tmp/ * geworden und dann ist alles weg!

Bevor mal also den Benutzer wechselt, um mit erhöhten Privilegien zu arbeiten, sollte man sich also gut überlegen, was man da tut.

Weil dieses Beispiel so gefährlich ist, habe ich es gleich als schlechtes Beispiel stehen lassen.

-- Der langjährige Systemadministrator, 23.06.2013


Hallo, man kann hier bezüglich der Bedeutsamkeit der Nie-als-root-Policy unterschiedlicher Meinung sein, aber bitte niemals Privatansprachen in Artikel schreiben! Wie es zu lösen ist sieht man hier --Itu 04:57, 16. Nov. 2013 (CET)Beantworten