Diskussion:Mathe für Nicht-Freaks: Vorlage:Box

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Neue Druckversion zur Verbesserung des Drucklayouts[Bearbeiten]

Hallo allerseits,

Wikiartikel, die diese Vorlage verwenden, sehen ziemlich schick aus, jedenfalls solange man sie nur am Monitor betrachtet. In Wikibooks sieht's leider weniger gut aus. (Die Icons werden wüst über die Seiten verstreut, anstatt links neben oder direkt über dem zugehörigen Textabsatz zu stehen.)

Daher habe ich eine extra Druckversion dieser Vorlage erstellt, die anstatt <Div>-Tags eine Tabelle (<table>-Tag) verwendet.

Soweit so gut, leider scheint diese Vorlage beim Wikibook-Export von PediaPress ignoriert zu werden. Falls also jemand Bock hat sich der Sache anzunehmen...

--Mr N 19:28, 28. Mär. 2014 (CET)[Antworten]

Locked.svg

Erledigt! Die Diskussion ist zu einem (vorläufigen) Ende gekommen, und es gibt derzeit keinen weiteren Diskussionsbedarf.

Ergebnis: Neue Box-Vorlage wird aktuell nicht mehr gebraucht. Siehe Diskussion:Mathe_für_Nicht-Freaks:_Projektseite#Neue_Druckversion_der_Box-Vorlage_erstellt

Formatprobleme beim PDF-Export[Bearbeiten]

Hallo @Stephan, beim Erstellen einer PDF-Datei aus dem Kapitel Komplexe Zahlen/ Darstellungsformen habe ich diverse Fehler festgestellt. (Ich erwähne sie auf dieser Diskussionsseite mit Links nach Phabricator. Die MFNF-Vorlagen betrifft die Meldung T121506. Bei der Prüfung der Vorlagen ist mir ein Punkt nicht klar, während ich Anderes verstehe:

  • Der Typ ist mit <strong> markiert, soll also fett gedruckt werden. Tatsächlich werden "Satz" und "Beweis" normal gedruckt. Der Fehler #7 entsteht also höchstwahrscheinlich durch die PDF-Erstellung.
  • Der Titel der Definition soll kursiv, nicht fett gedruckt werden. Der Fehler #8 entsteht also höchstwahrscheinlich durch die PDF-Erstellung. (Vermutlich wird das Ende des Titel-Abschnitts nicht richtig erkannt, oder die beiden span-Abschnitte werden falsch verknüpft.)
  • Mein Problem liegt hier: Ich finde keine Stelle, wo "kursiv" festgelegt wird.

Kannst du mir helfen, was ich übersehe? -- Danke! Jürgen 16:46, 15. Dez. 2015 (CET)[Antworten]

@Jürgen: Ich hatte bereits vor mehr als einem Jahr auf gewisse Fehler hingewiesen (siehe m:Book_tool/Feedback#Bug:_Float_and_Image_in_PDF-Export). Leider gab es hier keine Reaktion. Generell gibt es auf m:Book_tool/Feedback viele Bugreports ohne Antwort der Entwickler. Ich vermute deswegen, dass der PDF-Export nicht mehr aktiv weiterentwickelt wird. Zu deinen Hinweisen:

  • Wahrscheinlich fehlt im PDF-Export der Support für <strong> und für weitere HTML-Elemente.
  • Für deinen zweiten Hinweis findest du den notwendigen Code im Quelltext von Mathe für Nicht-Freaks: Vorlage:Definition (siehe Parameter "alternativer-inhalt"). Hier findest du den Titel innerhalb von <dt>, was im LaTeX-Export richtig interpretiert wird. Jedoch findet sich innerhalb des <dt>-Tags ein <dfn>, welches über CSS den font-weight auf "normal" stellt und damit den Fettdruck von <dt> rückgängig macht. Da <dfn> standardmäßig kursiv dargestellt wird, entsteht so diese Formatierung. Das Problem entsteht nun daraus, dass entweder <dfn> oder das darin enthaltene CSS ignoriert wird.
  • Generell habe ich den Eindruck, dass das Export-Tool CSS ignoriert. Für einen Export in LaTeX ist aber ein richtiger CSS-Export nur schwer umsetzbar. Ich vermute deswegen nicht, dass wir hier bald Besserungen haben werden.

Viele Grüße, Stephan Kulla 20:59, 15. Dez. 2015 (CET)[Antworten]

@Stephan Kulla Danke für die Erklärungen. Das bestätigt mich allerdings in meiner Zurückhaltung gegenüber HTML/CSS-Elementen in Vorlagen: Die Vorlagen sind für Wiki-Syntax "gebastelt", also erwartet man dort in erster Linie Wiki-Formatierungen wie zwei bzw. drei Anführungszeichen. Etwas wie <strong> kann ich (wie zu sehen) noch interpretieren. Aber wenn außerdem <dt> <dfn>-Tags angesprochen und kombiniert werden, muss man zuerst diese Tags kennen und die dazugehörige Anzeige feststellen. Selbst wenn sie mir im Detail bekannt wären, würde ich nicht auf die Idee kommen, dass sich dahinter bestimmte Formatierungen verbinden. Das macht es jemandem wie mir fast unmöglich, den Inhalt einer Vorlage zu verstehen. Auch wenn vorausgesetzt werden kann, dass die Programmierer des PDF-Exports sich mit HTML und CSS auskennen (wie sollen sie sonst den Export von Wiki-Seiten erzeugen), erschwert es ihnen die Prüfung solcher Zusammenhänge.
Für Fehlermeldungen ist seit etwa einem Jahr w:Phabricator / phab:maniphest zuständig. Die Suchfunktion ist allerdings etwas schwierig. So habe ich zum Stichwort "PDF" fast keine Tasks gefunden, aber zwei meiner Meldungen wurden bereits geschlossen, weil sie doch schon vorhanden waren. Dass der PDF-Export nicht weiterentwickelt wird, habe ich (glaube ich) auch kürzlich gelesen. Aber bei der aktuellen Wishlist-Aktion wird es auch angesprochen. Vielleicht ist doch noch nicht alles verloren. -- Jürgen 08:26, 16. Dez. 2015 (CET)[Antworten]

@Jürgen: Wichtig ist, dass man zwischen der Formatierung und der semantischen Bedeutung trennt. Als Autor sollte der Gedanke bspw. nicht sein: "Dieses Wort soll fett sein" sondern "Dieses Wort ist ein Fachbegriff" oder "Dieses Wort ist eine Vokabel in einer Vokabelliste". Leider bietet hier MediaWiki nur wenige semantische Elemente und so muss man auf Vorlagen zurückgreifen, um diese Semantik in die Texte zu bringen.

Nun ist die vordergründige Aufgabe eines Vorlagenprogrammierers, die entsprechende Semantik bestmöglich in HTML zu übersetzen. Nun ist dfn das HTML-Tag, um Fachbegriffe auszuzeichnen, die innerhalb eines Paragraphen oder einer Definitionsliste erklärt werden. Dementsprechend sollte auch dieses HTML-Element in Mathe für Nicht-Freaks: Vorlage:Definition verwendet werden.

Das Problem scheint mir mehr zu sein, dass der PDF-Export nicht mehr weiterentwickelt wurde. Ich vermute, dass <dfn> in MediaWiki eingeführt wurde, als bereits die Arbeit am PDF-Export endete. Dementsprechend gibt es dafür keine Unterstützung... Viele Grüße, Stephan Kulla 01:39, 18. Dez. 2015 (CET)[Antworten]

Hallo, ich habe gerade mal für den Buchteil Grundlagen der Mathematik ein PDF erstellt. File:Grundlagen der Mathematik.pdf Der LaTex Quellcode ist dem PDF angehängt. Die Wiki Vorlagen wurden auf LaTeX Vorlagen (newcommand) gemappt, so dass man im LaTeX Quellcode leicht die Details des Aussehens einzelner Vorlagen für das gesamte Dokument festlegen kann. Mir ist durchaus klar das manuelle Arbeit erforderlich ist um das PDF druckreif zu machen. Aber immerhin, kann man so mit vertretbarem Arbeitsaufwand an eine hochwertige PDF Version des Buches gelangen. Dirk Hünniger 19:32, 19. Dez. 2015 (CET)[Antworten]