Diskussion:Musiklehre: Der Quintenzirkel

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Subdominante ist nicht unbedingt der harmonischste Akkord, der nach der Tonika folgen kann, (zumindest nicht der einzige).

Ebensogut könnte die Subdominantenparallele folgen C Dm7 G7 C (typische Jazz-Kadenz) oder die Meridianten Em und Am ( C Em Am Dm7 G7 C) oder C Am D7 G7 (Rhythm-Change); Alle Varianten hören sich sehr harmonisch an.

Daher wurde der Satz gelöscht. Ich habe aber versucht, einen entsprechenden Ausgleich zu formulieren, der hoffentlich der Intention des Autors entspricht.

--mjchael 14:53, 31. Jul 2006 (UTC)

Die Dominante nach E-Dur[Bearbeiten]

Zitat: "Dazu muss man sich einfach vorstellen, dass der äußerste Ring mit der Beschriftung "Tonika" frei verdrehbar ist. Dreht man die Tonika z.B. auf E-Dur, so erhält man folgendes Bild:

Subdominante - A-Dur,
Tonika - E-Dur,
Dominante - B-Dur. "

Ist die Dominante nach E-Dur nicht H-Dur?

  • Englisch B-Dur; Deutsch H-Dur 17:11, 11. Aug 2006 (UTC)


    • Ein paar sachliche Fehler (wo der Quintenzierkel hier zu eng gefasst worden ist) wurden verbessert und die Klaviatur so umgezeichnet, dass man zwei direkt nebeneinander schieben kann. Das macht es leichter abzuzählen. Halbtonschritt und Ganztonschritt (Quinte sind 5 Ganztonschritte) muss noch ergänzt werden. --mjchael 14:03, 10. Okt. 2006 (CEST)