Diskussion:Natur: Geist

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Copyright Hinweis[Bearbeiten]

Ein Teil des Abschnitts üebr den freien Willen wurde aus Wikipedia übernommen und verändert. Als Autoren sind dort unter anderem genannt.

  • Shannon
  • Hutschi
  • Robodoc
  • Tzeh
  • Forevermore
  • Refizul
  • und viele mehr.


Aussagen zu allgemein[Bearbeiten]

Hallo.

Sind die Aussagen, die hier getroffen werden, zum Beispiel zur Seele, nicht sehr verallgemeinernd? Ich denke, bei solch nicht belegbaren Sachen sollte man vorsichtig sein mit Vorderungen wie "lehnt die Naturwissenschaft ab", da es hier immer Meinungen dafür und dagegen geben wird, auch unter Naturwissenschaftlern.
Bitte das nochmal zu überdenken/-arbeiten.

Kommentar Benutzer:Rho[Bearbeiten]

Es wird die naturwissenschaftliche Mehrheitsmeinung dargestellt. Diese grenzt sich auch durchaus etwas provozierend von supranaturalistischen Ansichten ab.

Naturwissenschaftler reden deswegen auch meist von der Psyche und nicht von der Seele.

Eine ausgewogene Darstellung über den Begriff der Seele findet sich in Wikipedia: siehe  Seele

Medizinische Sicht des Bewußtseins[Bearbeiten]

Bewusstsein hat ein Individuum, das wach, seiner selbst und seiner Umwelt bewusst ist. Dies beinhaltet die Fähigkeit

  • zu Sinneswahrnehmungen (Riechen, Schmecken, Fühlen, Sehen, Hören),
  • zu geistigen Tätigkeiten (Vorstellen, Erinnern, Denken),
  • zum Erleben ( Gefühle, Bedürfnisse, Orientierung in Raum und Zeit, Gefühl der eigenen Person)
  • und zur Trennung des wirklich Erlebtem von nur Vorgestelltem.

Bewusstsein zeigt sich quantitativ in den Zuständen

  • wach (vigilant) oder
  • bewusstseinsgetrübt (somnolent, soporös)
  • und natürlich bewußtlos (komatös)

und qualitativ in oben angeführten Teilfunktionen bzw. deren Beeinträchtigung.

Unterschied zwischen Information und Daten[Bearbeiten]

Es wird Information und Daten vermischt, und dann Information als sinnvolle Information und Daten als (sinnlose) Information bezeichnet. Üblicherweise wird folgender Unterschied gemacht:

Eine Zahlenfolge (z.B. 19610227) ist eine Date, und ohne Angabe wie sie zu interpretieren ist, ist sie ohne Information. Erst durch die Angabe, dass sie eine Telefonnummer in einer bestimmten Stadt oder das Geburtsdatum einer bestimmten Person ist, wird sie zur Information.

Wenn wir am Telefon mit einer anderen Person sprechen, so geben wir Informationen preis, die zu akustischen Daten werden, in elektrische Daten umgeformt werden, als Daten über eine Leitung geschickt werden, am anderen Ende weis eine Apparatur, wie sie in akustische Signale umzuwandeln ist und wenn der Empfänger sie hört, kann er daraus wieder eine Information machen.

Selbstverständlich gibt es auch die Möglichkeit, Daten falsch zu interpretieren. Redundanz ermöglicht es ferner, Daten als - im Sinne der erwarteten Informationsdarstellung - als falsch oder fehlerhaft oder inkonsistent zu erkennen.


Estimatax 16:23, 25. Nov. 2010 (CET)Beantworten[Beantworten]

Kommentar Benutzer:Rho[Bearbeiten]

Es wird immer ein Unterschied zwischen Daten und Information postuliert. Meines Erachtens ist dieser Unterschied eher willkürlich. Mich interessiert eigentlich mehr, wie die Mathematiker und Physiker den Begriff Information und den Begriff Daten definieren. Die kleinste Einheit von Information und von Daten ist dasselbe nämlich ein Bit, d.h. die Information, die in einer einfach Ja/Nein Entscheidung steckt. Siehe auch das Wikibook Information

Fehler?[Bearbeiten]

Eine Aussage über das Bewusstsein ist: "Wachheit ist eine Voraussetzung von Bewusstsein." Die Existenz von luziden Träumen spricht dagegen. --84.190.163.190 16:34, 30. Mai 2012 (CEST)Beantworten[Beantworten]

Was sind luzide Träume ? Interessant ist auch die Frage, ob man  Träume zum  Bewußtsein zählt. Sie schlagen jedenfalls ein Brücke vom Unbewußten zum Bewußten, wenn man sich nach dem Aufwachen an den Traum erinnert.