Diskussion:Schwimmen mit Kindern & Jugendlichen/ Gefahren beim Schwimmen

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

keinen Plan wird dies noch weitergeführt. Das springen in unbekannte Gewässer gehörte damals ca. 40 jahre herr zum ersterlernten was niemals gemacht werden darf, Baggerseen und Flüße. Aus gegeben Anlaß (Tod eines Mienderjähriegen) kann nicht oft genung der Sprung von Bahnbrücken angesprochen werden, das ersteaml geht gut weil der Körper trocken ist, das 2. mal auch noch, aber kommt der nasse Körper der Bahnleitung zu nahe, bei einigem Pech ca 3 Meter, kommt es zu einem Spannungsüberschlag, der Bahnstrom hat 16 000 Volt unser Hausstrom 240 Volt. Die wirklich schlimmen und tödlichen Badeunfälle waren in NRW an Bahngleisen! Reinhard --Canide1963 20:40, 14. Dez. 2009 (CET)Beantworten[Beantworten]