Diskussion:Soziologische Klassiker/ Wallerstein, Immanuel

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Urheberrecht ist heutzutage aus den Rudern geraten. Es schützt weder die Urheber (vgl. marginale Gewinnbeteiligung auf Kosten von Großkonzernen und deren Aktionären), noch sorgt es für einen angemessenen Ausgleich zwischen den Anforderungen der Rechteinhaber und der Gesellschaft. Die Gesetzgebung sollte Kunst, Kultur und Innovation/Wissen fördern, statt sie einzuschränken.

FREIES WISSEN zur Beschleunigung der humanistischen Evolution im Zeitalter der Informations- und Wissensgesellschaft!

Meine Quellen belaufen sich auf das gesamte Spektrum des WorldWideWebs, angefangen von den deutschen, englischen und spanischen Wikipediaseiten bis hin zu Ideen der Universität Yale. Besonderer Dank sei an Karl-Heinz-Hillmann und sein kongeniales Werk -Das Wörterbuch der Soziologie- erschienen 2007 im Kröner Verlag gerichtet, welches ich hiermit auch meinen Kolleg/nnen nur wärmstens empfehlen möchte, da es als sehr guter Begleiter durch das Soziologiestudium angesehen werden kann. Da ich selbst bereits mehrfach und seit langem interdisziplinär am Projekt Wikipedia mitarbeite, erspare ich mir unter Bezugnahme auf die ökonomischen Wikipedia Grundwerte die Rezeption einzelener Wikipediaautoren, deren Ideen ich hier und da aufgegriffen habe.

Beginne eine Diskussion über Soziologische Klassiker/ Wallerstein, Immanuel

Eine Diskussion beginnen