Diskussion:Türkisch: Computertastatur

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Software-Lösung[Bearbeiten]

Nachdem ich gerade die erste halbe Stunde überhaupt in diesem Wikibook gelesen habe (und mir das gut gefallen hat!), wollte ich was beitragen, was ich auf die Schnelle hier nicht gesehen habe, was aber evtl. ein Hilfe für Leute ist, die zB eine zweisprachige Vokabelliste schreiben wollen und mit der deutschen Tastatur leichter klar kommen als mit einer türkischen. Leider weiß ich nicht, wo ich damit hin soll - vielleicht ist hier das Lemma ja der richtige Platz; wenn nicht, kann jemand, der sich auskennt, es auch gern an einen besseren schieben. Nur zur Sache:

Eine Möglichkeit, die türkischen Sonderzeichen mit einer "deutschen" Tastatur zu schreiben ist mit dem Text-Editor vim, den es für Windows, Linux, Mac OS, Amiga u.v.m. gibt. Mittels sog. "Digraphen" - also "Zwei-Buchstaben-Folgen" kann man im Einfügemodus Unicode-Zeichen eingeben.

Türkisches Zeichen vim 1. Zeichen vim 2. Zeichen
Ç C ,
ç c ,
ğ g (
İ I .
ı i .
Ş S ,
ş s ,

Damit vim weiß, daß als nächstes ein Digraph eingegeben werden soll, muß man Strg-k drücken bevor man die beiden Zeichen des Digraphen eingibt.

Beispiel: Laut Tabelle gehört zum Zeichen `ç' der Digraph `c,' - also `c' und Komma -, im Einfügemodus tippt man also `Strg-k c ,'. Entsprechend bekommt man ı mit `Strg-k i .' - also `i' und Punkt.

Wer keine deutsche Tastatur hat, kann auch sowas wie `ö' durch `o:' bekommen. Eine Tabelle mit Hunderten von so verfügbaren Zeichen (auch etlicher anderer Sprachen oder zB der Mathematik) zeigt einem vim durch Eingabe im Normalmodus von `:digraphs'.

Nur der Vollständigkeit halber: "Unicode mit Digraphen" kann nicht nur der vim, das kann eigentlich jeder vernünftige Editor, z.B. auch der emacs - s. z.B. [1] (in englisch).

RV --95.222.157.97 01:11, 22. Feb. 2013 (CET)[Beantworten]

Danke, das ist wohl eine nützliche Ergänzung und passt mit Sicherheit auf diese Seite. Ich werde in den nächsten Tagen deinen Text in das Kapitel übernehmen (du darfst es natürlich auch selbst erledigen). -- Jürgen 08:47, 22. Feb. 2013 (CET)[Beantworten]
OK + erledigt (hoffe an der richtigen Stelle). RV 95.222.157.97 13:08, 23. Feb. 2013 (CET)[Beantworten]