Diskussion:Tabellensammlung Chemie/ spezifische Wärmekapazitäten

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bitte beachten: die SI Einheit für Masse ist kg! daher sollten die Werte auch in kg statt in Gram angegeben werden. --Ersteinmal 20:15, 12. Feb. 2009 (CET)Beantworten[Beantworten]

Ein Ausgleich der Messwerte über die angebene Formel ist zwar schön, aber ohne Angabe wie genau dieser ist nicht hilfreich (Anpassungsgüte z.B. R²). Wenn auch noch die Parameter verloren gegangen sind, sollte man die komplette Formel entfernen und nur von einem polynomischen Ausgleich 5. Grades sprechen. -- Anonymus, 2009-03-24 16:09 MEZ

Die Formel für die spezifische Wärmekapazität ist falsch. Sie gilt für Flüssigkeiten, nicht für Gase.

Temperaturabhängigkeit der "Molwärme" Cp bei Flüssigkeiten[Bearbeiten]

Mir ist aufgefallen, dass der Text unter der Gleichung nicht mit der Gleichung selbst konsistent ist. Setze ich die Temperatur auf 0°C, bekomme ich c_p in J/(kg K) heraus und nicht etwa in J/(mol K).

Der Text sollte geändert werden in:

Mit der Beziehung:

   c_p = a + b \cdot (T/10000) + c \cdot (T/10000)^2 + d \cdot (T/10000)^3 + e \cdot (T/10000)^4 + f \cdot (T/10000)^5

können im Temperaturbereich 273–473 K (0–200 °C) die Wärmekapazitäten von Flüssigkeiten berechnet werden. Die Einheit [J/(kg K)] kann leicht durch Multiplikation mit der molaren Masse [g/mol] in die Einheit [J/(mol K)] umgerechnet werden. Somit ergeben sich für c_p folgende Werte für die obenstehende Funktion. Es ist zu beachten, dass T in Grad Celsius einzusetzen ist.

Noch etwas: Woher stammen die Koeffizienten? Direkter Literaturverweis fehlt! Aus dem Text geht nicht hervor, ob es sich um eine Parametrisierung von Messwerten handelt oder um ein chemisches Modell oder sonst etwas.


Viele Grüße, Oliver

(wiss. Mitarbeiter, Inst. für Physik der Atm., Uni Mainz) --134.93.180.88 12:12, 24. Apr. 2012 (CEST)Beantworten[Beantworten]

Sehe ich auch so: Das Polynom gibt Werte in J/(kg K) statt J(mol K). Gruß, Andreas 2A02:810D:240:92C:AC40:6BE8:5232:2197 22:59, 13. Mai 2014 (CEST)Beantworten[Beantworten]

elementarer Schwefel[Bearbeiten]

Die spezifische Wärmekapazität von elementarem Schwefel wäre noch interessant, speziell wenn er erschmolzen wird (inklusive der spezifischen Schmelwärme). Zwar nicht für den Häuselbauer, aber doch. --Ohrnwuzler 13:02, 16. Okt. 2013 (CEST) Autor von Optimierung von KleinheizungsanlagenBeantworten[Beantworten]