Diskussion:Tanzen: Tango Argentino

Seiteninhalte werden in anderen Sprachen nicht unterstützt.
Abschnitt hinzufügen
Aus Wikibooks
Letzter Kommentar: vor 13 Jahren von Tobi24 in Abschnitt Kleidung

Hallo Leute,

ich wundere mich ein wenig, dass hier nicht mehr kundige Tänzer und Tänzerinnen schreiben. Wer hat denn diese Videos verlinkt?? Die einen sind aus den frühen 90er Jahren (Zotto) und sind noch die besseren! Aber der Salsalehrer aus Berlin??? Da gäbe es meines Erachtens sehenswerteres im Netz zu entdecken: Videos, die etwas mehr mit dem Tango zu tun haben, so wie er sich heute in der Welt darstellt. Ein "Spannungsring" hat in der Tango-Umarmung nix zu suchen. Auch die gezeigte Gehtechnik führt auf der Tanzfläche zu mittelschweren Katastrophen und sieht zudem albern aus, wenigstens hat sie schöne Beine. Sind hier lauter Berliner am Werk? Was sagen die anderen? Ich will hier keine Eigenwerbung machen, es geht mir um die Sache. Den Lesern wird ein völlig verzerrtes Bild von Tango vermittelt, basierend auf einem 80er Jahre Showtango, der nichts mit dem sozialen Tango zu tun hat, wie er in allen Metropolen der Welt getanzt wird. Das wäre für die Leserschaft interessant: Anwendbares Wissen, nicht 8-schrittige Figuren, die man sowieso nicht auf einer vollen Tanzfläche tanzen kann. Hier werden die Nichtwissenden dazu verleitet, Schritte auswendig zu lernen und "abzutanzen". Dabei liegen der Zauber und die Kraft des Tango doch gerade in der Kommunikation und der Improvisation, alles mit viel Gefühl und Musikalität, versteht sich!

Hoffentlich lesen es die Argentinier nicht! :-)

Viel Erfolg! Detlef Engel www.tangodesalon.de www.youtube.com/tangodesalon


Einladung zum Mitmachen[Bearbeiten]

Hallo Tango Tänzer und Interessierte

Vor 2 Jahren hatte ich mit diesem Buch begonnen. Damals hatte ich mich noch nicht als User eingetragen. Danke, dass Ihr an der Seite weiter gearbeitet habt. Jetzt werde ich wieder unter dem Nik-Namen "Musicus" weiterarbeiten und hoffe auf Eure weitere Mitarbeit.

Viel Spaß

Euer Musicus


Hallöchen,

hier meine Änderungsliste. Bei Änderungsideen bitte nicht gleich die Version löschen, da viele Rechtschreibkorrekturen eingearbeitet wurden...

Aalso:

  • Rechtschreibung
  • "Vom Standard-Tango, wie auch von anderen (...) und dem Partner hinzugeben.": gelöscht: nicht belegbar, enge Tanzhaltung und Gefühl auch in anderen Tänzen möglich
  • Base: Hilfskonstruktion nicht nur für Anfänger, sondern Systemgrundlage
  • "Die Tänzer sollen diese Musik umsetzen": gelöscht: für welchen Tanz gilt das nicht?
  • nach "von seiner starken Betonung" gelöscht: habe ich nie so gehört (8 jahre Tango-Erfahrung). Mindestens in der Verallgemeinerung unzulässig.
  • Zeitelemente: immer vorhanden, desswegen: "angepasst"
  • Caminar: Einseitigkeit aufgelöst; Rumpf statt Oberkörper
  • P.basico: nicht nur für Einsteiger, sondern meistens Systemgrundlage (entspricht base). Erleichtert in erster Linie das Lehren. Tango-L gelinkt.
  • 2.Schritt: Oberkörpertorsion
  • 6.Schritt: noch keine Varianten reinbringen, macht den Text nur unübersichtlich
  • Sacadas: schlecht aus Wikipedia kopiert
  • Medialuna ist eine kleine Linksdrehung, beschrieben war Lapiz
  • Baridas: verbesserte Darstellung
  • Sandwich: con traspie ist eine zusätliche Technik
  • Boleos: schlecht aus Wikipedia kopiert
  • Colgadas/Volcadas: jetzt lesbar
  • Vals: mehr Licht
  • Kauf-Videos: entfernt, weil komerziell

OK, viel Kritik auf einmal, aber ich glaube der Artikel ist jetzt etwas klarer und deutlich besser als vorher (ja, Eigenlob stinkt). Ciao, --Tobi 04:41, 13. Jul. 2009 (CEST)Beantworten

Kleidung[Bearbeiten]

Wieso hat noch kein Kundiger das Thema Kleidung aufgegriffen? Wie kleidet sich die Dame, wie der Herr? Und bitte nicht ausschließlich nach dem Motto "heutzutage ist das alles viel lockerer, es spielt keine Rolle, keine feste Kleiderordnung, etc. p. p.

Grüße , -- 89.0.163.181 18:19, 31. Jan. 2010 (CET)Beantworten

Nach meinem Wissen gibt es keine festgelegte Kleiderordnung. Die zu bevorzugende Garderobe legt jede Community nonverbal und interaktiv selbst fest. Abgesehen davon wird im arg. Tango nicht von "Dame" und "Herr" gesprochen, sondern von Frauen und Männern (mujeres y hombres).

Tango ist als Untergrund-Kultur entstanden (siehe Hauptartikel in der Wikipedia) und enthält als Gegenbewegung keinen generischen Dresscode. Die Einwanderer trugen dass, was sie als Feiertagskleidung aus ihrer jeweiligen Heimat mitbrachten (Feiertagskleidung der jew. Unterschicht). Alles was darüber hinaus geht, ist eigentlich ein Fremdkörper im Tango. Dem widersprechend: Ich habe "irgendwo" gelesen, dass sich die Männer seit dem Tango-Revival vermehrt ohne Hut auf der Tanzfläche bewegen. Hmmm...

Aber: Siehe oben. Ich kenne keinen Dresscode, der über "stilvolle Kleidung" hinaus geht. Und Stil ist immer Ansichtssache.

Chau, -- Tobi 15:03, 25. Okt. 2010 (CEST)Beantworten