Edutainment-Spiele im Gesundheitswesen/ 3rd World Farmer

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Go-previous.svg Zurück zu Kapitel 5 | Go-up.svg Hoch zum Inhaltsverzeichnis


Inhalt[Bearbeiten]

3rd World Farmer
Entwickler: Fredrik Hermund
Verleger: University of Copenhagen
Publikation: November 2005
Plattform(en): Browser
Genre: Wirtschaftssimulation
Spielmodi: Einzelspieler
Sprache: Englisch, Dänisch
Altersfreigabe
ESRB:
Keine
Klassifizierzung
PEGI:
Keine
Klassifizierung
USK:
Keine
Klassifizierung


In dieser Simulation bestimmt der Spieler über die Vorgehensweise auf einer afrikanischen Farm. Mit einem Startkapital von € 50,00 beauftragt er zu Beginn die vierköpfige Familie die Felder zu bestellen und Baumwolle, Weizen, Korn oder Erdnüsse anzubauen. Nach jedem Spielzug wird durch das Drücken der Play-Taste ein ganzes Jahr im Schnelldurchlauf vorgespielt und der Spieler erhält eine Aufstellung über sein Vermögen. Je höher das Einkommen ist, desto mehr Möglichkeiten hat der Spieler das Leben auf der Farm mit dem Kauf von Werkzeugen, Hilfsmitteln oder Tieren zu erleichtern und eine Infrastruktur mit Straßen, Krankenhäuser, Telefonverbindungen und sogar Schulen zu schaffen. Zudem werden dem Spieler ab und an Angebote diverser Unternehmen (z.B. Chemiefabrik, Militär,..) unterbreitet, wofür der Spieler bei Annahme des Angebotes natürlich bezahlt wird. Ob diese Bauten jedoch für die Lebensbedingungen der Familienmitglieder von Nutzen sind muss der Spieler für sich selbst entscheiden. Darüber hinaus können auch besondere Vorkommnisse wie Naturkatastrophen, politische Aufstände oder zb. Dürre das Ergebnis beeinträchtigen. Wie im richtigen Leben können Familienmitglieder erkranken und sogar sterben. Ziel ist es auf jeden Fall genügend Geld zu erwirtschaften um attraktive Lebensumstände zu schaffen.

Online:[Bearbeiten]

Mehr darüber:[Bearbeiten]