Edutainment-Spiele im Gesundheitswesen/ Stepman

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Go-previous.svg Zurück zu Kapitel 5 | Go-up.svg Hoch zum Inhaltsverzeichnis


Inhalt[Bearbeiten]

Stepman
Entwickler: Fraunhofer Institut für Graphische Datenverarbeitung
Verleger: Fraunhofer Institut für Graphische Datenverarbeitung
Publikation: 2004
Spielmodi: Einzelspieler
Altersfreigabe
ESRB:
Keine
Klassifizierzung
PEGI:
Keine
Klassifizierung
USK:
Keine
Klassifizierung


Mit Hilfe der Echtzeit-Transformations-Technologie hat das Fraunhofer Institut für Graphische Datenverarbeitung den Stepman entwickelt. Beim Stepman handelt es sich um die Kombination von Spiel und körperlichem Training. Mit Hilfe von Sensoren wird die Schrittfrequenz und der Puls eines Joggers ermittelt und der Takt eines Musikstücks wird daran angepasst. Allerdings bewirkt die Veränderung der Geschwindigkeit der Musik keinerlei Qualitätsverluste. Vom Stepman gibt es eine portable Version als Walkman, MP3-Player oder Smartphone sowie eine stationäre Version, die zum Beispiel auch in Fitnessstudios eingesetzt werden kann. Beide Versionen sind individuell einstellbar und können daher zum Erstellen eines Trainingsprogramms dienen. Durch die Veränderung des Takts lässt sich eine Intensitätssteigerung leicht wahrnehmen und der ständige Blick auf die Pulsuhr bleibt dem Sportler erspart. Der Stepman ist auch ein interessantes Hilfsmittel im Bereich der Musiktherapie. Laut einer Studie der Universität Salzburg können Musikstücke, deren Takt dem Herzschlag des Patienten angepasst worden sind, den Heilungsprozess beschleunigen (www.schmerzinstiut.org). Und auch in der Medizin kann die neue Technologie genutzt werden, da die Sensoren auch Daten zur Atmung oder der Muskelkontraktion messen können.

Mehr darüber[Bearbeiten]