Einführung in das Quäkertum/ Fettnäpfchen

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Du bist morgen zum Geschäftsessen bei Quäkern eingeladen oder du hast welche zu dir nach Hause eingeladen und hast jetzt keine Zeit mehr diesen Workshop durch zu arbeiten? Kein Problem. Hier ein Liste der Wichtigsten do-not-Fettnäpfchen die du Vermeiden kannst.

Was du nicht tun solltest[Bearbeiten]

  1. Weihnachten: Quäker feiern kein Weihnachten. Genauso wenig wie Ostern , Erntedank oder andere übliche kirchliche Feiertage. Erwarte also nicht, das sie von deiner Idee begeistert sind, ein Krippenspiel auf zu führen.
  2. Schwören: Quäker schwören nicht und es beeindruckt sie auch nicht wenn andere beim Grab ihrer Urgroßmutter oder Allah schwören.
  3. Pferdefuhrwerke: Du brauchst weder für Pferdefutter noch für einen Stall sorgen. Quäker kommen nicht mit dem Pferdefuhrwerk. Das waren die Amischen
  4. Bärte: Es gibt keinen Dresscode bei den Quäkern. Ein Bart ist also kein Erkennungsmerkmal.
  5. Alkohol: Der Konsum jeglichen Alkohols ist eigentlich verpönt. Wenn du doch mal auf ein Quäker stoßen solltest, der welchen trinkt, übersieh es einfach und erwähne es später nicht im Beisein seiner Glaubensgenossen. Denke dir einfach deinen Teil...
  6. Glücksspiel: Besser du referierst nicht darüber, wen du alles schon clever abgezockt hast und was du mit dem Geld tun wirst, wenn du im Lotto gewinnst. Quäker sind in der Regel stolz darauf, niemanden über den Tisch zu ziehen. (Was aber einige Quäker nicht davon abhält, unglaublich knauserig zu sein und nur das billigste zu nehmen).
  7. Militärdienst: Quäker sind es schon gewohnt, dass man sie zu ihrem Pazifismus löchert. Es nervt aber, den ganzen Abend nur darüber zu sprechen. Akzeptiere, dass sie keinen Wehrdienst leisten oder frag dich selber, warum du sie zu dir eingeladen hast, wenn sie in deinen Augen unpatriotisch oder bekloppt sind. Wenn du denn unbedingt darüber reden musst, dann vergiss nicht, dass man heute in beinahe jeder, sich zivilisiert nennenden Gesellschaft den Kriegsdienst ablehnen und statt dessen einen Ersatzdienst leisten kann. Frage dich einmal, ob es nicht die Hartnäckigkeit eben jener religiöser Menschen (nicht allein der Quäker) war, die, ihrem Glauben gehorchend, in der Vergangenheit drakonische Strafen auf sich nahmen, um keinen Dienst an der Waffe zu tun, die uns diese Freiheit erstritten hat.
  8. Sakramente: Quäker haben keine Sakramente. Also besser kein feierliches Abendmahl, Taufen oder Ähnliches, wenn die Quäker nicht die ganze Zeit abseits stehen sollen.


Wie/Womit mit du punkten kannst[Bearbeiten]

  1. Stille: Quäker haben den Tick auf den Herren zu warten und sich dem <Inneren Licht zuwenden zu wollen. In der Regel macht man ihnen große Freude mit Zeiten der Stille (nicht nur auf den Stillen Örtchen).Auch ohne auf den Herren zu warten, kannst du ja einmal nur für dich versuchen, eine Weile ganz still zu sein und nur auf deinen Herzschlag oder die Geräusche der Umgebung zu lauschen (ohne MP3-Player in den Ohren oder dem Fernseher im Hintergrund). Gib dir selbst ruhig die Chance, es zwei, dreimal zu probieren - manchmal braucht man etwas Übung, um die Stille überhaupt zu ertragen. Wenn du dich das nächste Mal mit Quäkern triffst, dann hast du gleich ein Thema, über das du mit ihnen sprechen kannst - an Stelle von "Militärdienst" oder "Glücksspiel". Versuch' es, du wirst viel zu erzählen haben.